Mythos Steinway

Seit 1853 werden die weltweit edelsten Klaviere und Flügel von Steinway & Sons gefertigt. Stilpalast hat einen Blick in die faszinierende Welt des Traditionsunternehmens geworfen und präsentiert dessen neustes Meisterwerk aus Handwerk, Technologie und Perfektion.
Bilder: Steinway & Sons

Handwerk mit Tradition

Als der deutsche Tischlermeister und Klavierbauer Heinrich Engelhard Steinweg 1836 in seiner heimischen Küche im Harz sein erstes Instrument baute, 14 Jahre später nach Amerika auswanderte und in New York nach einer Namensänderung zusammen mit seinen Söhnen das Unternehmen „Steinway & Sons“ gründete, konnte er nicht ahnen, welch enormen Einfluss sein Name eines Tages auf die Musikwelt haben sollte.

Über 160 Jahre später spielen neun von zehn Konzertpianisten sowie zahlreiche Hobbypianisten ein Instrument von Steinway & Sons. Hergestellt werden die edlen Modelle noch immer in Hamburg, wo 1880 in der Schanzenstrasse einst die Fabrik gegründet wurde, sowie in New York.

Zeit spielt bei der Herstellung der weltweit edelsten Klaviere und Flügel eine wichtige Rolle. So dauert beispielsweise die Fertigung eines edlen Steinway Flügels, der aus etwa 12'000 Einzelteilen besteht, rund ein Jahr. Das für die Flügel und Klaviere verwendete Holz muss im Vorgang gar bis zu zwei Jahre lang lagern und reifen.

 

Klassische und technische Meisterwerke

Nebst dem klassischen Steinway werden auch exklusive Modelle gebaut, wie z.B. die Steinway Crown Jewel Collection. Die kostbaren Flügel dieser Modellreihe begeistern mit aussergewöhnlichen und faszinierenden Holzfurnieren und mit einem lupenreinen Diamanten, der als Eyecatcher in die Tastenklappe eingelassen wird.

Für die grösste Produktinnovation der letzten 70 Jahre sorgte kürzlich jedoch der Launch von STEINWAY SPIRIO, einem brandneuen hochauflösenden Piano-Selbstspielsystem, das exklusiv für ausgewählte Flügel der Marke Steinway & Sons erhältlich ist. Eine Kombination aus zahlreichen patentierten Entwicklungen sorgt für eine aussergewöhnliche, noch nie da gewesene Wiedergabequalität und Präzision und damit für ein unvergleichliches musikalisches Erlebnis.

Musikliebhaber, die sich für STEINWAY SPIRIO entscheiden, erhalten nicht nur den gesamten Musikkatalog von Steinway & Sons kostenlos dazu, sondern auch noch ein iPad, welches mit einer intuitiven Steuerung Zugang zur stetig wachsenden Bibliothek bietet. Darin sind Aufnahmen, die exklusiv und in unschlagbarer Qualität direkt in den New Yorker Studios von Steinway Artists eingespielt werden. Aufgelistet werden die Musikdateien anschliessend automatisch in einer dazugehörigen App, die monatlich ergänzt wird.

Mit dabei sind namhafte Künstler wie Lang Lang, Yuja Wang oder Joja Wendt, die mit einem breiten Repertoire an Genres (von Klassik bis hin zu modernen Stücken) für höchsten Musikgenuss und unvergleichliche Soundqualität sorgen und dem Hörer das Gefühl geben, die Pianisten hautnah und live im eigenen Zuhause zu haben. Dabei ist es dem Kunden überlassen, ob er die brillante Wiedergabe in Konzertniveau oder eine eher gedämpfte Salonatmosphäre wünscht.

 

Namhafte Künstler

Der renommierten Steinway-Künstlerliste gehören heute über 1'700 Pianistinnen und Pianisten aus aller Welt an. Und auch Weltstars schätzen die edlen Instrumente, die höchste Standards puncto Klang, Handwerkskunst und Design setzen. So komponierte und spielte John Lennon 1971 sein berühmtes Stück „Imagine“ auf einem Steinway Klavier.

Später wurde das edle Instrument für mehr als 2 Millionen US-Dollar an Popstar George Michael verkauft. Auch Lady Gaga besitzt noch immer ihren Boston Flügel „designed by Steinway & Sons“, den sie im zarten Alter von 13 Jahren geschenkt bekam. Und selbst der Designer Karl Lagerfeld oder der Maler Sir Lawrence Alma-Tadema haben mit ihrer Handschrift besondere Steinway Flügel entworfen.

Mehr Infos zu den wunderschönen und erstklassigen Instrumenten von Steinway & Sons gibt es hier. Händlerquelle Schweiz: Musik Hug.

Sponsored Content