Bist du reif für die Insel? Dann haben wir gute Nachrichten für dich! Um auf einem kleinen Inselparadies auszuspannen, musst du in keinen Flieger steigen. Solche traumhaften Oasen findest du auch in helvetischen Gefilden. Hier geht's zu den schönsten Inseln der Schweiz.

Insel-Archipel Lolerei im Urnersee

Südsee-Feeling erwartet dich am Urnersee, wo die Badeinseln “Lorelei” im Reussdelta zum Sonnenbaden, Schwimmen und Chillen laden. Das kleine Insel-Archipel im verschlafenen Flüelen besteht aus Aufschüttungen von 3,3 Millionen Tonnen Gestein aus dem Gotthard-Eisenbahnbasistunnel und zählt definitiv zu den grössten Attraktionen im und am Vierwaldstättersee. Sichere dir einen Platz auf einem grossen, flachen Stein und ein gute Lektüre. Wetten, du wirst dich wie im Paradies fühlen? Erfahre hier mehr über diese idyllische Badeoase.

Bilder: myswitzerland.com

Insel Ufenau und Lützelau

Ein Kleinod von besonderer Schönheit ist auch die Insel Ufenau im Zürichsee, die seit mehr als eintausend Jahren dem Kloster Einsiedeln gehört. Sie misst elf Hektaren und ist damit die grösste Insel der Schweiz. Die Ufenau verfügt über eine artenreiche Fauna und Flora und ein Restaurant, das jeweils von April bis Oktober jeden Tag geöffnet hat. Der ökologisch bedeutendste Teil der Insel befindet sich im Osten mit einem Flachmoor. Das kleine Naturparadies ist ganz bequem mit einem Schiff der Zürcher Verkehrsbetriebe zu erreichen (hier geht’s zum Fahrplan).

Gleich in der Nachbarschaft zur Ufenau befindet sich die kleine Insel Lützelau, die ebenfalls mit einer bemerkenswerten Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten aufzuwarten weiss. Erreicht werden kann sie mit dem Lütz-Shuttle ab Rapperswil oder mit einem privaten Boot. Wer mag, kann dort im mitgebrachten Zelt auch die Nacht verbringen. 

Bilder: Getty Images

Bild: myswitzerland.com

Caumasee-Insel in Flims

Obwohl die “Perle von Flims“, wie der Caumasee auch genannt wird, inmitten des Nadelwaldes in Flims im Bündnerland liegt, wähnt sich der Besucher wohl eher in der Südsee: Er bietet Bergwasser mit einem intensiven Dunkelblau, wunderschöne Sandstrände mitten in den Schweizer Alpen und eine kleine Insel, die du schwimmend, mit dem Böötli oder Pedalo erreichen kannst. Der Caumasee ist zu Fuss ab dem Parkplatz Flims-Waldhaus leicht erreichbar. Schon beim Spaziergang offenbart sich ein herrlicher Panorama-Ausblick auf das wunderschöne Seeparadies.

Bilder: Getty Images

Insel Schönwerd im Zürichsee

Klein, aber fein: Die pittoreske Mini-Insel Schönwerd mit romantischem Südsee-Feeling liegt im Zürichsee in der Bucht zwischen Richterswil und Bäch. Sie bildet an warmen Sommertag ein idyllischer Badeort, der per Boot oder schwimmend erreicht werden kann.

Bilder: commons.wikimedia.org @ Thomas Flück

Île d’Ogoz im Greyerzersee

Lust auf Abenteuer-Feeling? Dann bist du auf der Île d’Ogoz im Greyerzersee genau richtig. Auf der kleinen Insel können zwei Burgruinen erforscht und eine Kapelle besucht werden. Bei tiefem Wasserstand kann das Inselparadies zu Fuss erreicht werden, ansonsten per Boot (es gibt einen Pendelservice der Kapitäne der Association Île d’Ogoz ). Drei Feuerstellen laden zum “Brätlen”. Genauere Infos findest du hier.

Bild: youtube.com

Bild: Getty Images

Isole di Brissago im Lago Maggiore

Ein einzigartiges Naturparadies mit Pflanzen aus subtropischen Regionen Asiens, Südafrika, Amerika, Australien und den Inseln Ozeaniens erwarten dich auf den Brissago-Inseln. Im Botanischen Park auf der grösseren der beiden Inseln verläuft ein 0.5 km langer Lehrpfad zum Thema Pflanzen, auf welchem die Besucher mehr über die 1700 verschiedenen Pflanzen und deren Herkunft erfahren können. Kinder dürfen in einem Suchspiel die verborgenen Schätze auf der Insel entdecken. Die Schatzkarte mit Hinweisen ist an der Kasse erhältlich.

Erreicht werden können die exotischen Tessiner Inseln per Schiff ab Locarno/Ascona und Brissago. Hier erfährst du mehr über die Isole di Brissago.

Bilder: Getty Images

St.Petersinsel am Bielersee

Der berühmte Philosoph Jean-Jacques Rousseau schrieb 1765 kurz vor seinem Tod über dieses Schweizer Inselparadies: «… nirgends fühlte ich mich so wahrhaftig glücklich wie auf der St. Petersinsel mitten im Bielersee». Noch heute hat das Naturschutzgebiet mit Schilfbänken und kleinen Sandstränden nichts von seiner Faszination auf Naturliebhaber eingebüsst. Durch das Absenken des Seespiegels, anlässlich der Juragewässerkorrektion, ist aus dem Eiland eine Halbinsel entstanden. Diese kann nun auf dem Landweg bei Erlach erreicht werden: Der sogenannte Heidenweg, eine Moorlandschaft von nationaler Bedeutung, ist allein ein Ausflug wert. Natürlich steht auch immer noch der Wasserweg offen (im Sommer mit der Navette ab Erlach oder mit dem Schiff ab La Neuveville, Ligerz (Bielersee) oder durch den Zihlkanal ab Neuenburg). Genauere Infos dazu findest du hier.

Bild: Facebook @ Restaurant & Klosterhotel St. Petersinsel

Bild: myswitzerland.com

Île de Peilz im Genfersee

Dieses wunderschöne Eiland misst gerade mal 400 Quadratmeter und befindet sich inmitten des oberen Genfersees. Die Île de Peilz mit einer grossen Platane liegt 500 m vom Ufer entfernt im seichten Wasser vor der Gemeinde Villeneuve und kann per Boot oder schwimmend erobert werden. Auf den Gemäuern, die das winzige Inselparadies umrahmen, kann ganz gemütlich alleine oder mit Freunden relaxt werden. Der Ausflug in Waadtländer Gewässer kann mit einem Besuch im sehenswerten Schloss Chillon verknüpft werden. 

Bilder: commons.wikimedia.org

Schnittlauch-Insel im Walensee

Die 320 Meter vom Ufer entfernte und per Boot öffentlich zugängliche Insel inmitten des Walensees ist lediglich 80 Meter lang und 20 Meter breit. Berühmtheit hat das wilde Kleinod nicht zuletzt wegen seinem geheimnisvollen Briefkasten mit einer Art Flaschenpost erlangt. Was es damit auf sich hat, musst du selber herauszufinden. Wer die wilde Oase betritt, wird übrigens aufgrund des Schnittlauch-Geruchs sofort erfahren, wie die Insel zu ihrem Namen kam.

Bilder: Getty Images

Insel Werd im Bodensee

Eine 200 Meter lange Holzbrücke führt die Besucher bei Eschenz direkt auf die Insel Werd mit dem gleichnamigen Kloster und einer hübschen Wallfahrts-Kapelle, die kostenlos besucht werden kann. Die kleine Rhein-Insel am unteren Fuss des Bodensees, zu der zwei weitere kleine Eiländer gehören, kann auf eine lange und bedeutende Vergangenheit zurückblicken: Früheste Spuren führen bis zu der Zeit der Pfahlbauer zurück. Wer besinnliche Ruhe fernab vom Alltagsstress sucht, ist auf dieser kleinen Schweizer Ìnsel bestens aufgehoben. 

Bild: Getty Images

Bild: bodensee.eu

Ähnliche Artikel

Unser Tipp für eine Herbstwanderung

Im Tal setzt sich wieder hartnäckig der Nebel fest. Um noch...

Mehr

8 aussergewöhnliche Schweizer Airbnbs

Ferien in der Schweiz erfreuen sich aufgrund der aktuellen S...

Mehr
GettyImages-957022950.jpg

Glamping: der Sommer-Trend für 2020

Die Ferienplanung fällt dieses Jahr für viele von uns etwa...

Mehr
r16x9_1920x1080_-xyoA7BQjWY_0.jpg

Märchenhotel Villa Principe Leopoldo

Lust auf eine unvergessliche Auszeit in einem märchenhaft s...

Mehr
iStock_67136603_MEDIUM.jpg

3 Appenzeller Traumrouten

Nicht zuletzt dank Instagram & Co. ist Wandern auch bei ...

Mehr
GettyImages-1158377055.jpg

Beam dich ins Paradies!

Eigentlich wären wir jetzt im Urlaub am Meer. Der Corona-Vi...

Mehr
Bild_1.jpg

Traumhafte Sommerferien in Gstaad

Schwimmen im Bergsee, Essen unter freiem Himmel und Wandern ...

Mehr
Teaser 3.jpg

Traum-Ferienhäuser an der Skipiste

Du suchst nach dem perfekten Domizil für deine Skiferien? D...

Mehr
Seebrücke Ahlbeck (c) Usedom Tourismus GmbH, Dirk Bleyer.jpg

Ostseeurlaub auf der Sonneninsel Usedom

Endlose weisse Sandstrände, maritimes Flair, malerische Lan...

Mehr
Bild_1.jpg

Cooler Tipp für die Sommerferien

Schwimmen im Bergsee, Essen unter freiem Himmel und Wan...

Mehr