Augen grösser schminken

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Augen grösser und funkelnder wirken zu lassen. Make-up-Artist Sabine Tomasello-Salchinger zeigt vier einfache Tricks, mit denen du garantiert strahlen wirst. 

Vorbereitung
Bevor es daran geht, die Augen grösser wirken zu lassen, ist eine sorgfältige Vorbereitung unumgänglich. Benutze dafür einen Concealer, um Schatten und Rötungen unterhalb des Auges abzudecken. Zu empfehlen ist auch, einen Augenprimer aufzutragen, denn dieser verleiht dem Lidschatten einen besseren Halt und verhindert, dass sich der Eyeshadow in der Lidfalte absetzt. 
Bild: iStockphoto
1. Weisser Lidschatten

Trage auf das gesamte Augenlid einen Lidschatten im Nude-Ton auf. Direkt unter den Augenbrauen wählst du einen hellen Ton, wie z.B. Vanille. Damit scheint das ganze Auge grösser und frischer. Im inneren Augenwinkel bis zur Augenmitte verwendest du nun einen weissen Lidschatten. Verblende diesen anschliessend gegen aussen. Um einen noch grösseren Effekt zu erzielen, benutzt du einen weissen Kajal, den du direkt auf die Wasserlinie aufträgst. Benutze eine Wimpernzange, um den Wimpern einen schönen Schwung zu verleihen. Für ein perfektes Finish trägst du schliesslich grosszügig Mascara auf.

Tipp: Um bei diesem Look einen noch schöneren Augenaufschlag zu erzielen, klebst du einzelne, falsche Wimpern am äusseren Ende des Wimpernkranzes vorsichtig an. Das Ankleben verlangt zwar ein wenig Fingerspitzengefühl und Übung, das Ergebnis wird dich für deine Mühe aber entschädigen. 

Bild: iStockphoto
Bild: pinterest.com
2. Lidstrich

Um mit dem Lidstrich das Auge optisch grösser wirken zu lassen, trägst du den Eyeliner ganz dicht am Wimpernrand auf. Achte darauf, dass du mit dem Liner gegen aussen hin ein wenig dicker wirst. Für einen sexy Augenaufschlag kannst du den Lidstrich auch über den Augenwinkel hinaus auftragen. Achte bei diesem dramatischen Look aber darauf, dass der Lidstrich nicht abfallend, sondern eher katzenaugenförmig wirkt. 

Tipp: Einen präzisen Lidstrich erreichst du am besten mit einem Liquid Eyeliner. Wenn dir die Handhabung mit dem feinen Pinselchen aber nicht liegt, dann kannst du genauso gut einen flüssigen Eyeliner in Stiftform benutzen (sieht aus wie ein Filzstift).

Bild: iStockphoto
Bild: iStockphoto
3. Softe Smokey-Eyes

Wenn du deine Augen doch stärker betonen möchtest, empfiehlt sich eine Soft-Version von Smokey-Eyes. Verzichte dabei auf schwarzen Lidschatten, da der Ton doch sehr „erdrückend“ wirkt. Versuche die Smokey-Eyes stattdessen mal in einem sanften Braunton. Verwende hierfür ein Mittelbraun für die äusseren Augenwinkel und werde gegen innen immer heller. Trage den oberen Lidstrich nah dem Wimpernkranz auf beachte, dass du beim unteren Lidstrich die Farbe nicht weiter als zur Augenmitte aufträgst. Die Wimpern anschliessend mit der Wimpernzange in Form bringen, danach kräftig tuschen.

Tipp: Benutze den Kajal für den unteren Strich nur im äusseren Augenwinkelbereich und verstreiche die Farbe mit einem Pinsel gegen die Augenmitte. Somit wirkt der Strich weicher und lässt das Auge grösser wirken. Vergesse auch hier nicht, die inneren Augenwinkel mit einer hellen Farbe zu betonen. 

Bild: iStockphoto
Bild: iStockphoto
4. Ablenkung

Eine etwas andere Art, die Augen grösser wirken zu lassen, besteht darin, die Augen komplett zu ignorieren und dafür die Lippen hervorzuheben. Belasse hierfür die Augen natürlich. Benutze lediglich einen nude-farbigen Lidschatten für das gesamte Augenlid und einen helleren Ton für die inneren Augenwinkel. Derselbe helle Ton benutzt du auch unterhalb der Augenbraue. Jetzt fehlt nur noch die Mascara (kräftig tuschen) und der rote Lippenstift.

Tipp: Achte bei einem solchen Look immer speziell darauf, dass die Grundierung perfekt geschminkt ist. Da der Look um die Augen sehr reduziert ist, würde ein unregelmässiger Teint umso mehr auffallen. 

Bild: iStockphoto