Selbstgemachtes Eiweissbrot

Eiweissbrot boomt, denn mit wenig Kohlenhydraten und ganz viel Eiweiss ist es super für die Figur. Wir haben nach einem Rezept gesucht, das nicht nur lecker schmeckt, sondern auch sehr einfach und rasch zuzubereiten ist. Et voilà: Unser Exemplar mit vielen gesunden und den Stoffwechsel ankurbelnden Zutaten steht nach nur 10 Zubereitungs-Minuten und 45 Minuten Backzeit genussbereit auf dem Tisch. 
Bild: © Stilpalast

Zutaten

Für Back- bzw. Cakeform mit 20 cm Durchmesser
Zutaten: 
  • 150 g geschrotete Leinsamen plus zum Bestreuen
  • 100 geschälte Mandeln, gemahlen
  • 2 EL Dinkelvollkornmehl plus zum Bestreuen
  • 2 1/2 TL Backpulver
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 300 g Magerquark
  • 6 Eiweiss
Zubereitung 
  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Backform mit Backpapier auslegen.
  2. Die Leinsamen mit den gemahlenen Mandeln, dem Dinkelmehl, Backpulver, Salz, Magerquark und Eiweiss in einer Schüssel gut verrühren. Den Teig ca. 10 Minuten quellen lassen.
  3. Die Backmasse in die mit Backpapier ausgelegte Form füllen und die Oberfläche mit etwas Leinsamen bestreuen. 45 bis 50 Minuten auf der untersten Rille backen. Nach 20 Minuten Backzeit den Teig längs in der Mitte einschneiden und mit wenig Dinkelmehl bestreuen.
  4. Das Brot nach der gesamten Backzeit herausnehmen und 20 Minuten ruhen lassen. Danach aus der Form nehmen und ganz abkühlen lassen. Das Eiweissbrot kannst du bis zu 4 Tage im Kühlschrank aufbewahren.