Die coolsten Männerfrisuren 2020

Neues Frisenmanagement gefällig? Dann solltest du dich jetzt unbedingt durch unsere ultimative Trendvorschau 2020 mit Styling-Tipps für die angesagtesten Männerfrisuren in diesem Jahr klicken. Eines sei schon vorweggenommen: Die neuen Looks mit unterschiedlichen Haarlängen lassen ganz viel Spielraum für ein kreatives und unkompliziertes Styling. Wähle hier deinen Favoriten und ab damit zum Friseur.
Klassischer Short Cut 2.0

Kurzgeschorene Seiten sind jetzt zwar wieder trendy (vgl. ganz unten), aber Trendsetter, die es klassisch mögen, setzen 2020 auf einen Short Cut 2.0 mit weichen Übergängen und fransig geschnittenen Spitzen. Am Oberkopf beträgt die Haarlänge mindestens 6 cm, an den Seiten ca. 1 bis 2 cm.  

Du kannst die Haare lässig aus dem Gesicht frisieren (am besten schon beim Föhnen die Haare nach hinten pusten). Wenn alles komplett trocken ist, die Haare mit wenig mattierender Pomade und gespreizten Fingern nach hinten oder bei dünneren Haaren nach oben stylen.  Die kurze Trendfrisur passt übrigens auch perfekt zu Bärten.

Bild: Getty Images
Bild: menshairstyleswag.com
Bild: Getty Images
Bild: Pinterest
Bild: alexandrelaurentmartinez
Short Cut 2.0 mit Seitenscheitel

Klassisch-elegant wirkt der Short Cut 2.0 mit einem Seitenscheitel. Die Frisur sollte dabei unangestrengt aussehen, denn 2020 ist in Sachen Haaren Natürlichkeit gefragt. Besonders cool wirkt dieser Look mit ins Gesicht fallenden Strähnen. 

Das Styling ist sehr simpel: Einfach die Haare beim Föhnen mit einer flachen Bürste nach hinten föhnen, anschliessend einen Seitenscheitel ziehen und evt. einzelne Haare in die Stirn zupfen und mit ganz wenig Gel fixieren.

Bild: Pinterest
Bild: Pinterest
Bild: Getty Images
Bild: Pinterest
Bro Flow

Der lässig-wilde Bro Flow feiert nach jahrelanger Abstinenz ein grosses Comeback. Der Frisurenhit 2020 benötigt mittellanges Haar. Dieses wird vom Friseur nach unten hin gestuft und kürzer geschnitten. Geeignet ist der Bro Flow für dichtes Haar. Bei Geheimratsecken oder sehr feinem Haar sollte besser auf diese Wallefrisur verzichtet werden. 

Um dem Trend-Schnitt einen lässigen Look zu verpassen, benötigst du Gel oder Styling-Creme. Beim Kämmen gilt es darauf zu achten, dass du am vorderen Haaransatz eine dezente Haarrolle hinbekommst. Am besten nimmst du dafür den Föhn zu Hilfe. Bei glatten Haaren kannst du das Haupthaar mit viel Gel auch nach hinten stylen (mattierende Styling-Creme mit gespreizten Fingern im Deckhaar verteilen).

Bild: Pinterest
Bild: Pinterest
Bild: menshairstylestoday.com
Bild: atozhairstyles.com
Fringe Look

Fransen sind 2020 ebenfalls ein Riesenthema. Dabei werden die Haare an den Seiten und am Hinterkopf kürzer getrimmt (nicht kurz geschoren!) und das längere Deckhaar bis zum Pony hin immer länger durchgestuft. Die Haare können im Brit-Pop-Style nach vorne gekämmt und mit Stylingcreme und der flachen Hand fixiert werden. Im Trend liegt auch die Messy-Variante, bei der die Fransen wild ins Gesicht hängen. Pony-Frisuren sind übrigens ideal, um Geheimratsecken zu kaschieren.

Bild: coolmenshair.com
Bild: Pinterest
Bild: FashionBeans.com
Bild: Pinterest
Bild: Instagram
Bild: coolmenshair.com
Old School Wet Look
Grosses Trendgespür beweist Mann 2020 auch mit einem klassischen Old-School-Herrenschnitt im Wet-Look mit ca. 10 cm langem Deckhaar und auf ca. 4 cm gekürzten Seiten. Für das Styling benötigst du ein Glätteisen, mit dem das Deckhaar geplättet wird, und einen ölfreien Haargel, mit dessen Hilfe das Haar eng an den Kopf gestrichen werden kann. Auf Wachsprodukte mit Öl solltest du beim Styling verzichten. Diese lassen den Look rasch „schmierig“ und fettig aussehen.
Bild: Pinterest
Bild: Pinterest
Bild: Baospace
Lockere Tolle
Die Tolle bleibt im Trend, wird aber 2020 etwas weniger akkurat gestylt, als in den vergangenen Saisons. Für diese Frisur benötigst du einen langen Pony, stufiges Deckhaar und kürzere Seiten (mit der Schere geschnitten, nicht ausrasiert). Und so geht das Styling: Föhne das feuchte Deckhaar mit einer kleinen Rundbürste auf Stand und arbeite dich dabei von hinten nach vorne zum Pony. Mit einem kleinen Glätteisen gilt es anschliessend die Spitzen im 45 Grad Winkel nach hinten zu stylen. Fixiere anschliessend die Tolle mit einer Styling-Paste, die du in den Händen verreibst. Für das Finish mit den gespreizten Fingern durch das Deckhaar fahren und über die Seiten streichen. Du magst es etwas wilder? Kein Problem: Tollen im Messy-Style sind jetzt mega angesagt.
Bild: Pinterest
Bild: Instagram
Bild: gorgeous-hairstyles.com
Bild: Pinterest
Bild: Getty Images
Surfer Look

Lange Haare bei Männern haben es längst vom Strand auf den roten Teppich und die Runways bekannter Designer geschafft. Auch 2020 bleibt der Surfer-Hairstyle, bei dem das mittellange Haar als Bob durchgestuft wird, angesagt. Das Styling ist ganz unkompliziert: Einfach Salzspray in die Längen sprühen und die Haare an der Luft trocknen lassen.

Der lässig-wilde Surfer-Look ist nicht nur etwas für Brettakrobaten und Beachboys, sondern auch für Start-up-CEOs, Kreative und Bohemians. Banker und Männer mit kleinen Gesichtern, feinem Haar und über 50 Jahre sollten sich indes besser für einen anderen Haarlook entscheiden.

Hier findest du übrigens das Rezept für einen DIY-Salz-Spray.

Bild: Getty Images
Bild: weheartit.com
Bild: Instagram
Bild: Getty Images
Bild: Pinterest
Lockenpracht
Männer mit Naturlocken können diese 2020 stolz zeigen, denn sie liegen mit ihrer "curly" Haarpracht voll im Trend. Angesagt sind Lockenschöpfe mit mittellangen Haaren, aber auch Lockenfrisuren, die nur auf dem Haupt länger und auf den Seiten bzw. hinten sehr kurz geschnitten sind.
Bild: nextluxury.com
Bild: Getty Images
Bild: Getty Images
Bild: Pinterest
Der Quiff

David Beckham hat ihn berühmt gemacht: den Quiff-Hairstyle, der das Potential hat, dieses Jahr zum Frisurenhit zu werden. Für diesen Haarlook ist es unabdingbar, dass du gutes und  langes Haupthaar sowie eine perfekte Haarlinie hast. Geheimratsecken verzeiht diese Frisur nicht. Das Haar wird an der Seite und hinten rasiert, wobei der Fade bei einer Länge von einem Millimeter beginnt und bei zwei Millimetern endet. Der Übergang zum Haupthaar ist hart und mit einem leichten Schwung versehen. Beim längeren Haupthaar sollten die Stirnfransen vorne die längste Stelle bilden. Die Tolle muss gerade geschnitten sein.

Das Styling ist nicht schwer. Gib etwas Haarspray ins handtuchtrockene Haar und arbeite mit dem Föhn und einer breiten Bürste die Tolle heraus. Am Schluss mit einer Styling-Paste die Frisur in Form bringen. Die Haare sollten nicht beschwert werden.

Bild: Pinterest @ Fashionboxx
Bild: Hairstyle.org.in
Bild: Trendy Seekers
Buzz Cut

Du magst es am liebsten raspelkurz? Dann könenn wir den (wieder) angesagten Buzz Cut empfehlen. Das Coole daran: Diesen Hairstyle kann jeder tragen - egal, mit welcher Haarpracht du ausgestattet bist. Bei lichterem Haar kommt er sogar zu Gute, weil er schütteres Haar kompakter erscheinen lässt. Auch zu Bärten sieht ein Buzz Cut sehr lässig aus.

Mutige und trendbewusste Männer schneiden einen Buzz Cut mit geometrischen Linien vorne und/oder an den Seiten. Hier solltest du dich jedoch vom Friseur beraten lassen, damit der Schnitt zu deiner Gesichts- und Kopfform passt.

Bild: Pinterest
Bild: SEB MAN
Bild: Pinterest
Bild: Pinterest
Bart-Guide 2020

Die Bärte bleiben auch 2020 im Trend – insbesondere in der 3- und 10-Tage-Version. Hier erfährst du, wie du die Haare im Gesicht trendgerecht spriessen lässt.

Bild: Getty Images