Neue Büchertipps & Gewinnspiel

Ob für eine gemütliche Lesestunde auf dem Sofa oder eine fesselnde Lektüre für den nächsten Urlaub: Wir präsentieren dir hier 10 tolle Bücher-Neuheiten, die für beste Unterhaltung und Spannung sorgen. Mit etwas Glück kannst du auch einen von drei Bücher-Gutscheinen im Wert von CHF 50.– gewinnen.
Farbenblind - Trevor Noah
Trevor Noah, Sohn einer Xhosa und eines Schweizers, erzählt in dieser Autobiographie von seiner Kindheit und Jugend in Südafrika. Trevors Leben ist zu dieser Zeit ein “Verbrechen”, da gemischtrassige Beziehungen damals illegal und unter Strafe gestellt waren. Mit Humor und doch realitätsgetreu schildert er sein Aufwachsen in der Apartheid. Er berichtet bildhaft von Armut, Rassismus und kuriosen Erlebnissen als Mischling in Südafrika sowie von seinen mutigen Eltern, die stets versuchten, Trennungen zwischen Ethnien und Geschlechtern zu überwinden. In der Bestseller-Liste der New York Times figurierte das Werk des heutigen, sehr erfolgreichen Comedians („The Daily Show“) wochenlang auf Platz 1.
Unsere Seelen bei Nacht - Kent Haruf
Addie und Louis sind Nachbarn, die aber kaum ein Wort wechseln. Sie beide sind verwitwet und Addie fühlt sich insbesondere in den langen Nächten sehr einsam. Die 70-Jährige besucht eines Tages Louis und macht ihm den absurden Vorschlag, die Nächte jeweils gemeinsam zu verbringen, aber nur platonisch. Der Witwer ist zwar sehr verwundert über das ungewöhnliche Angebot, geht jedoch darauf ein, da er ja nichts zu verlieren hat. Können zwei Menschen ihre Einsamkeit teilen, ohne dabei Gefühle zu entwickeln? Kent Harufs grossartiger Roman ist eine sehr berührende Geschichte über Freundschaft, Familie und Liebe, die schon bald in Hollywood verfilmt werden soll. 
Wir sehen dich sterben - Michael Meisheit
Dieser Krimi ist der perfekte Lesestoff für alle, die Nervenkitzel und Hochspannung lieben. Achtung: Du wirst das Buch nur schwer aus der Hand legen können… Zum Inhalt: In Berlin soll an einem Dezembersonntag ein geheimes Projekt mit einer bahnbrechenden Technologie der Weltöffentlichkeit vorgestellt werden. MyView ist ein Chip im Auge, der die Sicht einer Person live auf einen Bildschirm übertragen kann. Kurz vor der Präsentation entdeckt die Wissenschaftlerin Nina Videostreams, auf denen die Sichtweisen von sechs Menschen zu beobachten sind. Diese scheinen nicht zu wissen, dass ihnen MyView implantiert wurde. Nina muss zusehen, wie einer nach dem anderen plötzlich ermordet wird. Die junge Wissenschaftlerin beginnt mit Tim, einem Polizisten, die skurrilen Hinrichtungen zu ermitteln. 
Frau Einstein - Marie Benedict
Mileva Maric ist eine der ersten Frauen, die in Zürich am Polytechnikum studieren darf. Sie ist in Serbien aufgewachsen und trifft wegen ihrer Herkunft und ihres Geschlechtes auf Vorurteile und Zweifel. Trotz allem ist sie eine der Talentiertesten ihres Fachs. Bald begegnet sie Albert Einstein, der Physik studiert und die beiden werden schon bald ein Paar. Sie untersuchen zusammen die Relativitätstheorie, die schon bald öffentliche Aufmerksamkeit erhält. Als Mileva schwanger wird, stellt ihr Mann sie immer mehr in den Schatten. Er wird als Genie gefeiert, während man von seiner Frau kaum den Namen weiss. In Marie Benedicts Roman wird das Rampenlicht erstmals auf Mileva Maric gerichtet und es stellt sich die Frage: War Albert Einsteins erste Frau das eigentliche Genie in der Familie? Marie Benedicts bewegender und unterhaltsamer Roman beruht auf ergiebigen Recherchen und einigen ergänzenden Fiktionen. 
21 Lektionen für das 21. Jahrhundert - Yuval Noah Harari
In diesem Bestseller ruft uns der Historiker Yuval Noah Harari dazu auf, uns den Herausforderungen der heutigen Zeit zu stellen. Er regt uns an, die Zukunft für die nachfolgenden Generationen mitzugestalten und gleichzeitig unsere eigenen Denkweisen zu hinterfragen. Wir sollen uns nicht einfach teilnahmslos im Strom treiben lassen, und dieses Buch erklärt den Grund. Durch eine «Zwillingsrevolution» von Künstlicher Intelligenz und Biotechnologie werde eine Macht und eine neue Klasse der «Nutzlosen» entstehen, so Yuval Noah Harari. 
Ein Winter in Paris - Jean-Philippe Blondel
Der französische Bestsellerautor Blondel hat mit seinem neusten Roman eine wunderbar zärtliche und sensible Geschichte geschrieben. Der junge Victor zieht nach Paris, um dort zu studieren. Zunächst fühlt er sich einsam und unsichtbar, doch dann trifft er Mathieu. Sie rauchen ab und zu gemeinsam eine Zigarette und Victor findet schon bald in ihm einen Freund. Als Mathieu in den Tod springt, stirbt mit ihm das Glück in Victors Leben. Er wird als einziger Kamerad des Verstorbenen zurückgelassen und lernt nun auch Mathieus Vater kennen, mit dem er eine ungewöhnliche Beziehung entwickelt, die er mit seinem eigenen Vater nie erleben durfte. 
Das Gewicht der Worte - Pascal Mercier
Schon als Kind ist der Übersetzer Simon Leyland sprachlich begabt und fasziniert. Er hat es sich zum Ziel gemacht, alle Sprachen zu lernen, die um das Mittelmeer herum gesprochen werden. Plötzlich wird er das Opfer eines ärztlichen Irrtums und wird komplett aus der Bahn geworfen. Die vermeintliche Katastrophe entpuppt sich jedoch als Chance, sein Leben von Grund auf zu ändern. Merciers neuster Roman ist nicht unbedingt eine leichte Ferienlektüre, aber wer beim Lesen etwas Philosophisches, etwas Aussagekräftiges für die Zukunft sucht, kommt bei diesem Buch voll auf seine Kosten. 
Wenn das Leben dir eine Schildkröte schenkt - Heike Duken
Vor 40 Jahren verliebte sich Heinrich in Frieda. Er brachte ihren Kindern als Geschenk die Schildkröte Charly mit. Jetzt ist Charly gestorben, und die gesamte Familie findet zu seiner Beerdigung zusammen. Heike Duken erzählt humorvoll die Geschichte einer Patchwork-Familie, in der es zahlreiche Sorgen und Probleme sowie Geheimnisse gibt, die älter als Charly sind. „Wenn das Leben dir eine Schildkröte schenkt" ist ein origineller, liebenswürdiger, witziger und sehr unterhaltsamer Familienroman, in dem sich der eine oder andere wiedererkennen dürfte.
Der Rikscha-Fahrer, der das Glück verschenkt – B. Kattilathu
Wer sich gerne sofort vom ersten Kapitel eines Buches an fesseln lässt und sich gedanklich auf eine lebhafte Reise in Indien begeben und dabei schöne Wohlgefühle erleben möchte, für den ist dieses aussergewöhnliche und herzerwärmende Buch ein absolutes Muss. Jede Rikschafahrt ist eine einzelne Geschichte über Liebe und Verlust, Angst und Mut, Verletzlichkeit und Selbstliebe. Der Autor Biyon Kattilathu, Kind indischer Einwanderer, wurde bekannt als erfolgreicher Motivationstrainer auf der Social-Media-Bühne. Dies ist sein erstes Buch, das sich gleich weltweit in den aktuellen Bestsellerlisten festsetzen konnte.  
Drei - Dror Mishani
In diesem spannenden, raffinierten und literarisch anspruchsvollen Detektivroman, der voller unerwarteter Wendungen steckt, werden die Geschichten von drei Frauen erzählt. Die Erste, Orna, ist frisch getrennt. Sie und ihr Sohn leiden sehr darunter, dass ihr Mann eine neue Partnerin gefunden hat. Die zweite Romanfigur ist Emilia, die in Israel als Pflegerin arbeitet und sehr einsam ist. Die letzte Frau, die beschrieben wird, heisst Ella und ist verheiratet mit einem extrem eifersüchtigen Mann, mit dem sie drei Kinder hat. Alle drei Frauen lernen schliesslich denselben Mann, einen Rechtsanwalt, kennen. Die Handlung von „Drei“, einem Verbrechen in drei Teilen, kann man nicht nacherzählen, ohne die Spannung aufzulösen, die im Buch kontinuierlich zunimmt. 
Zu gewinnen

Mit etwas Glück kannst du hier einen von 3 Bücher-Gutscheinen im Wert von je CF 50.– gewinnen, die du in der Schweiz in über 500 Buchhandlungen einlösen kannst. 

Sende uns zur Teilnahme einfach unter dem Stichwort „Bücher“ deinen Namen und deine Adresse per E-Mail an wettbewerb@stilpalast.ch. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2020. Wir drücken die Daumen!

Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt.