Mach mal Schminkpause

Die unterschiedlichsten Looks ausprobieren und dabei erst noch kleine Makel kaschieren: Make-up ist einfach toll! Doch leider sieht das deine Haut etwas anders. Stilpalast verrät, mit welchen erstaunlichen Ergebnissen du bei einer Schminkpause rechnen kannst.
Bilder: Getty Images

 

Kehrseite der Medaille

Klar ist Make-up eine geniale Sache: Mit nur wenigen Handgriffen ist Müdigkeit weggeschminkt, Fältchen verschwinden wie von Zauberhand und auch Pickel lassen sich im Nu wegschummeln. Nicht ganz perfekte Haut gleicht mit wenigen Pinselstrichen einem Porzellan-Teint, 0815-Augen verwandeln sich in dramatische Cat-Eyes und aus schmalen Lippen wird mit etwas Farbe in Sekundenschnelle ein verführerischer Kussmund. Kurzum: Frauen haben es eigentlich echt gut, sind sie mit Hilfe von Make-up doch fast so wandelbar wie ein Chamäleon. Doch wie so oft ist zu viel des Guten schlecht. Dies gilt leider auch bei Make-up.

Auch wenn es dich anfänglich vielleicht etwas Überwindung kostet und es total ungewohnt ist: Versuche, ab und zu komplett auf Make-up zu verzichten und deiner Haut Zeit zum Atmen und zum Erholen zu geben. Sie wird es dir doppelt und dreifach danken. Nachfolgend erfährst du, welche 5 guten Gründe für den gelegentlichen No-Make-up-Look sprechen.

 

1. Bye bye, Falten!

Wer sich jeden Tag mit Foundation & Co. zukleistert, riskiert eine frühzeitige Hautalterung. Durch den permanenten Sauerstoffmangel verliert die Haut nämlich an Elastizität und besonders um die empfindliche und feuchtigkeitsarme Augenpartie herum können durch die tägliche Verwendung von Make-up schneller Falten entstehen. Deshalb: Legst du für eine Zeit lang Foundation und Concealer weg, kann deine Haut sich erholen und sieht anschliessend garantiert praller und frischer aus.

 

2. Reine Haut

Die meisten Schmink-Produkte enthalten Silikone und Parabene, welche die Poren vergrössern, in der Folge verstopfen und dadurch Pickel verursachen können. Im schlimmsten Fall kann dies starke Hautirritationen oder sogar Akte verursachen. Verzichte deshalb für ein Weilchen auf die hautverschönernden Produkte und lass deiner Haut genügend Erholungszeit. Zur Belohnung winkt eine deutlich reinere Haut.

 

3. Volle Wimpern

Es ist ein Teufelskreis: Wer sich volle Wimpern wünscht, greift zu Mascara. Doch genau dies und das tägliche Abschminken sorgen dafür, dass die empfindlichen Härchen deutlich schneller abbrechen. Ausserdem kann das ständige Auftragen von Mascara, Kajal und Lidschatten böse Folgen haben, erhöht sich dadurch doch das Risiko von Augeninfektionen. Der Verzicht oder zumindest die Reduktion von Mascara ist für deine Wimpern deshalb die reine Wohltat. Pflegst du sie in „nacktem“ Zustand noch mit Kokosöl, darfst du dich auf starke, volle und lange Wimpern freuen.

 

4. Kuss-Lippen

Die meisten Frauen besitzen nicht nur einen, sondern gleich mehrere davon. Und obwohl der Lippenstift der meistverkaufte Kosmetikartikel der Welt ist, schadet er der zarten Lippenhaut auf Dauer und lässt sie austrocknen. Ersetzt du Lipgloss und Lippenstift mit einem hochwertigen, natürlichen Balsam, pflegst du deine Lippen wunderbar und sorgst nebenbei auch noch für einen natürlichen Glanz.

 

5. Geschenkte Zeit

Last but not least: Rechne mal grob zusammen, wie viel Zeit du pro Woche fürs Schminken benötigst. Gar nicht mal so wenig, oder? Und jetzt stell dir vor, was du mit dieser geschenkten Zeit alles anstellen könntest: Länger schlafen, ein gutes Buch lesen, den Einkauf erledigen, die nächsten Ferien planen, dich mit Freunden auf einen Kaffee treffen etc.