Sicher im Schnee unterwegs

Eigentlich finden wir Schnee ja toll. Wenn da nur nicht erschwerte Strassenverhältnisse und unfreiwillige Rutschpartien mit dem Auto drohen würden. Zum Glück haben clevere Tüftler wegweisende neue Technologien wie das einzigartige ALLGRIP-System von Suzuki 4 x4 erarbeitet, das uns sichere Fahrten auf jedem Terrain garantiert.
Bilder: Suzuki Automobile Switzerland (8) / Getty Images (2)

Ein richtiger Winter mit schönem weissen Schnee und märchenhaften Landschaftsbildern hat ja durchaus etwas Faszinierendes. Leider zählen wir jedoch zu den schreckhaften Naturen, denen die Aussicht auf schneebedeckte Fahrbahnen und Glatteis ein mulmiges Gefühl beschert. In Gedanken sehen wir uns schon beim Auftreten des Wortes Schneeflocken jegliches Autofahren oberhalb von Schritttempo verweigern.

 

Doch wer möchte schon ein ärgerliches Verkehrshindernis für andere Autofahrer sein und von diesen als Memme belächelt oder sogar beschimpft werden? Umso hellhöriger wurden wir, als uns von neuen Auto-Technologien berichtet wurde, die ein sicheres Fahren auf jedem Terrain garantieren und ein Weiterkommen, wo andere stehenbleiben, versprechen. Klingt echt toll! Im geistigen Auge sehen wir uns schon jetzt mit unserem kleinen Flitzer an im Schnee feststeckenden Sportwagen und SUVs locker und souverän vorbeiziehen.

 

Einzigartige Allrad-Technologie

Das Geheimnis liegt in einem einzigartigen ALLGRIP-System, mit dem Suzuki Geschichte schreibt. Dass ausgerechnet der 4x4-Pionier Suzuki (47 Jahre Erfahrung) mit dem neuen High-Tech-System ALLGRIP neue Massstäbe in Sachen Allrad-Technologie setzt, ist eigentlich keine Überraschung. Überraschend ist vielmehr, dass das innovative Allradsystem ALLGRIP Select bei den Modellen SX4 S-Cross und Vitara gleich über vier vom Fahrer einstellbare Modi verfügt: Auto, Sport, Snow und Lock.

Im Alltagsmodus „Auto“ wird der Fokus auf Treibstoffeffizienz gesetzt. Sobald erforderlich, schaltet das System automatisch auf ALLGRIP 4x4.

Im Modus „Sport“, der ideal für kurvenreiche Strassen ist, wird der sportliche Charakter der Suzuki-Modelle SX4 S-Cross und Vitara unterstützt.

Der Modus „Snow“ sorgt auf schneebedeckten Strassen für sichere Autofahrten. Lenkung und Räder liefern Parameter, welche durch die elektronische Antriebsleitung optimal verteilt werden.

Der Modus „Lock“ ist perfekt für anspruchsvolle Situationen bei Schnee und Glätte. Das maximale Drehmoment wird hier optimiert an alle vier Räder weitergeleitet.

Die neuen Suzuki-Modelle Ignis und Swift können mit dem ALLGRIP Auto ausgestattet werden. Auf rutschigen und verschneiten Strassen schaltet das System automatisch ALLGRIP 4x4 zu und sorgt damit für ein sicheres Fahrgefühl.

 

Weitere Innovationen

Neben dem intelligenten ALLGRIP-System erobert Suzuki mit weiteren tollen Innovationen die Kompaktwagenklasse. Dazu gehören zum Beispiel ein smartes SHVS-Hybridsystem mit einer höheren Treibstoffeffizienz, ein cleveres Notbremssystem mit Kollisionswarner und ein cooles Touchscreen-Multimediasystem mit Zugriff auf verschiedene Anwendungen deines Smartphones. Mehr Infos zu allen Suzuki-Innovationen und zu den effizienten 4x4-Modellen gibt es hier.

 

Unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis

Seit 47 Jahren untermauert Suzuki die Führungsposition bei der Entwicklung und Realisierung wegweisender Allradtechnologien. Und dies zu einem unschlagbaren Preis-/Leistungsverhältnis: Den New Swift Compact+ 4 x 4 gibt es zum Beispiel bereits ab CHF 19'990.–.

 

Nützliche Winter-Tipps für dein Auto

Mit der richtigen Autowahl ist im Hinblick auf ein sicheres Fahren im Winter ein grosser Schritt getan. Damit du ganz lange Freude daran hast, gibt es hier noch 5 wertvolle Winter-Tipps für dein Auto:

1. Gut vorbereitet

Vor dem ersten Schnee solltest du die Winterreifen überprüfen (Mindestprofil muss 4 mm sein). Du kannst den Check mit einem Zweifrankenstück vornehmen: Wenn du dieses in das Reifenprofil steckst und der Sockel der Helvetia noch nicht sichtbar ist, haben deine Reifen noch genügend Profil für eine weitere Wintersaison. Überprüfe auch die Autobatterie. Treten schon bei den ersten kühlen Nächten Startschwierigkeiten auf, musst du die Batterie ersetzen. Wer es bequem mag, lässt den Winter-Check einfach von Fachleuten in einer Autogarage machen.  

2. Clever aufwärmen

Verzichte auf ein Aufwärmen des Autos. Du schadest damit nicht nur der Umwelt, sondern auch deinem Fahrzeug, weil der Motor im Leerlauf langsamer auf Temperatur kommt und schneller verschleisst. Besser sofort losfahren und nicht gleich Vollgas geben.

3. Scheiben richtig enteisen

Eiskratzen ist nicht nur mühsam, sondern kann auch noch den Scheiben schaden. Nutzte stattdessen besser einen Enteisungsspray oder decke am Abend die Scheibe mit einer Thermofolie ab. Versuche ja nicht, mit den Scheibenwischern das Eis zu entfernen. Das zerstört nur die Gummilippen. Falls du keinen Enteisungsspray zur Hand hast, kannst du diesen auch selbst mit Essig und Wasser im Verhältnis von 3 zu 1 herstellen.

4. Schnee entfernen

Nicht nur die Scheiben, sondern das ganze Auto (auch die Scheinwerfer und Nummerschilder!) müssen von der weissen Pracht befreit werden. Am besten eignet sich hierfür ein weicher Handbesen.

5. Keine beschlagenen Scheiben

Im Winter gelangt viel Feuchtigkeit ins Auto, die beschlagene Autoscheiben zur Folge haben kann. Eine Zeitung, die du am Abend auf das Armaturenbrett legst, zieht die Feuchtigkeit aus der Luft. Falls die Scheiben dennoch beschlagen, gilt es den Gebläse- und Temperaturschalter auf höchste Stufe zu stellen und den Luftstrom voll auf die Windschutzscheibe zu richten.

sponsored content