Das perfekte Beauty-Kit

Oh Schreck, ein Nagel bricht unterwegs ab, das Augen-Make-up verläuft oder die Haare wollen einfach nicht, wie du willst? Dann ist es höchste Zeit, ein Beauty-Emergency-Kit in deine Handtasche zu packen. Wir zeigen dir, mit welchen 22 Utensilien du für alle Fälle gerüstet bist. 
Ersatz-Make-up
Für ein kurzes Touch-up unterwegs brauchst du kein Arsenal an Make-up-Utensilien. Es reicht, wenn du ein Ersatz deines sonst verwendeten Puders, einen pflegenden Lipgloss (oder auch Lippenstift) und einen Concealer einpackst. Man weiss ja schliesslich nie, was der Tag noch bringen mag. 
Bild: iStockphoto
Mini-Haarspray
Fliegen deine Haare vom vielen An- und Ausziehen in der Umkleidekabine unkontrolliert in der Gegend herum oder hast du einfach nur einen Bad Hair Day? Dann muss ein kleiner Haarspray her! Mit Haarspray lassen sich übrigens auch Laufmaschen in Strümpfen stoppen, Fusseln entfernen (dazu etwas Spray auf ein Tüchlein geben und das Kleidungsstück abrubbeln) und sich allzu leicht öffnende Reissverschlüsse fixieren. Haarspray im Miniformat findest du z.B. in grossen Warenhäusern oder in Drogeriemärkten. 
Parfüm-Pröbchen
Bestimmt gab es schon die eine oder andere Situation unterwegs, in der du froh gewesen wärst, du hättest einen wohlriechenden Duft in der Nase? Vor allem in öffentlichen Verkehrsmitteln passiert es ab und an, dass sich unliebsame Gerüche – welcher Art auch immer – in deine Nase verirren. Da hilft nur eines: Abteil wechseln oder kurz am Parfüm-Pröbchen schnüffeln. Ausserdem schadet ein kleiner Spritzer frisches Parfüm auch sonst nie.
Bild: iStockphoto
Reise-Haarbürste
Bevor du mit deinen Fingern versuchst, deine Haarpracht unterwegs zu bändigen, greifst du lieber zu einem kleinen Kamm oder einer praktischen zusammenfaltbaren Haarbürste. Verschiedene Modelle (teilweise auch mit Spiegel) gibt es Online, im Supermarkt, Warenhaus oder Drogeriemarkt. 
Eye Make-up Remover
Es kann schon mal passieren, dass nicht wasserfestes Augen-Make-up verläuft, sich die Mascara absetzt und der Kajal nicht dort bleibt, wo er soll. Abhilfe schafften da bis anhin die guten alten Wattestäbchen. Eine neue und noch cleverere Lösung bieten die sogenannten Eye Make-up Remover & Corrector Stäbchen. Sie sehen aus wie normale Wattestäbchen, können aber auf der einen Seite geknickt werden, wodurch sich eine Flüssigkeit automatisch ins andere Ende bzw. Watteköpfchen ergiesst und Frau damit besser und schneller kleine Faux-pas korrigieren kann. 
Nagellack
Ein kleines Fläschchen durchsichtiger Nagellack findet nicht nur auf deinen Nägeln Anwendung, wenn du z.B. spontan nach der Arbeit noch ausgehen möchtest und deshalb unterwegs ein bisschen Glow brauchst. Als durchaus nützlich erweist sich der Nagellack auch als Laufmaschenstopper bei Strümpfen und als Lacküberzug von Modeschmuck. Trage bei preiswertem Schmuck eine Schicht Top Coat auf und das Accessoire bleibt länger schön, läuft nicht an und färbt nicht ab. 
Oil Control Paper
Statt dein Gesicht nach hitzigen Situationen nachzupudern und damit schichtweise zuzukleistern, kannst du auch ein mattierendes und fettabsorbierende Papier verwenden und dich damit abtupfen. Die kleinen Oil Control Paper absorbieren nämlich überschüssigen Talg und befreien so deine Haut vom unliebsamen Glanz.  
Haargummi
An einem windig-nassen Tag nützt auch der beste Haarspray nichts. Da hilft für eine gepflegte Erscheinung nur eines: ein Haargummi. Und wenn du das praktische Ding selbst nicht brauchst, dann braucht ihn unterwegs  garantiert mal eine Freundin. 
Nagelfeile
Ein Nagel muss nicht mal ganz abbrechen, um dir den letzten Nerv zu rauben. Schon ein kleiner Riss oder eine fehlende Ecke reicht aus, um unerwünschte Kratzer im Gesicht und Laufmaschen in den Strümpfen zu verursachen. Gut, wenn du in einem solchen Fall eine winzige Nagelfeile dabei hast. Im Notfall tut es auch ein Zündholzbriefchen. 
Taschenspiegel
Befindet sich in deiner Reise-Haarbürste oder in deiner Puder-Dose kein Spiegelchen? Dann solltest du dir das wohl essentiellste Ding für einen prüfenden Kontrollblick in dein Gesicht schnellstens zulegen. 
Erfrischungstücher
Wohlriechende Erfrischungstücher sorgen für den nötigen Kick zwischendurch, eignen sich aber auch, um kleine Flecken zu reinigen, Oberflächen zu putzen und – was vorkommen kann – als Toilettenpapierersatz. Für die Handtasche reicht die Mini-Reise-Packung. 
Pflaster
In einem Beauty-Notfall-Kit keinesfalls fehlen darf ein Pflaster. Unfälle sind schnell passiert und besonders bei kleinen Kratzern, Schürfungen oder Blasen an den Füssen wirst du unendlich dankbar sein für die Sanität in der Not. 
Bild: iStockphoto
Mini-Deo
Ein kleiner Deo ist besonders in der warmen Jahreszeit ein hilfreicher Alleskönner. Er hält nämlich nicht nur die Achseln frisch, sondern beugt in High-Heels auch Blasen vor und hilft an heissen Tagen zuverlässig gegen schwitzende Füsse in geschlossenen Schuhen. 
Desinfektionsmittel
Vor allem in der Grippezeit – und die herrscht gefühlt andauernd – ist ein kleines Fläschchen Desinfektionsmittel in der Handtasche unverzichtbar. Das Mittelchen schützt unterwegs, wenn Händewaschen nicht immer möglich ist, vor Krankheiten und damit auch vor Bakterien, die du beim Touch-up garantiert nicht auf deinem Make-up bzw. deinem Gesicht haben möchtest. 
Zahnputzkaugummi
War im Mittagessen irgendwo Knoblauch drin? Peinlich, wenn du danach nicht die Zähne putzen kannst, aber noch ein Treffen, eine Besprechung oder gar ein Date hast. Pack für solche Fälle Zahnputzkaugummis ein, die erfrischen und gleichzeitig auch noch die Zähne pflegen. 
Augentropfen
Nach einem langen Tag unterwegs hat nicht nur deine Haut ein bisschen mehr Aufmerksamkeit verdient, sondern auch deine Augen. Bei müden oder trockenen Augen, verursacht durch Kontaktlinsen, Arbeit am PC oder eine Allergie, bringen Augentropfen die wohlverdiente Erfrischung. Lass dich beim Optiker oder in der Drogerie beraten, welche Tropfen für deine Augen am besten geeignet sind. 
Bild: iStockphoto
Zahnseide

Wie lästig doch in den Zähnen festsitzende Essensreste sein können! Gut, wenn du da immer Zahnseide dabei hast. Solltest du einen Haargummi benötigen, diesen aber schon anderweitig ausgeliehen haben, dann lässt sich deine Mähne im Notfall praktischerweise auch mit Zahnseide zusammenbinden. Und noch ein MacGyver-Tipp: Bringst du deinen Ring nicht mehr vom Finger weg, kannst du ihn tatsächlich mit Hilfe von Zahnseide wieder lösen. Zur detaillierten Anleitung geht’s hier.

Back-up-Box
Um bösen Überraschungen unterwegs vorzubeugen, empfiehlt sich, immer ein Back-up in Sachen Monatshygiene dabei zu haben. Verpackt in kleinen Böxchen sind Tampons & Co. sauber aufbewahrt und ohne langes Suchen griffbereit, wenn du sie brauchst. 
Sicherheitsnadel
Ist dir ein Kleidungsstück gerissen oder der Henkel deiner Handtasche kaputt gegangen? Gut, wenn du in einem solchen Fall eine Sicherheitsnadel bei dir hast. Als sehr praktisch erweisen sich Sicherheitsnadeln aber auch, um Schals an Ort und Stelle zu halten und andere Kleidungsstücke zu fixieren, die sich nicht verschieben sollen. 
Bild: iStockphoto
Schmerztablette
Kopfschmerzen können dich unterwegs ganz schön beeinträchtigen. Ist eine Schmerztablette gleich zur Stelle (am besten in der handlichen Pulverform, die du ohne Wasser einnehmen kannst), löst sich das Problem meist in Kürze wieder auf. 
Bild: iStockphoto
Ohrring-Verschluss
Trägst du öfters Modeschmuck? Vor allem bei preisgünstigeren Ohrringen fallen die kleinen Verschlüsse gerne mal weg. Pack dir in dein Make-up-Täschchen jeweils einen Ersatz-Verschluss ein. Schliesslich wäre es zu schade, wenn du nur mit einem Ohrring unterwegs sein müsstest. 
Bild: iStockphoto
Handcreme
Immer hilfreich ist die gute alte Handcreme. Ein kleine Tube Creme pflegt deine Hände, deine Nägel und bei Bedarf auch rauhe Ellbögen oder Knie. Sind deine Haare statisch aufgeladen, dann nützt auch ein kurzes Drüberstreichen mit frisch eingecremten Händen. Die Miniatur-Varianten gibt es in Drogeriemärkten.