Schwimmender Luxus

Das Beste vom Besten war für den Entwurf, das Konzept, die Entwicklung, den Bau und die Verarbeitung dieser einzigartigen Superyacht gerade gut genug. Stilpalast präsentiert ein Meisterwerk aus Leistung und Luxus. 
Bilder: boatinternational.com, Quin Bisset/Q&K Media

Die OKTO – die grösste Yacht, die die italienische Werft ISA in ihrer Geschichte je erbaut hat – toppt nicht nur in Sachen Ausstattung vorangegangene Motoryachten. Der 2014 fertig gestellte Design-Traum aus Stahl und Aluminium ist unglaubliche 66.4 Meter lang, 1’149 Tonnen schwer und bringt mit zwei Motoren eine Gesamtleistung von stattlichen 4'730 PS. Diese erlauben der Superyacht eine Reisegeschwindigkeit von 16 Knoten und eine Maximalgeschwindigkeit von rund 18 Knoten.

Bei solch bemerkenswerten Spezifikationen wundert es auch nicht, dass die OKTO kompromisslos und vor allem absolut ohne Budgetrahmen erstellt werden konnte. Profis waren denn sowohl innen als auch aussen am Werk, um diesen schwimmenden Luxus-Traum exakt den Kundenwünschen anzupassen. Für das exklusive Interieur wurde der renommierte Designer Alberto Pinto engagiert, um das Aussendesign kümmerte sich Andrea Vallicelli. So war es auch keine Überraschung, dass die OKTO in der Kategorie „Best Exterior Design“ der 54 bis 82 Meter langen Yachten die World Yacht Trophies 2014 gewann.

Edelste Materialien finden sich selbstverständlich auf der ganzen Yacht. Der Aussenbereich besticht mit echtem Teakholz auf drei Decks, einem Jacuzzi und einem grossen Pool (6.5 x 4.7 Meter), dessen Farbe je nach Stimmung angepasst werden kann. Allein auf der Brücken-Ebene laden 80 Quadratmeter Fläche zum Entspannen ein. Und ist für die Party noch etwas mehr Platz gefragt, kann auch noch der Helikopterlandeplatz zur Tanzfläche umfunktioniert werden.

Geräumig ist es auch drinnen. Die Yacht bietet 5 grosszügige Kabinen für 11 Gäste und kann zusätzlich bis zu 17 Crew-Mitglieder beherbergen. Selbstverständlich darf nebst dem gigantischen Wohnzimmer mit Essbereich auch nicht die Ankleide, ein Kino, ein Fitnessraum und ein Lift fehlen. Grosszügige Fensterflächen bieten ausserdem traumhafte Ausblicke und bringen unüblich viel Licht ins Innere der schlanken Yacht.

Die OKTO glänzt aber nicht nur mit Äusserlichkeiten, sondern ist auch technisch bis ins kleinste Detail durchdacht. So ist selbst neben dem Maschinenraum kaum ein Geräusch zu hören und auch alle anderen Räume sind fast schalldicht. Sogar bei einer Drehung des Bootes ist unter Deck so gut wie nichts zu spüren. Eine schwimmende Supervilla halt.

Die Yacht steht derzeit noch für Charter-Einsätze zur Verfügung (eine Woche in der Sommersaison kostet schlappe EUR 500'000.-), sucht aber einen neuen Besitzer. Der Preis für dieses einzigartige Meisterstück beträgt stolze EUR 59'500'000.-.