Weihnachtszeit in Wien

Bloggerin und Fotografin Franziska Köhl liebt es, ferne und nahe, fremde und bekannte Städte und Länder zu entdecken. Heute nimmt sie uns mit auf eine Reise in die Stadt der Sachertorte und der Lipizzaner, nämlich in die Landeshauptstadt Österreichs.
Bilder: iStockphoto (1) / Franziska Köhl (19)

Wien ist immer eine Reise wert, aber besonders zur Weihnachtszeit, wenn es überall nach Punsch und gebrannten Mandeln duftet, ist die Metropole an der Donau ein perfektes Ziel für ein verlängertes Wochenende. Von Kitsch bis Kult gibt es auf den Wiener Weihnachtsmärkten alles zu kaufen, nicht zu vergessen die vielen Punsch-, Nasch- und Essstände, die gefühlt an jeder Ecke darauf warten, entdeckt zu werden. Von Mitte November bis Weihnachten, teilweise aber sogar Anfang Januar findet man die Weihnachts- und Adventsmärkte über die gesamte Stadt verteilt, vor allem aber in der Nähe der Hauptattraktionen Wiens.

 

Weihnachtstraum am Christkindlmarkt

Einer der wohl bekanntesten Weihnachtsmärkte ist der Christkindlmarkt am Rathausplatz. Mit seinen rund 150 Verkaufsständen bietet er eine grosse Auswahl an Weihnachtsgeschenken, Kunsthandwerk und kulinarischen Köstlichkeiten. Unbedingt probieren sollte man die Suppen im Brotteig – eine tolle und wärmende Alternative zu den weit verbreiteten Langosch und Käsekrainern. Zudem kann man im Rathauspark auf einer 4’500 m² grossen Eisfläche seine Runden drehen und die angefutterten Kalorien bei guter Tanzmusik wieder abtrainieren.


Der Christkindlmarkt am Rathausplatz hat täglich von 10.00 – 22.00 Uhr geöffnet


Ein Spass für Gross und Klein: Die Eisbahn im Rathauspark

 

Sissi-Romantik in Schönbrunn

Das Schloss Schönbrunn bietet eine wunderschöne, imperiale Kulisse für den dortigen Weihnachtsmarkt. Bei rund 80 Ständen gibt es neben feinem Punsch (unbedingt den Schilcher Glühwein von Landtmann´s feiner Punsch und Krapfen probieren!) vor allem auch handgefertigte Weihnachtsdekoration, traditionelles Kunsthandwerk und österreichische Schmankerln.


Prachtvolles Adventserlebnis an der beliebtesten Sehenswürdigkeit Wiens

 

Altwiener Christkindlmarkt-Tradition

Der Weihnachtsmarkt auf der Freyung in der Innenstadt findet bereits seit 1772 statt und gehört damit zu den traditionsreichsten Märkten Wiens. Hier gibt es vor allem traditionelle Krippen, Keramik, Handwerkskunst und Glasdekorationen zu kaufen. Besonders schön ist die bunte Krippenszene, die den Markt umgibt.


Kunst und auch ein bisschen Kitsch gibt es auf der Freyung​

 

Art Advent am Karlsplatz

Täglich von 12.00 bis 20.00 Uhr kann man am Karlsplatz vor prachtvoller Kulisse vor allem Kunsthandwerk entdecken. Eine lebende Krippe mit Schäfchen und Schweinchen, Schauwerkstätten, Kunstinstallationen und Live-Bands sorgen hier für Abwechslung vom bekannten Weihnachtsmarktprogramm. Dies ist übrigens der erste und derzeit einzige Adventmarkt Wiens mit BIO-zertifiziertem Gastro-Angebot.


Der Weihnachtsmarkt am Karlsplatz bietet ein alternatives Adventsprogramm mit ausgezeichneter Kulinarik