Tolle Spiele zum Verschenken

Über ein packendes oder lustiges Spiel unter dem Weihnachtsbaum freuen sich alle. Dabei muss es sich nicht um Klassiker wie Uno, Siedler von Catan oder Dog handeln. Die Solothurner Spiele-Expertin Fabienne Guggisberg hat für Stilpalast einige herrliche Spiele auch von weniger bekannten Verlagen ausgesucht.

Strategiespiele

Neu auf dem Markt ist Räuber der Nordsee, das von 2 bis 4 Spielern ab 14 Jahren gespielt wird. Es wurde zum "Kennerspiel des Jahres" nominiert. Wer gerne in die Wikingerzeit abtaucht und keine Hemmungen hat, möglichst viele Siedlungen zu plündern, wird von diesem Brettspiel begeistert sein.

Auch beim Entwicklungsspiel Acht-Minuten Imperium (ab 12 Jahren, 2 bis 5 Spieler) geht es darum, möglichst viele Gebiete zu erobern.

Kinderspiele

Kleinere Kinder sind vom Beobachtungsspiel Smart Builder (ab 3 Jahren, 2 bis 4 Spieler) fasziniert. Wenn sie das richtige Werkzeug erkennen, können sie schon mal mit dem ersten Hausbau beginnen.

Kinder ab 6 Jahren lieben es, der schusseligen Kullerhexe (2 bis 5 Spieler) zu helfen, ihre im Zauberwald verlorenen Gegenstände wieder einzusammeln.

 

Holzspiele

Wer Action mag, interessiert sich vielleicht für BONK (ab 8 Jahren, 2 bis 4 Spieler). Hierbei handelt es sich um ein schnelles, nervenaufreibendes Geschicklichkeitsspiel, bei dem mit Hilfe von kleinen Stahlkugeln eine grosse Holzkugel ins gegnerische Tor geschossen werden soll.

Ebenfalls um Kugeln geht es bei 90 Grad (2 Spieler, ab 10 Jahren); hier ist jedoch weniger Geschicklichkeit wichtig als vielmehr Taktik und die Fähigkeit, um die Ecke denken zu können.

Würfelspiele

Viel Spass für Familien und altersgemischte Gruppen versprechen Würfelspiele, denn hier können auch Jüngere gewinnen. So sind bei Diamant  (ab 8 Jahren, 3 bis 8 Spieler) Zockerqualitäten gefragt. Wann flüchtet man besser aus der Diamantenhöhle und wann lohnt es sich, trotz drohender Gefahren alles zu riskieren?

Auch bei Can't Stop (ab 7 Jahren, 2 bis 4 Spieler) müssen die Spieler ständig entscheiden, ob sie beim Erklimmen des Berggipfels das Risiko eingehen und weiterwürfeln oder ob sie doch lieber auf Nummer sicher gehen und ein Zwischenlager einrichten.

Kartenspiele

Beliebt und auch preisgünstig sind Kartenspiele. Unter diesen greift die Spielexpertin Dead Man's Draw heraus. Hier versuchen 2 bis 4 gestandene Piraten (ab 13 Jahren), sich die beste Beute vom Stapel zu sichern. Dabei ziehen sie nacheinander Karten, die 10 verschiedene Symbole haben können. Wer verschiedene Symbole zieht, erringt unermesslichen Reichtum, doch wer zwei gleiche Symbole zieht, verliert alles.

Beobachtungsgabe und Reaktionsgeschwindigkeit sind bei Panic Lab (ab 8 Jahren, 2 bis 10 Spieler) gefordert. Im Labor ist Panik ausgebrochen, weil Amöben ausgebrochen sind. Wer kann die sich versteckenden und mutierenden kleinen Biester am schnellsten einfangen?

Knobelspiele

Für Knobler empfiehlt Fabienne Guggisberg 9x9, eine Art Sudokuspiel aus Holz.

 

Auch bei Blumenlaby 8 wird deine Geduld ganz schön auf die Probe gestellt: Hier gilt es, eine Kugel durch ein zweistöckiges Labyrinth zu manövrieren.

Partyspiele

Partyspiele eignen sich für grössere Gruppen und erfordern etwas Kreativität. Dafür ist gute Stimmung garantiert! Empfehlenswert ist beispielsweise Stille Post-Extrem (ab 8 Jahren, 4 bis 8 Spieler), eine Weiterentwicklung des klassischen "Telefonspiels". Statt geflüstert wird gezeichnet. Wenn die Spieler erraten müssen, was der Vordermann gemalt hat, erfordert das eine Menge Vorstellungskraft! Bei der Auflösung des gesuchten Wortes kommen dann die lustigsten und verrücktesten Lösungen zum Vorschein, denn nicht jeder ist der perfekte Künstler.

Phantasie braucht es auch bei Krazy Wordz, das es in einer Familien- (ab 10 Jahren) und einer Erwachsenenvariante (ab 16 Jahren) gibt. DABBELDY? Was soll das denn sein!? Ein australisches Beuteltier? Ein Schokoriegel? Oder doch eher eine seltene Krankheit? Wenn die 3 bis 7 Spieler Worte erfinden und erraten, ist für Lachen gesorgt.

Ein grosser Renner in Grossbritannien ist das Kneipenquiz (ab 16 Jahren, 3 bis 6 Spieler). Mit diesem äusserst schön gestalteten Quiz- und Brettspiel in drei Schwierigkeitsstufen lässt sich Pub-Atmosphäre ins Wohnzimmer holen und man lernt erst noch allerlei dazu.