Büro-Looks für den Sommer 2020

Das perfekte Business Outfit zu finden, ist nicht immer einfach,  insbesondere bei heissen Temperaturen. Wir zeigen dir, mit welchen Office-Looks du im Sommer stylisch und seriös aussiehst und trotzdem einen kühlen Kopf bewahrst.
Bilder: Getty Images

 

Ob uns wieder ein so intensiver Sommer bevorsteht? Noch ist nichts sicher, doch die Temperaturen der letzten Wochen geben einen kleinen Hinweis. Ein heisser Sommer ist toll, wenn man am Strand liegen oder sich im heimischen Pool vergnügen kann. Muss man jedoch ins Büro, dann wird die tägliche Entscheidung für ein Outfit zu einer kleinen Herausforderung. Strümpfe oder nicht Strümpfe, Jupe oder Hosen, was tun gegen Schweissflecken unter den Armen und wie peppt man seinen Look auf und wirkt trotzdem noch seriös? Auf alle diese Fragen findest du nachfolgend die Antworten. 

 

Tipp 1: Bleib deinem "Dress for Success"-Look treu

Wenn du einen bestimmten Bürolook gefunden hast, der dir sehr gut steht, dann bleib dabei. Das können Hosenanzüge oder Bleistiftjupes sein, eine bestimmte Farbe oder ein Detail, das du immer wieder einsetzt. So wird dein Stil einerseits individuell und unverwechselbar, andererseits musst du dir nicht jeden Tag von Neuem überlegen, wie dein Dress for Success aussehen soll. Du kannst deinen gewohnten Style einfach immer wieder variieren und mit Accessoires verändern. 

 

Tipp 2: Setze auf Qualität

Im Privatleben bist du vielleicht ein flippiges Modemädchen, das in den Second Hand Shops von Berlin bis Amsterdam nach originalen Vintageteilen aus den 60ern sucht, im Büro ticken die Uhren jedoch etwas anders. Hier geht es immer darum, einen möglichst seriösen und professionellen Look zu tragen, ohne dabei spiessig oder verklemmt zu wirken. Mit Kleidung von hochwertigen Marken wie Marc Cain kannst du nicht viel falsch machen.

 

Tipp 3: Befolge die Dresscode-Regeln

Die Business-Kleidung entspricht verschiedenen Codes und es ist nicht ratsam, in diesem Zusammenhang negativ aufzufallen. Schau dir einmal an, wie Männer das machen: Sie orientieren sich beim Dresscode an ihrem Chef bzw. Vorgesetzten.Hier sind die Dresscode Regeln für Frauen, die in den meisten Büros Gültigkeit haben:

  1. Je kreativer dein Umfeld, umso lockerer und eventuell bunter kannst du dich kleiden.
  2. Sei nie besser angezogen als deine Chefin oder dein Vorgesetzter – es sei denn, diese bemerken es nicht, weil sie nicht viel Wert auf Mode legen.
  3. Vermeide offene Schuhe im Büro. Sneaker sind erlaubt, wenn sie blitzblank und schön sind. Schlichte, weisse Modelle sind am besten geeignet.
  4. Zu kurze Kleider bzw. Jupes sind unangebracht. 
  5. Sei immer so angezogen, als könntest du dem Big Boss begegnen und dabei den besten Eindruck machen.
  6.  Jeans sind erlaubt, wenn sie nicht ausgewaschen oder zerrissen sind. Kombiniere sie am besten mit Heels und einem schicken Blazer.

 

 

Tipp 4: Nackte Beine sind tabu

In den meisten Branchen sind nackte Beine im Büro tabu. Trage im Sommer eine leichte, hautfarbene Strumpfhose und geschlossene Schuhe, auch wenn es lästig ist. Es zeugt einfach von gutem Stil. Für die warmen Tage kann eine leichte Hose aus Leinen oder Baumwolle eine gute Alternative sein. 

 

Tipp 5: Diese Farben trägt Frau 2020 im Büro

Im Büro ändert sich bei den Farben auch in diesem Jahr nicht viel! Modemädchen mit einem Hang zur Kontinuität lieben es, denn sie können die schönsten Teile und Looks immer wieder tragen. Im Büro ist die Mode eben keinem schnellen Wandel unterworfen, sondern folgt anderen Codes. Dennoch gibt es einige Styles, die uns den Pep verleihen, den wir uns auch im Alltag wünschen.

Animal Prints:
Du kannst ein Teil im Animal Print tragen, wenn du es mit dezenten Farben kombinierst. Es peppt deinen Look auf! Greife jedoch lieber zu Zebra- oder Schlangenprint, denn sie wirken dezenter als Leo. 

Off White:
Das „kleine Weiss“ wirkt besonders elegant, sieht jedoch weniger nach Freizeit aus als sein strahlend weisser, großer Bruder. Kombiniere Off White zu Dunkelblau oder Grau, trage es jedoch nicht von Kopf bis Fuss.

Pastelltöne:
Im Shop von Marc Cain hast du vielleicht ein paar Teile gesehen, die in zartem Rosé gehalten waren. Diese Töne finden sich etwa an dem klassischen Material Boucle. Pastelltöne unterstreichen deine Weiblichkeit und eignen sich gut für den Büroalltag. Kombiniere sie jedoch mit anderen, gedeckten Farbtönen, es sei denn, du bist die Chefsekretärin.


 

 

Tipp 6: Wie du Schweissflecken vermeidest

Was gibt es Schlimmeres, als Schweissflecken, die sich auf deiner schicken Bluse ausbreiten! Es gibt einiges, was du dagegen tun kannst, zum Beispiel deine Arbeitszeiten der Hitze anpassen, Salbeitee unter die Arme tupfen und natürlich ausreichend zu trinken. Suche auf jeden Fall nach einem Deo, das leistungsfähig ist. Am wenigsten fallen feuchte Achseln übrigens auf Prints oder schwarzen Stoffen auf. Auch Blusen mit XL-Ärmeln können einiges kaschieren. 

 

Tipp 7: Achte auf Kleinigkeiten

Ein Outfit allein macht noch keinen Look. Achte auf die Kleinigkeiten und betone durch sie deine Individualität. Auch, wenn der grundsätzliche Stil und die Farben sich jeden Tag ähneln, kannst du doch mit Accessoires wie Statement Ohrringen und anderen Schmuckstücken sowie schönen Tüchern immer wieder eine neue Wirkung erzielen. Achte auch auf deine Frisur und dein Make-up, um dich jeden Tag in deiner Haut rundum wohlzufühlen. Nach Feierabend können die lästigen Strümpfe endlich ausgezogen werden und du kannst mit nackten Beinen zum Freibad radeln.