Fatburner-Hit aus NYC

In New York City zählt diese Salat-Bowl mit Quinoa und Mango zu den beliebtesten Menüs. Sportler und Models schwören gleichermassen auf diesen gesunden Fatburner-Schmaus. Erfahre hier mehr über die erstaunlichen Vorteile des Superfoods Quinoa und wie lecker dieser schmecken kann. 
Bild: © Stilpalast

 

Ernährungsexperten sind sich einig: Quinoa zählt zu gesündesten Lebensmitteln und ist nicht nur ein wahrer Kilokiller, sondern schützt auch unsere Gesundheit. Das wussten die Inkas schon vor 6'000 Jahren, als sie die wertvolle Pflanze zu ihrem Grundnahrungsmittel machten.

Die vielen Vorteile von Quinoa:

  • Quinoa enthält viele Ballaststoffe, die Heisshungerattacken vorbeugen und sich positiv auf unser Verdauungssystem auswirken.
  • Der sogenannte «Inkareis» ist auch reich an den Mineralstoffen Magnesium, Eisen und Kalium. Das heisst, er sorgt für starke Knochen, reguliert den Wasserhaushalt im Körper (gutes Entwässerungsmittel!) und versorgt unsere Zellen dank viel Eisen mit Sauerstoff. Reichhaltig vorhanden sind ebenfalls Thiamin (gut bei Stimmungsschwankungen) und Vitamin B6 (wichtig für das Immunsystem).
  • Quinoa ist zudem eines der wenigen pflanzlichen Lebensmittel, das alle essentiellen Aminosäuren enthält. Für Sportler und Frauen ist der hohe Gehalt an Lysin hervorzuheben. Dieses ist ein wichtiger Baustein des Muskelgewebes und strafft ausserdem das Bindegewebe. 
  • Mit 14 Prozent Eiweiss pro 100 Gramm ist Quinoa darüber hinaus auch eine Top-Protein-Quelle und damit ein perfektes Nahrungsmittel für Sportler und Leute, die abnehmen möchten. 
  • Die grosse Beliebtheit bei Sportlern und Abnehmwilligen ist auch auf die Tatsache zurückzuführen, dass Quinoa  lediglich 5 g Fett enthält. Und dieses besteht hauptsächlich aus ungesättigten Fettsäuren – unter anderem aus der Omega-3-Fettsäure, die nachweislich das Risiko für kardiovaskuläre Krankheiten senkt. Viele sekundäre Pflanzenstoffe haben ebenfalls eine entzündungshemmende Wirkung
  • Und zum Schluss noch eine gute Nachricht für Allergiker: Quinoa ist glutenfrei.

 

 

 

Köstliche Vitaminbombe

Du zweifelst daran, dass dir dieser körnige Superfood schmecken könnte? Uns ging es genau gleich. Umso überraschter waren wir, wie gut der Quinoa-Hit aus New York City schmeckt. Kein Wunder, erfreut sich diese sehr schmackhafte Vitaminbombe mit Inkareis, Spargeln, Pinienkernen und Mango im Big Apple grösster Beliebtheit. Probier es doch auch mal aus. Hier liefern wir dir gerne das Rezept:

 


 

Quinoa-Salat mit Mango

Zutaten (für 4 Personen):

  • 200 g rote Quinoa (z.B. in der Migros erhältlich)
  • 200 g grüner Spargel
  • 100 g Tiefkühl-Erbsen
  • 3 EL Pinienkerne, geröstet
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 vollreife Mango
  • 1 TL Djion-Senf
  • 2 TL Honig
  • 4 EL Zitronensaft
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung:

  1. Quinoa zuerst in einem Sieb kurz abbrausen. Anschliessend die Samen mit 4 dl Wasser in einen Topf geben, salzen, aufkochen und während 10 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch umrühren und am Ende der Garzeit abgiessen und gleichmässig auf vier Schüssel bzw.Teller verteilen.
  2. In der Zwischenzeit einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Den Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Die Stangen in ca. 2 cm lange Stücke schneiden und zusammen mit den tiefgekühlten Erbsen ins kochende Wasser geben und während ca. 4 Minuten blanchieren. Das Gemüse in ein Sieb giessen und mit kaltem Wasser abschrecken.
  3. Danach die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und die geschälte und entsteinte Mango in ca. 1 cm grosse Stücke schneiden. Alles zusammen mit den Spargeln und den Erbsen zur Quinoa geben.
  4. Den Senf mit dem Honig, Zitronensaft und Olivenöl zu einer sämigen Salatsauce verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Über den Quinoa-Salat geben und gut vermischen. Sofort servieren.

 

* adaptiertes Rezept aus "New York Foodtrends" von Sonja Stötzel