Ungewöhnlich übernachten

Die Übernachtung in einem normalen Hotel ist nicht gerade spektakulär und sicherlich noch zu übertreffen. Zum Glück gibt es unzählige Alternativen, die dir ein unvergessliches Erlebnis garantieren. Stilpalast präsentiert dir 10 unterschiedliche Varianten rund um den Globus.
The Manta Resort, Tansania

Wer auf Pimba Island landet, hat das Paradies gefunden. Das kleine Eiland vor Tansanias Küste hat aber noch mehr zu bieten als nur einen traumhaften Strand und hervorragende Tauchmöglichkeiten. Im Manta Resort können Erholungssuchende der Natur nämlich ganz nah sein und Privatsphäre vom Feinsten geniessen. Im „Unterwater Room“, einer privaten schwimmenden Insel, sind mit Sonnenbaden, Essen auf dem Wasser-Deck und Sternenbeobachten auf dem Oberdeck relaxte Stunden garantiert. Toppen kann dies nur noch das Schlafzimmer vier Meter unter der Wasseroberfläche. 

Bilder: themantaresort.com
Kakslauttanen Arctic Resort, Finnland

Nicht minder bezaubernd geht es im hohen Norden Finnlands weiter. In Lappland befindet sich das Kakslauttanen Arctic Resort, das weltweit seinesgleichen sucht. Iglus aus Glas und luxuriöse Blockhütten werden hier selbst Frostbeulen restlos begeistern. Im Sommer locken zum Beispiel Wanderausflüge unter der nicht untergehen wollenden Mitternachtssonne, im Winter zieht das atemberaubende Naturspektakel der Nordlichter die Besucher in ihren Bann. Selbstverständlich gehört hier auch eine Rentier- oder Husky-Safari zum Standardprogramm und wer schon immer wissen wollte, woher der Weihnachtsmann kommt, erfährt es hier im tiefen Wald. 

Bilder: kakslauttanen.fi
Bivacco Gervasutti, Italien

Am Frébouze Gletscher im Mont-Blanc-Massiv haben die beiden italienischen Architekten Luca Gentilcore und Stefano Testa mit der Biwakhütte „Gervasutti“ ein wahres Kunstwerk erschaffen. Kein Wunder, sind Bergsteiger beim Anblick der futuristischen Berghütte erstaunt, denn auf 2’835 Metern Höhe erwartet sie in der Regel ein etwas anderer Standard. Wer die phänomenale Aussicht und die schwindelerregende Lage geniessen und selbst erleben möchte, muss sich allerdings zuerst körperlich ertüchtigen. 

Bilder: bivaccogervasutti.com
Kolarbyn, Schweden

Mitten in Schweden wartet auf Naturliebhaber ohne Ansprüche ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Kolarbyn – so heisst das „Hotel“ – betitelt sich selbst als „Sweden's most primitive hotel“ und bringt genau damit Gestresste wieder auf den (Wald)-Boden zurück. Übernachtet wird auf einem Lammfell in Holzverschlägen ohne Elektrizität, geweckt werden die Gäste von fröhlichem Vogelgezwitscher und die morgendliche Erfrischung gibt’s kostenlos beim Schwimmen im nahen See. 

Bilder: welcomebeyond.com
The Balancing Barn, England

Wer von Urlaub in einem modernen Designobjekt träumt, der ist etwas landeinwärts der englischen Suffolk Heritage Coast genau richtig. Dort steht oder - besser gesagt - balanciert nämlich mitten in der Natur das Balancing Barn, ein aussergewöhnliches Häuschen mit auffälliger Silber-Fassade und stylischem Interieur. Grosse Panorama-Fenster bieten hier traumhafte Ausblicke auf die umliegenden Wälder und Wiesen. 

Bilder: living-architecture.co.uk