Die coolsten Roadtrips Europas

Anschnallen, Sound und Motor an, zurücklehnen, aufs Gaspedal treten und los kann es gehen: Wir haben für dich die 10 schönsten und coolsten Roadtrips in Europa herausgesucht, die jeder einmal im Leben gemacht haben sollte. 
The Wild Atlantic Way, Irland

Mit rund 2'600 Kilometer Länge zählt der Wild Atlantic Way zu den längsten und imposantesten Küstenstrassen der Welt. Der Roadtrip entlang der irischen Westküste von Donegal nach Cork bietet nicht nur unzählige bezaubernde Dörfer, wunderschöne Buchten und traumhafte Naturschauspiele, sondern auch viel Magisches und Geheimnisvolles. Der Weg wird gesäumt von uralten Monumenten, mystischen Inseln und turmhohen Klippen. Wer auf seiner Reise an jeder Wegbiegung ein neues Abenteuer und die Begegnungen mit uralten Traditionen in atemberaubender Kulisse wünscht, ist hier genau richtig.

Dauer: 2 bis 4 Wochen

Die Highlights: Cliffs of Moher, Skellig Michael, Mizen Head, Poulnabrone Dolmen, Slea Head Drive, Aran Island.

Bilder: Getty Images
The Ring Road, Island

Mit gigantischen Gletschern, majestätischen (Eis)-Bergen, schwarzen Vulkanstränden, pittoresken Fjords und einer faszinierenden Kultur zählt die Ring Road auf Island definitiv zu den schönsten Roadtrips der Welt. Wohin das Auge reicht, die traumhafte Kulisse mit faszinierenden und einmaligen Naturphänomenen ist wahrlich höchst beeindruckend und fast zu schön, um wahr zu sein. Wer zwischen September und April nach Island reist, kann sogar das mystische Nordlicht bestaunen.

Dauer: 10 bis 14 Tage

Die Highlights: Skogafoss Wasserfall, Reiten in der Skagafjörður Region, Jökulsárlón Gletscher-Lagune, Seljalandsfoss Wasserfall, Myvatn Geothermal.

Fylkesvei 17, Norwegen

Traumhafte Gletscher, raue Seen und grüne Landschaften gibt es auch auf der Fahrt entlang der Atlantikstrasse an der Westküste Norwegens zu bestaunen. Auf der rund 650 Kilometer langen Strecke, vorbei an sage und schreibe 14'000 vorgelagerten Inseln, sind unzählige Brücken zu überqueren und Tunnels zu durchfahren. Eine schlicht atemberaubende Route mit spektakulären Panoramen und Traumregionen für Wanderer, Strandgänger und Angler.

Dauer: 7 bis 10 Tage

Die Highlights: Berg Torghatten, Steinformation Hestmannen, Bergkette De Syv Soestre, Fjords am Fusse des Svartisen Gletscher, Brücke über den Saltstraumen.

Karte: visitnorway.no
Basque Circuit, Spanien u. Frankreich

Zieht es dich eher in den warmen Süden mit viel Sonne, zauberhaften Sandbuchten,Berglandschaften und zahlreichen kulinarischen Highlights? Dann dürftest du beim 480 Kilometer langen Roadtrip im spanischen Baskenland voll auf deine Kosten kommen. Startpunkt ist Bilbao, das alleine schon zahlreiche Sehenswürdigkeiten für einen mehrtägigen Aufenthalt zu bieten hat. Entlang der Atlantikküste geht es weiter nach San Sebastian (ein Eldorado für Feinschmecker) und Richtung Süden durch die imposanten Pyrenäen nach Pamplona mit traumhaften Panoramen.  Via Puerto de Ibañeta führt die Route schliesslich wieder der idyllischen Küste entlang nach Bilbao.

Dauer: 5 bis 10 Tage

Highlights: Guggenheim Museum in Bilbao, Pamplonas historisches Zentrum, Riviera Feeling in Biarritz, Shopping in St Jean-de-Luz, Strand und Essen in San Sebastian, die kleinen Fischerdörfchen Getaria, Zumaya oder Bermeo. 

Karte: worldroadtrip2015.files.wordpress.com
Transfogarascher Hochstrasse, Rumänien

Wer einsame Strassen sucht, wird das erwünschte Nirvana in Rumänien finden. Die britische Kult-Show "Top Gear" hat die Transfogarascher Hochstrasse als die "beste Strasse der Welt" bezeichnet – und das soll was heissen. Du kannst auf der kurvigen Alpenroute bestens deine Fahrkünste unter Beweis stellen. Gestartet wird der unvergessliche Abenteuertrip in Siebenbürgen (Bran), wo das gleichnamige Schloss (dem angeblichen Zuhause von Dracula) zu einer Stippvisite lockt. Anschliessend geht es via eine über 100 Kilometer lange, spektakuläre Gebirgsstrasse mit Dutzenden von Haarnadelkurven, Viadukten, Serpentinen vorbei an grossartigen architektonischen Sehenswürdigkeiten durch das wild-romantische Fagaras-Gebirge. Aufgepasst: Die Hochstrasse ist wetterbedingt zwischen Ende Oktober und Anfang Juni gesperrt. 

Dauer: 2 bis 5 Tage

Die Highlights: Schloss Bran, Sibiu (Hermannstadt), Brasov (Kronstadt), Sighisoara (Schässburg) und natürlich die spektakuläre Hochstrasse selbst. 

Karte: google
Romantische Strasse, Deutschland

Hier ist der Name tatsächlich Programm. Dieser 350 Kilometer lange Roadtrip durch Bayern und Baden-Württemberg bietet mit seinen Märchenschlössern, historischen Städten und wunderschönen Naturlandschaften  Romantik pur. Auf keinen Fall solltest du die Residenz in Würzburg verpassen, wo es neben einzigartigen Sehenswürdigkeiten auch ausgezeichneten Wein zu kosten gibt. Zum Entspannen laden – neben traumhaften Landschaften – die Heilbäder von Bad Mergentheim. Um all die tollen Sehenswürdigkeiten besuchen zu können, planst du für die Route von Würzburg bis Füssen am besten gleich mehrere Tage ein.

Dauer: 3 bis 7 Tage

Die Highlights:  Würzburg, Tauberbischofsheim (Weindorf), Heilbäder in Bad Mergentheim, Schloss von Weikersheim,  Rothenburg ob der Tauber, Dinkelsbühl, Nördlinger Ries (Kratereinschlag), Landsberg am Lech.

Karte: guide-to-bavaria.com
North Coast 500, Schottland

Die 500 Meilen (840 km) lange Route entlang der nordischen Küste Schottlands wird immer wieder als Schottlands Route 66 bezeichnet. Wer sich nicht von ein bisschen Regen abschrecken lässt, wird denn auch einen absolut traumhaften Roadtrip erleben. Die Reise führt von Inverness im Osten Richtung Westen an die Atlantikküste zur zauberhaften Halbinsel Applecross. Schwindelfreie Abenteurer fahren den schmalen Weg zum historischen Bergpass Bealach na Bà hoch, wo sich ein grandioser Ausblick ins Tal und zum Loch Kishon bietet. Weiter geht es schliesslich Richtung Norden ins Dorf Torridon, das der perfekte Ausgangspunkt für Wanderungen in die Berge bildet. Und keine Angst: Selbst wer nicht wandern möchte, wird auf der Fahrt mit atemberaubenden Ausblicken auf Berge und das tiefblaue Loch Torridon belohnt.

Dauer: 5 bis 14 Tage

Die Highlights: Inverness, Duncansby Head, Loch Ness, die Strände von Achmelvich und Dornoch, Smoo Höhle, Ullapool, Klinlochewe Viewpoint, Applecross, Baelnabach.

Karte: angathollexperience.com
Amalfiküste, Italien

Als einer der schönsten Roadtrips Europas gilt schliesslich auch die Almafi Küstenstrasse von Sorrento bis Salerno. Landschaften wie gemalt, romantische Orte wie aus dem Bilderbuch, Panorama-Aussichten und eine Strecke, die sowohl die Augen von Motorradfahrern als auch jene von Autofahrern zum Strahlen bringt: Die 40 Kilometer lange Route durch pittoreske Dörfer ist ein absolutes Muss für motorisierte Globetrotter. Du hast die Wahl zwischen der Süd- und Nordstrecke, wobei erstere direkt an der steilen Felsenküste entlang führt und damit definitiv nichts für schwache Nerven ist. 

Dauer: 1 bis 3 Tag(e)

Highlights: Positano, Cetara, Duomo di Sant'Andrea, Maiori. 

Bild: Eurotrek