Hollywoodstars, Topmodels und Fitness-Gurus schwören aktuell auf ein Proat-Frühstück. Der Begriff setzt sich aus den Wörtern «Protein» und «Oats» (Eiweiss und Haferflocken) zusammen. Wir zeigen dir, wie du das äusserst gesunde und leckere Fatburner-Frühstück selbst ganz einfach zubereiten kannst. 

Bilder: @ Stilpalast (2), Getty Images (2)

Haferflocken als effektives Schlankmittel

Haferflocken sind ein echtes Multitalent, das viele Nährstoffe und gesunde Kohlenhydrate enthält. Eine aktuelle Studie in New York hat aufgezeigt, dass ein Frühstück mit dem Getreide sogar beim Abnehmen hilft. Die Wissenschaftler begründen dies mit den komplexen Kohlenhydraten, die in der Haferflocken-Mahlzeit enthalten sind. Da diese sogenannten Slow-Carbs lange satt machen, bleibt der Blutzuckerspiegel länger stabil. Durch die Tatsache, dass geringere Mengen des Dickmacher-Hormons Insulin im Blut sind, schmelzen auch die Fettpolster leichter.

Aufgrund eines hohen Protein-Anteils in den Haferflocken wird zudem der Stoffwechsel bzw. die Fettverbrennung angeregt und bei der Umwandlung von pflanzlichem in körpereigenes Eiweiss Energie verbraucht. 
Das viele Magnesium, das in Hafer enthalten ist, fördert schliesslich ebenfalls das Abnehmen: Der wertvolle Mineralstoff versorgt die Zellen mit Sauerstoff und verbessert damit die Fettverbrennung. Verstärkt wird der Effekt mit der Zugabe von zusätzlichem Eiweiss, das auch die Muskelbildung fördert.

Geniales Powerfrühstück

Perfekt vereint werden Haferflocken und Eiweiss im neuen Frühstücks-Hit Proats. Die morgendliche Power-Mahlzeit lässt sich wie die Overnight Oats über Nacht im Kühlschrank quasi von selbst zubereiten. Allerdings gibst du bei Proats Quark dazu, der wie Haferflocken bis zum Mittag satt macht und wertvolle Ballaststoffe bzw. Nährstoffe enthält. Mit der Zugabe von Früchten, Nüssen und Samen erhältst du am Morgen den ultimativen Nährstoff-Booster, der sehr lecker schmeckt. Cool: Abgefüllt in einem Glas kannst du die leckere Müsli-Variante auch mit ins Büro nehmen. 

Die einfache Zubereitung

Zutaten für 1 Portion:

  • 6 EL Haferflocken
  • 1 dl Milch (oder Mandel- bzw. Sojamilch)
  • 1 bis 2 TL Honig
  • Nach Belieben ½ TL Zimt
  • 3 bis 4 EL Quark
  • Früchte, Nüsse und/oder Samen als Topping

Zubereitung:

  1. Mische die Haferflocken mit dem Honig, Zimt und der Milch und gebe das Ganze in einen verschliessbaren Behälter. Gib anschliessend den Quark darüber und stelle die Proats über Nacht in den Kühlschrank.
  2. Vermenge alles am nächsten Morgen und toppe die Proats mit Früchten, Nüssen und/oder Samen nach deiner Wahl.

Ähnliche Artikel

Detox: Wann eine Entgiftung Sinn macht

Du fühlst dich ausgelaugt, müde und aufgedunsen? Dies kön...

Mehr

Leichter abnehmen: die grössten Zuckerfallen

Wer abnehmen möchte, sollte unbedingt seinen Zuckerkonsum r...

Mehr

Abnehmen mit Sport: die wertvollsten Tipps

Wer nachhaltig abnehmen und seine neue Figur auch behalten m...

Mehr

Die besten Home-Workouts

Du hast keine Lust bzw. Möglichkeit auf absehbare Zeit ein ...

Mehr
Dinnerzeit.jpg

Die beste Zeit fürs Dinner

Wann und was am Abend gegessen wird, hat grossen Einfluss au...

Mehr

In vier Wochen zu einem flacheren Bauch

Lästigen Bauchspeck wegzukriegen ist gar nicht so einfach, ...

Mehr

6 simple Heissgetränke zum Abnehmen

Zugegeben: Es gibt keinen Zaubertrank, der dir in wenigen Ta...

Mehr

Zürcher Trendgetränk sorgt für Furore

Immer mehr ZürcherInnen betreten jetzt im wahrsten Sinne de...

Mehr
GettyImages-169998838.jpg

Die 8 besten Lebensmittel gegen Bauchfett

Lästigen Bauchspeck wegzukriegen ist gar nicht so einfach, ...

Mehr
GettyImages-1131986472.jpg

Die beste Diät gegen Bauchfett

Lästigen Bauchspeck wegzukriegen ist gar nicht so einfach, ...

Mehr