Die coolsten Roadtrips der Welt

Seite: 4

Bild: turismoi.pe
Ruta 40, Argentinien

Mit ca. 5’000 km führt dieser Roadtrip auf dem längsten Highway Argentiniens, der Ruta 40, durch Patagonien. Du durchfährst 20 Nationalparks, überquerst 18 Flüsse und 27 Berge bzw. Passstrassen. Willst du dir die Zeit für die gesamte Strecke nehmen, schlagen wir dir vor, dass du in Punta Loyola startest und bis La Quiaca fährst. Die Reise führt dich durch Rebberge, wunderschöne Berglandschaften, grüne Täler, Inka-Dörfer und verspricht dir Abenteuer pur. Willst du sehen, wie die richtigen Gauchos reiten? In der Ortschaft Bariloche trainieren die besten Reiter des Landes und du kannst gar einem Polospiel zuschauen.

Dauer: Mindestens 3 Wochen, besser 4 bis 6 Wochen, vorzugsweise im Dezember bis März.

Die Highlights: Moreno Glacier, Parque Nacional Los Alerces, Fitz Roy bei El Chaltén, Wale beobachten bei Reserva Faunistica Península Valdés, Cabo Virgines, Bariloche, La Payunia, Laguna del Diamante, Abra del Acay.

Draa Valley, Marokko

Der längste Fluss Marokkos, der Draa, ist ein historisches Wunder. Entlang seines Laufes finden sich im Tal antike Fossile, Versteinerungen, Festungen (Kasbahs) und Oasen. Das Tal des Draa Flusses ist ausserdem bekannt als Dattelwiege Marokkos. Landschaftlich ist dieser Roadtrip etwas ganz Spezielles und wird dich begeistern – du fühlst dich inmitten der Oasen und Festungen wie in Tausendundeiner Nacht.

Dauer: Tagesfahrt von Agdz nach Zagora (95 km) oder weiter bis Mhamid (200 km).

Die Highlights: Kasbahs (Festungen Tamnougalt und Oulad Atman).

Bild: Pinterest