Mobile Eco-Kapsel

Wie schön wäre es doch manchmal, an einem einsamen Ort einfach etwas länger bleiben zu können. Mit einer Eco-Kapsel ist dies zukünftig komfortabel möglich, denn sie erzeugt sogar eigenen Strom. 
Bilder: © Ecocapsule

Ursprünglich wurden die sogenannten Ecocapsules von Nice Architects entwickelt, um Wissenschaftlern, Fotografen oder Wildhütern, die sich für längere Zeit in der Natur befinden, einen angenehmeren Aufenthalt und eine Selbstversorgung zu ermöglichen. Die Kapseln scheinen nun aber auch die Bedürfnisse der breiten Öffentlichkeit zu decken, stieg die Nachfrage doch rasant.

In den entlegensten Winkeln der Erde und in wunderbarer Wildnis steht meist kein Hotelzimmer zur Verfügung und auch in Städten ist Wohnraum rar. Praktisch also, dass die eierförmige Kugel überall hin mitgenommen werden kann (z.B. als Anhänger, auf einem Laster oder in einem Übersee-Container) und dadurch vollkommene Unabhängigkeit bietet.

Jede der cleveren Kapseln verfügt über einen Schlafbereich für zwei Personen, eine kleine Küchenzeile, eine eigene Dusche und ein WC. Sonnenkollektoren und eine Mini-Windkraftanlage auf dem Dach erzeugen eigenen Strom und mit dem gesammelten Regenwasser ist sogar eine heisse Dusche möglich. Gegen kalte Nächte schützt zusätzlich eine dicke Schicht Wärmedämmung. Und wer ganz umweltbewusst auch noch mit dem Elektroauto unterwegs ist, kann dieses praktischerweise gleich an der Kapsel wieder aufladen.

 

Der Preis für die knapp 8 m2 grossen Kapseln ist noch nicht bekannt. Die Lieferkosten (weltweit) werden sich aber auf ca. EUR 1’500.- bis 2’700.- belaufen. Vorbestellungen können bereits gegen Ende 2015 getätigt werden und die Auslieferungen werden im ersten Halbjahr 2016 erwartet.