Ein tolles Make-up ist überhaupt nicht schwer – schon gar nicht, wenn du diese genialen Schmink-Tricks von Profis anwendest. Mit ihnen kannst du auf einfache Weise das Beste aus deinem Look herausholen.

Hautpflege

Ebenmässige Haut und ein frisches Aussehen beginnen nicht mit dem Schminken, sondern mit der richtigen Basis. Nur auf einer gepflegten Haut sieht das Make-up toll aus. Für den Glow-Look trägst du am besten vor dem Schminken eine Anti-Aging-Pflege und evt. ein Serum auf die gereinigte Haut auf. Tipp: Lass die Creme immer für ein paar Minuten einziehen, bevor du mit dem Schminken beginnst.

Soll dein Make-up den ganzen Tag über perfekt halten, empfiehlt es sich, eine Make-up-Base, auch Primer genannt, zu verwenden. Die seidige Textur sorgt dafür, dass dein Hautbild ebenmässig wird, kleine Fältchen verschwinden und sich die Foundation anschliessend perfekt auftragen lässt.

Bilder: Getty Images

Foundation

In Sachen Make-up ist jetzt Natürlichkeit gefragt. Falls du dennoch deinen Teint perfektionieren und kleine Rötungen bzw. Unebenheiten ausgleichen möchtest, greifst du am besten zu einer flüssigen Foundation. Diese ist sehr leicht und sieht am natürlichsten aus. Sie lässt sich auch sehr gut mit den Fingern, einem Pinsel oder Schwämmchen auf dem Gesicht verteilen. Zur Auswahl stehen mattierende Grundierungen, die den Glanz bei fettiger Haut reduzieren, oder feuchtigkeitsspendende Varianten für trockene Haut. Die Farben solltest du immer bei Tageslicht und am Hals testen (nicht auf der Hand und am Arm).

Tipp: Verwende die Foundation sparsam und verteile sie gleichmässig von der Gesichtsmitte aus nach aussen.

Concealer

Der Concealer zählt zu den meistverkauften Beauty-Produkten. Kein Wunder, denn mit ihm lassen sich Augenringe bzw. -schatten sowie geschwollene Lider perfekt kaschieren. Die drei wichtigsten Tipps von Profis zur Verwendung des Concealers:

  • Trage den Concealer immer dünn in der Form eines auf dem Kopf stehenden Dreiecks auf (siehe Foto unten). So sieht dein Gesicht viel frischer und jugendlicher aus.
  • Viele Make-up-Profis geben auch noch etwas Concealer auf den Nasenrücken und die Stirnpartie oberhalb der Nase (s. Foto).
  • Zum Verblenden benutzen Make-up-Artisten meist die Finger mit sanften Klopfbewegungen. Denn damit wird das Produkt erwärmt und lässt sich so viel leichter auftragen.

Der bekannte Make-up-Artist Blair Patterson verwendet statt Concealer auch oft Primer, den er über die Foundation rund ums Auge in der Form eines auf dem Kopf stehenden Dreiecks aufträgt. Die Textur des Primers verschmelzt dadurch mit der Foundation und sorgt für einen frischen und jünger aussehenden Look. Die Wirkung ist echt verblüffend!

Contouring

Wir sind keine Fans von aufwendigen Contourings, bei dem das ganze Gesicht mit unterschiedlichen Foundation-Tönen zugekleistert wird und einer Kriegsbemalung gleicht. Um das Gesicht optimal, aber nicht zu künstlich zu modellieren, kannst du eine leicht dunklere Foundation mit einem Pinsel unterhalb der Wangenknochen in Richtung Mund auftragen. Für einen natürlichen Look das Ganze gut verblenden. Fertig ist der einfachste Contouring-Prozess der Welt!

Puder

Puder gilt es stets ganz sparsam zu verwenden. Trage diesen lediglich auf der T-Linie (Stirn, Nase, Kinn) auf. Die Wangen und Augenpartie solltest du nie abpudern, da sonst der Look unnatürlich matt wirkt.

Rouge

Blush ist ein perfektes Mittel, um dem Gesicht Frische und mehr Kontur zu verleihen. Viele Frauen sind jedoch unsicher, wie sie das Rouge aufgetragen sollen. Mit diesem genialen Geheimtipp des Starvisagisten Blair Patterson geht es ganz einfach: Drücke den Rouge-Pinsel mit dem Daumen ein, sodass eine fächerartige Form entsteht. Nun den Pinsel senkrecht (mit den Pinselhaaren nach unten) unterhalb des Wangenknochens ansetzen und leicht nach oben ziehen. So zauberst du im Nu frische, natürlich wirkende Apfelbäckchen.

Bild: Stilpalast

Lidstrich

Die meisten Frauen benutzen einen schwarzen Kajal bzw. Eyeliner, um die Augen zu betonen und die Augenform zu optimieren. Um deinen Augen noch mehr Ausdruck zu verleihen, solltest du dir folgenden Trick von Make-up-Artisten merken: Diese schattieren meist das dunkle Schwarz mit einem braunen Kajal aus (mit Lidschattenpinsel oder Finger). Der Make-up-Look wirkt dadurch viel weicher und natürlicher.

Je nach Augenfarbe kannst du auch eine andere Kajalfarbe mit dem Schwarz mischen:

  • Ein Mix von Schwarz und Gelb ergibt ein goldenes Braun, das blauen Augen besonders gut steht.
  • Wenn du einen schwarzen Kajal mit einer blauen Nuance mischst, erhältst du ein kühleres Braun, das braunen Augen schmeichelt.
  • Bei der Ausschattierung des schwarzen Kajals mit Rot erhältst du ein sattes Braun, das das Grün deiner Augen betont.

Wertvolle Tipps zum richtigen Lidstrich bei grossen bzw. kleinen Augen sowie bei Schlupflidern findest du hier auf stilpalast.ch.

Smokey-Eyes

Smokey-Eyes sind normalerweise eher aufwendig. Blair Patterson hat uns jedoch gezeigt, wie es ganz einfach geht: Streiche schwarzen, wasserfesten Kajal auf den Handrücken. Gib etwas Primer hinzu und vermische beides gut. Nun die Mixtur mit einem kleinen Pinsel auf das Augenlid auftragen und gut verblenden. Danach den gewünschten, dunklen Lidschatten nach Belieben auftragen. Mit diesem Trick übersteht dein Augen-Make-up auch die heissesten Nächte.

Wenn du deine Augen sehr betonst, gilt es bei den Lippen auf viel Farbe zu verzichten, da sonst der Look überschminkt wirkt.

Mascara

Um möglichst lange und schöne Wimpern zu erhalten, ist Mascara ein absolutes Must-have. Mit diesen drei einfachen Tricks wirst du Traumwimpern erhalten:

  • Trage die Mascara am oberen Wimpernkranz wie die Profis auf. Diese kämmen die Wimpern vom Ansatz aus nach rechts und links und bürsten sie anschliessend gerade nach vorne. Und hier ein weiterer Trick, der den Wimpern eine Traumlänge verpasst: Positioniere die Wimpernbürste ganz vorsichtig hinter den Wimpern, berühre damit leicht die Spitzen und ziehe sie nach oben ab.
  • Viele tuschen den äusseren Wimpernrand besonders ausgiebig, in der Annahme, dass die Augen damit grösser wirken. Das Gegenteil ist jedoch der Fall: Da das Auge an dieser Stelle nach unten verläuft, kann es sein, dass die Mascaraschicht verstärkt aufs Auge drückt und es noch kleiner aussehen lässt. Für den perfekten Augenaufschlag gilt es, die Wimpern stets am höchsten Punkt der Augenbrauen am kräftigsten zu tuschen.
  • Wer von Natur aus nicht mit langen Wimpern gesegnet ist, sollte eine Wimpernzange verwenden. Diese sorgt für wunderschön geschwungene Traumwimpern.

Augenbrauen

Ein Gesicht wirkt weit ausdrucksstärker, wenn die Augenbrauen schön geformt sind. Stilpalast präsentiert dir nachfolgend drei Tricks für den perfekten Schwung:

  • Um die Augenbrauen zu verdichten, kannst du Babypuder verwenden, den du mit einem kleinen Bürstchen bzw. Wimpernkamm auf die Brauen aufträgst. Die Härchen werden dadurch dicker und kleine Lücken geschlossen.
  • Für viele Make-up-Artisten ist Highlighter für die Augenbrauen ein Muss. Denn dadurch wirkt der Blick automatisch wacher – egal, wie kurz die Nacht davor war. Nimm einfach etwas Glow-Puder und gib ihn mit einem kleinen Pinsel unter das letzte Drittel der Brauen.
  • Models auf den Laufstegen machen es vor: Mit wenig Vaseline kannst du den Brauen einen natürlichen Glanz verleihen – auch ideal bei hellen Brauen, die durch Vaseline automatisch dunkler werden.

Lippen

Wenn du keine Lust auf ein aufwendiges Make-up hast, empfehlen viele Make-up-Artisten den Fokus einfach auf die Lippen zu legen. Dazu gibt es gleich mehrere Geheimtipps von Profis:

  • Für Statement-Lippen umrandest du am besten die Lippen mit einem Lipliner in der Farbe deines Lippenstifts. Wichtiger Trick: Starte nicht beim Lippenherz, sondern ziehe den Strich jeweils auf beiden Seiten entlang des Lippenrades vom Mundwinkel zum Lippenherz. Du erhältst dadurch eine viel schöner geschwungene Linie. Du wirst über den Unterschied erstaunt sein.
  • Anschliessend gilt es den Lippenstift mit einem kleinen Pinsel aufzutragen. So kannst du die Farbe besser dosieren.
  • Wünschst du dir vollere Lippen? Der Trick von Visagisten: Reibe den Daumen mit dem Zeigefinger, um ihn aufzuwärmen. Anschliessend mit dem Finger die Textur sanft über den Lippenrand hinaus ausblenden und ganz leicht verwischen. So wirken die Hingucker-Lippen natürlicher und voluminöser.

Fixieren

Damit dein Make-up lange hält und schön bleibt, fixierst du es am Ende am besten mit einem Setting- oder Thermalspray. Dieser sorgt auch dafür, dass sich das Make-up gut mit der Haut verbindet und es dadurch natürlicher aussieht.

Ähnliche Artikel

Welcher Lidschatten passt zu mir?

Nicht jede beliebige Lidschattenfarbe passt auch automatisch...

Mehr
GettyImages-653763962.jpg

So hält Make-up bei Hitze

So schön die warme Jahreszeit auch ist: Sommerliche Hitze u...

Mehr

Smarte Schmink-Tricks mit Lippenstift

Mit rotem Lippenstift lässt sich weit mehr anstellen, als n...

Mehr

Welche Lippenstift-Farbe passt zu mir?

Je grösser die Lippenstiftauswahl ist, desto schwieriger is...

Mehr

Beauty-Wunderwaffe Concealer

Der Concealer zählt zu den meistverkauften Beauty-Produkten...

Mehr
CS.jpg

So schminken sich jetzt die Stars

Ein leichtes Make-up, das aussieht, als wärst du von der So...

Mehr
GettyImages-1081679210.jpg

Glamouröses Fest-Make-up

Für das Weihnachtsessen, Heiligabend oder die Silvester-Par...

Mehr
GettyImages-157739204.jpg

Der Kajal-Trick der Make-up-Profis

Der Kajal gehört zu deinem Make-up einfach dazu. Richtig an...

Mehr
iStock_000005191190_Medium.jpg

Der perfekte Lidstrich

Nicht jeder Lidstrich passt auch automatisch zu jeder Augenf...

Mehr
GettyImages-614648600.jpg

Roter Lippenstift gegen Augenringe

Ein roter Lippenstift zaubert nicht nur einen sexy Kussmund,...

Mehr