Leckere Superfood-Canapés

Gesund und genial lecker: Diese Brote mit Superfood-Belägen kitzeln nicht nur den Gaumen, sondern helfen auch, unsere Akkus aufzuladen und unser Gewicht zu halten bzw. zu reduzieren. Lass dich hier von unseren farbenfrohen und deliziösen Superfood-Ideen inspirieren. 
Powerbrote

Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen, dass eine gesunde, eiweissreiche Ernährung am Abend das beste Mittel ist, um fit und schlank zu bleiben. Denn Eiweiss wird im Gegensatz zu Kohlenhydraten und Fetten nicht umgehend in den Fettdepots gespeichert. Unsere sehr schmackhaften Superfood-Canapés, die du als Hauptmahlzeit oder als Snack geniessen kannst, sind deshalb mit ganz vielen starken Eiweisslieferanten bestückt. Die kalorienarmen Beilagen sind ausserdem allesamt reich an Ballaststoffen und wertvollen Vitaminen bzw. Mineralstoffen. 

Als Brotunterlage empfiehlt sich Proteinbrot (am besten selbstgemacht und evt. getoastet). Falls du dieses nicht magst, kannst du natürlich auch getoastetes Vollkornbrot verwenden (z.B. leichtverdauliches Urdinkelbrot). Hauptsache, es schmeckt dir!

Bild: © Stilpalast
Käsebrot mit Granatapfelkernen
Dieses Brötchen mit kalorienarmem Frischkäseaufstrich, Hartkäse (z.B. Appenzeller, Gruyère oder Parmesan), Granatapfelkernen, etwas Schnittlauch und Chia-Samen gehört definitiv zu unseren Canapés-Lieblingen. Denn die Kombi mit dem rezenten Käse und den süss-sauren Früchtchen schmeckt extrem lecker. Mit Granatapfelkernen kannst du übrigens auch Salaten einen tollen Vitaminschub verleihen (C, Beta-Carotin, Zink und Selen). 
Bild: © Stilpalast
Fit-Brötchen mit Lachs-Avocado-Tartar
Nur so von Vitaminen und Nährstoffen strotzt auch die Avocado. Die vielen ungesättigten Fettsäuren, die in der grünen Frucht stecken, helfen – wie der geräucherte Lachs – nachweislich auch bei der Fettverbrennung. Deshalb haben wir die beiden Superfoods als Canapé-Aufstrich ganz schmackhaft vereint. Das Tartar aus kleingeschnittenem Räucherlachs und Avocado wird mit kleinen Frühlingszwiebelstückchen, einem Spritzer Olivenöl, etwas Salz und Pfeffer verfeinert und danach auf einer getoasteten Brotscheibe drapiert. Evt. noch mit frischer Kresse garnieren und sofort geniessen. 
Bild: © Stilpalast
Caprese-Brötchen
Du liebst Tomaten-Mozzarella-Salat? Dann leg ihn doch mal auf eine getoastete Brotscheibe, die du mit etwas Olivenöl beträufelt und leicht mit Salz bestreut hast. Du erhältst damit nicht nur eine leckere und sattmachende Eiweissquelle, sondern profitierst gleichzeitig auch von dem in den Tomaten enthaltenen Chrom, das den Blutzuckerspiegel konstant hält und damit Hungerattacken vorbeugt.  
Bild: © Stilpalast
Rohschinken-Canapé mit Trauben und Nüssen
Die Kombi von Trauben, Nüssen, Rohschinken und leichtem Frischkäse sorgt bei diesem Brötchen für wahre Gaumenfreuden. Der Rohschinken liefert hochwertiges und leicht verdauliches Eiweiss und die Trauben sowie die Nüsse viele wertvolle Nährstoffe. 
Bild: © Stilpalast
Frischkäse-Brötchen mit Kressebeet

Sehr einfach und trotzdem äusserst lecker: Das Frischkäsebrötchen wird hier mit gesunden und sattmachenden Nüssen (z.B. Cashew und Walnüssen) sowie viel frischer Kresse belegt und mit einem kleinen Spritzer Olivenöl sowie Salz und Pfeffer verfeinert. Kresse peppt nicht nur viele Mahlzeiten auf, sondern gilt auch als starke Heilpflanze. Im Ayurveda, der traditionellen indischen Heilkunst, wird Kresse beispielsweise als probates Mittel gegen Verdauungsprobleme, Muskelschmerzen und sexuelle Unlust eingesetzt.

Wir haben hier noch etwas geschmacksneutrale Chia-Samen (alternativ Leinsamen) über das Brötchen gestreut. Diese verfügen über einen extrem hohen Anteil an Ballaststoffen, Antioxidantien und ein ideales Verhältnis von Omega-3 zu Omega-6-Fettsäuren. Mit etwas Chia- und Leinsamen oder Sesamkörner kannst du übrigens jedem belegten Brötchen ganz leicht weitere Super(food)-Kräfte verleihen.

Bild: © Stilpalast
Eiweissbombe mit Lachs und Tomaten

Ob als Rührei oder gekocht: Eier machen mit jeder Menge Eiweiss lange satt. Zudem senkt das darin enthaltene Zink den Insulinspiegel und zügelt damit den Appetit. Zusammen mit geräuchertem Lachs und Tomaten wird dieses Brötchen zu einem wahren Fitmacher.

Für 3 getoastete Brotscheiben mittlerer Grösse nimmst du am besten 3 Cherrytomaten, 1EL gehackte Frühlingszwiebel, 2 verquirlte Eier und 100 g geräucherten Wildlachs. In einer kleinen Pfanne nun die klein geschnittenen Tomaten- und Zwiebelstücke kurz mit einem Spritzer Olivenöl anschwitzen. Danach die Eiermasse und den Lachs hinzufügen, vermischen und alle 10 Sekunden mit einem Spatel verrühren, bis die Eier teils in Streifen gestockt, teils noch cremig sind. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Auf dem getoasteten Brot anrichten und evt. mit etwas Grün der Frühlingszwiebel garnieren.

Bild: © Stilpalast
Gorgonzola-Brötchen mit Birnen
Wer es gerne würzig und gleichzeitig fruchtig mag, wird von diesem Superfood-Canapé entzückt sein, denn Gorgonzola und Birnen ergänzen sich perfekt. Gehackte Nüsse (z.B. Wal- oder Pekannüsse) liefern zusätzlich wertvolle Mineralstoffe und Vitamine. Wer mag, kann das Ganze noch mit etwas Honig versüssen. Falls dir Gorgonzala nicht schmeckt, kannst du stattdessen auch eiweissreichen Hütten- oder Fetakäse verwenden.
Bild: © Stilpalast
Rote-Beete-Brötchen
Die Rote Beete ist ein echter Fitmacher, denn sie liefert die Vitamine A, C, B, Folsäure, Magnesium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Jod und ganz viel Eisen. Mit etwas Joghurt, Balsamico, gehacktem Schnittlauch, Kresse, Salz und  Pfeffer verfeinert, schmeckt sie auch auf dem mit Frischkäse bestrichenen Brötchen lecker. 
Bild: © Stilpalast
Schinkenbrötchen mit Hüttenkäse
Dieses Brötchen ist ein echter Eiweiss-Turbo. Bei der Verwertung der fettarmen Proteine, wie sie im Hüttenkäse und der mageren Trutengrillbrust stecken, kommt der Stoffwechsel mächtig auf Touren. Am besten mit Radieschenscheiben garnieren. Diese liefern ganz viel Vitamin C und Allylsenföl, welches sich günstig auf die Verdauung auswirkt. 
Bild: © Stilpalast