Ungewöhnlich übernachten

Die Übernachtung in einem normalen Hotel ist nicht gerade spektakulär und sicherlich noch zu übertreffen. Zum Glück gibt es unzählige Alternativen, die dir ein unvergessliches Erlebnis garantieren. Stilpalast präsentiert dir 10 unterschiedliche Varianten rund um den Globus.
The Manta Resort, Tansania

Wer auf Pimba Island landet, hat das Paradies gefunden. Das kleine Eiland vor Tansanias Küste hat aber noch mehr zu bieten als nur einen traumhaften Strand und hervorragende Tauchmöglichkeiten. Im Manta Resort können Erholungssuchende der Natur nämlich ganz nah sein und Privatsphäre vom Feinsten geniessen. Im „Unterwater Room“, einer privaten schwimmenden Insel, sind mit Sonnenbaden, Essen auf dem Wasser-Deck und Sternenbeobachten auf dem Oberdeck relaxte Stunden garantiert. Toppen kann dies nur noch das Schlafzimmer vier Meter unter der Wasseroberfläche. 

Bilder: themantaresort.com
Kakslauttanen Arctic Resort, Finnland

Nicht minder bezaubernd geht es im hohen Norden Finnlands weiter. In Lappland befindet sich das Kakslauttanen Arctic Resort, das weltweit seinesgleichen sucht. Iglus aus Glas und luxuriöse Blockhütten werden hier selbst Frostbeulen restlos begeistern. Im Sommer locken zum Beispiel Wanderausflüge unter der nicht untergehen wollenden Mitternachtssonne, im Winter zieht das atemberaubende Naturspektakel der Nordlichter die Besucher in ihren Bann. Selbstverständlich gehört hier auch eine Rentier- oder Husky-Safari zum Standardprogramm und wer schon immer wissen wollte, woher der Weihnachtsmann kommt, erfährt es hier im tiefen Wald. 

Bilder: kakslauttanen.fi
Bivacco Gervasutti, Italien

Am Frébouze Gletscher im Mont-Blanc-Massiv haben die beiden italienischen Architekten Luca Gentilcore und Stefano Testa mit der Biwakhütte „Gervasutti“ ein wahres Kunstwerk erschaffen. Kein Wunder, sind Bergsteiger beim Anblick der futuristischen Berghütte erstaunt, denn auf 2’835 Metern Höhe erwartet sie in der Regel ein etwas anderer Standard. Wer die phänomenale Aussicht und die schwindelerregende Lage geniessen und selbst erleben möchte, muss sich allerdings zuerst körperlich ertüchtigen. 

Bilder: bivaccogervasutti.com
Kolarbyn, Schweden

Mitten in Schweden wartet auf Naturliebhaber ohne Ansprüche ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Kolarbyn – so heisst das „Hotel“ – betitelt sich selbst als „Sweden's most primitive hotel“ und bringt genau damit Gestresste wieder auf den (Wald)-Boden zurück. Übernachtet wird auf einem Lammfell in Holzverschlägen ohne Elektrizität, geweckt werden die Gäste von fröhlichem Vogelgezwitscher und die morgendliche Erfrischung gibt’s kostenlos beim Schwimmen im nahen See. 

Bilder: welcomebeyond.com
The Balancing Barn, England

Wer von Urlaub in einem modernen Designobjekt träumt, der ist etwas landeinwärts der englischen Suffolk Heritage Coast genau richtig. Dort steht oder - besser gesagt - balanciert nämlich mitten in der Natur das Balancing Barn, ein aussergewöhnliches Häuschen mit auffälliger Silber-Fassade und stylischem Interieur. Grosse Panorama-Fenster bieten hier traumhafte Ausblicke auf die umliegenden Wälder und Wiesen. 

Bilder: living-architecture.co.uk
Free Spirit Spheres, Kanada

An der Westküste von Vancouver Island, umgeben von hohen Bäumen des Regenwaldes, winkt Abenteuerlustigen ein spannendes und eindrückliches Baumhaus-Erlebnis im siebten Waldhimmel. Wie einzelne Glieder einer gigantischen Kette sind die handgefertigten Kugeln "Free Spirit Spheres" an Seilen in den Baumkronen aufgehängt und wiegen deren Bewohner durch den Wind mit sanftem Schaukeln in den Schlaf.

Bilder: freespiritspheres.com
Costa Verde, Costa Rica

Was man nicht alles aus einem Flugzeug machen kann! Diese alte Boeing 727 wurde im Costa Verde, am Rande eines Nationalparks in Costa Rica, auf einem Sockel installiert und aufwändig zu einer luxuriösen Suite umgebaut. Paradiesisch ist nicht nur das Innere, sondern auch der Ausblick über den Dschungel auf das Meer. Während die Gäste hier die Ruhe geniessen, kann es schon mal sein, dass ein Faultier oder ein Affe auf dem Deck vorbeischaut. 

Bilder: costaverde.com
Spitbank Fort, England

Wo einst Soldaten stationiert wurden, kann heute übernachtet werden, und dies sogar sehr komfortabel. Von Kasernen-Atmosphäre ist auf dem Spitbank Fort, das in der See vor dem südenglischen Portsmouth liegt, keine Spur mehr. Suiten, Bars, ein Gourmetrestaurant und Wellnessanwendungen lassen den Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. 

Bilder: amazingvenues.co.uk
Lotus Hotel, China

Etwa 350 Meilen westlich von Peking, mitten im Sanddünen-Meer der Xiangshawan Wüste (Innere Mongolei), befindet sich ein Rückzugsort wie von einem anderen Stern. Ein spezielles System mit Stahlplatten und ganz ohne Beton ermöglicht es, dass das Lotus Resort nicht im Sand versinkt, sondern wie ein Boot auf der sich ständig bewegenden Wüste mitschwimmt. Nebst der eindrucksvollen Übernachtung im Nirgendwo gibt es hier weitere Attraktionen, wie z.B. Kamelreiten oder Wüsten-Surfen. 

Bilder: PLaT Architects

Loisaba Safari Lodge, Kenia

Was gibt es wohl Schöneres, als draussen unter freiem Himmel zu übernachten und dabei den Geräuschen der Wildnis zu lauschen? In der traumhaften Loisaba Safari Lodge kann es schon mal sein, dass ein Löwe, ein Nashorn oder ein Elefant ganz nah ist, denn die Sternenbetten liegen mitten in der wilden Natur, und zwar hoch über den Tieren. Einen nächtlichen Besuch der Big 5 muss der Gast aber nicht befürchten; die Plattformen sind mit Falltüren gesichert. 

Bilder: loisaba.com