10 Gründe für Camping

Für die einen ist Campen Kult und der Inbegriff von Freiheit und Abenteuer, für die anderen ist allein schon der Gedanke ans Zeltaufbauen der blanke Horror. Stilpalast liefert 10 gute Gründe, die für das Übernachten in freier Natur sprechen und verrät ein Geheimtipp für unvergessliches Camping in den Bergen.
1. Freiheit pur
Als Camper hast du dein eigenes kleines Hotel immer bei dir. Gefällt es dir irgendwo nicht mehr oder spielt das Wetter nicht mit, fährst du einfach weiter und der Sonne entgegen.
2. Naturerlebnis
Grillenzirpen, Vogelgezwitscher, Sternenhimmel, Sonnenuntergänge und –aufgänge: So bewusst wie beim Campen erlebst du die Natur sonst nirgends.
3. Abenteuerlust
Kleine Jäger und Sammler stecken in jedem von uns. Ist die Abenteuerlust einmal geweckt, ist es egal, ob die Kleidung vom Holzsammeln schmutzig ist oder die manikürten Nägel abgebrochen sind.
4. Frischzellenkur
Ob in der Wildnis oder auf einem gemütlichen Campingplatz: Während des Zeltens bis du permanent an der frischen Luft und das ist bekanntlich gesund. Diese Extra-Portion frische Luft wirkt sich denn auch wie eine Frischzellenkur auf deinen Körper aus.
Bild: iStockphoto
5. Horizont erweitern
Eine Camping-Tour kann im wahrsten Sinne des Wortes deinen Horizont erweitern. Immer auch Achse kannst du nicht nur ferne Orte erkunden, die dir bei einem konventionellen Urlaub vielleicht verwehrt geblieben wären, sondern auch immer wieder neue Menschen kennenlernen.
6. Camping erdet
Selber Feuer machen, der Natur ganz nah sein, den Wind in den Haaren spüren und sich einfach mal aufs Wesentliche konzentrieren – das alles erdet. Besonders in unserer schnelllebigen Welt voller Technologie kann diese „einfache“ Form des Reisens einen wahren Detox-Effekt haben und sich positiv auf deinen Körper und Geist auswirken.
Bild: iStockphoto
7. Romantik satt
Gemeinsam Sternschnuppen beobachten oder sich bei schlechtem Wetter in den Schlafsack kuscheln und dem prasselnden Regen zuhören: Campen zu zweit kann auch unglaublich romantisch sein.
Bild: iStockphoto
8. Ungezwungen
Beim Campen bist du dein eigener Chef: Du kannst so lange schlafen wie du willst, ohne dass du vom Zimmermädchen geweckt wirst, musst beim Hotelbuffet nicht pünktlich in der Schlange stehen, brauchst dir keine Gedanken um einen Dresscode machen und auch keine Poolliege Stunden im Voraus zu reservieren.
Bild: iStockphoto
9. Campen verbindet
Ob als Paar, Gruppe oder Familie: Das gemeinsame Anpacken während des Campens verbindet. Und selbst vermeintlich mühsame Tätigkeiten wie zum Beispiel Abspülen können im Team plötzlich unterhaltsam sein und viel leichter von der Hand gehen.
Bild: iStockphoto
10. Varianten-Vielfalt

Ob luxuriöses Glamping, ein Miet-Bungalow auf einem Top-Campingplatz mit Restaurant, Pool und Wellness-Bereich oder Wildcampen in der Abgeschiedenheit Norwegens: Das Tolle an Camping ist, dass es so viele unterschiedliche Varianten gibt, um sein Outdoor-Glück zu finden.

Bild: iStockphoto
Geheimtipp Alpines Camping

Du liebst die Natur, die Berge und bist Camping gegenüber nicht abgeneigt, möchtest deinen ganzen Sommerurlaub aber trotzdem nicht im Zelt verbringen? Dann ist das folgende Mini-Camping-Erlebnis womöglich genau das Richtige für dich:

In Gaschurn im herrlichen Ski- und Wandergebiet Silvretta Montafon, nur zwei Stunden von Zürich entfernt, kannst du wahre Sternstunden unter freiem Himmel erleben. Mit einem Guide geht es auf einer ca. zweistündigen Wanderung (inkl. Klettersteig) nämlich hoch hinaus. Nach dem gemeinsamen Aufbau des Zeltplatzes wird am Lagerfeuer gemütlich gegrillt und während die Sonne hinter den letzten Berggipfeln versinkt, geniesst du die herrliche Atmosphäre mit einem Glas Wein. Kriechst du am nächsten Morgen früh genug aus deinem kuscheligen Schlafsack, kannst du beobachten, wie sich die glühende Sonne langsam hinter den Bergen erhebt. Als krönender Abschluss dieses Mini-Abenteuertrips wartet in der „Nova Stoba“ ein herzhaftes Bergfrühstück.

Infos und Details zu diesem tollen Outdoor-Erlebnis findest du hier.

Bild: montafon.at / Daniel Zangerl
Campen mit Komfort

Hast du nun auch Lust auf das Übernachten in der freien Natur bekommen? Bei Ackermann haben wir die wichtigsten Dinge gefunden, die man für einen entspannten Camping-Urlaub braucht. Schliesslich ist eine gute Ausrüstung schon die halbe (Zelt)-Miete.

Bild: iStockphoto
Best Camp Faltstuhl "Koala". Preis: CHF 44.90
Best Camp Feldbett "Mungo". Preis: CHF 89.90
Best Camp Schlafsack "Timbarra". Preis: CHF 54.90
Best Camp Zelt "Bari 6" mit Platz für 6 Personen. Preis: CHF 209.–
Grüezi bag Leichtschlafsack "Mumie Lion". Preis: CHF 109.–
Grüezi bag Multifunktionsdecke. Preis: CHF 59.90
High Peak Camping Feldbett "Oviedo". Preis: CHF 109.–
High Peak Luftbett "King Comfort Plus". Preis: CHF 84.90
High Peak Mumienschlafsack "Pak 1300". Preis: CHF 109.–
High Peak Zelt, 3 Personen, »Texel 3«. Preis: CHF 109.– 
High Peak Zelt "Benito 4" mit Platz für 4 Personen. Preis: CHF 489.–
High Peak Zelt, Pop-Up-Zelt "Rimini". Preis: CHF 109.–
JAKO Kühlbox. Preis: CHF 44.90
Kathmandu LED-Campinglicht. Preis: CHF 59.99
Kathmandu Zeltlicht mit Fernbedienung. Preis: CHF 29.90
Outwell Campinglaterne "Agate". Preis: CHF 49.90
Outwell Faltstuhl "Windsor Hills". Preis: CHF 179.–
Pop-up-Strandmuschel "Lagoon" von High Peak. Preis: CHF 89.90
Xavax Isolierbecher Ergotherm. Preis: CHF 7.95
Xavax Isolierflasche mit Becher aus doppelwandigem Edelstahl (500 ml). Preis: CHF 16.95 
Luftbett "Royal Round" von Bestway. Preis: CHF 119.–
High Peak Mumienschlafsack "TR 300". Preis: CHF 54.90
High Peak Deckenschlafsack "Ceduna". Preis: CHF 49.90

Sponsored Content