Für den ersten Eindruck gibt es bekanntermassen keine zweite Chance. Umso wichtiger, dass der erste Eindruck treffsicher ist. Neben Kleidung und Make-up gehören die Haare zum Stil-Gesamtkunstwerk. Stilpalast zeigt dir, welcher Hair-Style am besten zu dir passt.

Bilder: Getty Images

Star-Frisuren dienen bei der Wahl des eigenen Haar-Looks oftmals als Vorlage. Wer träumt nicht von einer langhaarigen Mähne, wie sie J. Lo hat, oder möchte einen frech-mutigen Kurzhaarschnitt wie Scarlett Johansson? Wer diesen Frisuren-Vorbildern nacheifern möchte, sollte sich zuerst mit der eigenen Gesichtsform auseinandersetzen.

 

Gesichtsform massgebend

Kein Gesicht gleicht dem anderen. Schmales oder breites Kinn, betonte Wangenknochen, hohe oder tiefe Stirn – mit der passenden Frisur lässt sich dein Konterfei noch besser in Szene setzen. Eine unvorteilhafte Frisur kann jedoch auch dafür sorgen, dass die vermeintlichen Makel im Gesicht noch stärker hervortreten. Eine Haarverlängerung bei einem langen Gesicht beispielsweise, könnte den ausdrucksstarken Look verblassen lassen. Die bessere Lösung: ein cooler Pony oder Curtain Bangs.

Ein eckiges oder rundes Gesicht wird optimal durch einen stufigen Schnitt in Szene gesetzt. Gerade Frisuren wirken schnell kantig und zu maskulin bei solch einer Gesichtsform. Einem ovalen Gesicht schmeicheln hingegen gerade Konturen, wie beispielsweise bei einem Long Bob.

Haarstruktur entscheidet über Frisurenlook

Locken gehören nach wie vor zu den Top-Trendfrisuren und sind nicht nur bei VIPs beliebt. Wer über natürliche Locken verfügt, braucht den optimalen Schnitt, um sie passend zur Haarstruktur zur Geltung zu bringen. Eine Reduzierung der Haarlänge bringt die Sprungkraft gut zur Geltung. Aber Vorsicht, je weniger lang das Haar ist, desto sprunghafter sind die Locken. Wird zu viel abgeschnitten, kann das Ergebnis kürzer ausfallen als gewünscht.

Feine und glatte Haare bedeuten häufig viel mehr Aufwand beim Stylen. Wer sich einen pflegeleichten und dennoch stylischen Schnitt wünscht, sollte es mit einem Bob versuchen. Kombiniert mit einem Pony kann daraus jeden Tag mit wenig Aufwand ein extravaganter Look kreiert werden.

 

Wie viel Zeit bleibt für Styling & Co.

Frisuren, die besonders extravagant aussehen, sind häufig sehr aufwendig. Ein Pony beispielsweise sieht zwar cool aus, ist aber häufig mit viel Pflegeaufwand verbunden. Wer keine feine und dünne Hautstruktur hat, muss den Pony regelmäßig glätten und in Form bringen. Durch die genutzten Pflegeprodukte wird auch häufigeres Haarewaschen notwendig. Vor allem bei voluminösem Haar ist dies und das Styling eine Mammutaufgabe.

Wer wenig Zeit im Alltag hat und dennoch nicht auf eine coole Frisur verzichten möchte, sollte sich mit seinem Coiffeur des Vertrauens beraten. Starfrisuren-Vorlagen helfen dabei, eine ideale Styling-Lösung aus Pragmatismus und haarigem Highlight zu finden.

 

Farbenspiel mit Traumnuancen

Zur schmeichelnden Frisur gehört nicht nur der richtige Schnitt, sondern auch die passende Farbe. Die richtige Haarfarbe bringt Augen zum Strahlen und setzt den Hautton optimal in Szene. Umfragen zufolge färben ca. 60 Prozent aller Schweizer ihre Haare regelmässig.

Bei der Auswahl der Töne sind dank des Corporation-Potpourris keine Grenzen gesetzt. Doch wem stehen blonde, braune, schwarze oder graue Haare am besten? Eine erste Orientierung bietet die Augenfarbe. Je heller die Augen, desto stärker werden sie vor allem durch dunkle Hautfarben betont. Blaue und graue Augen werden beispielsweise optimal durch kühle Töne oder aschige Nuancen in Szene gesetzt.

Braune Augen kommen vor allem durch goldene Farben besonders gut zur Geltung. Rottöne oder Rostbraun sorgen nicht nur für tolle Highlights im Haar, sondern unterstreichen auch die haselnussbraune Augenfarbe.

 

Haarige Looks mit Jugend-Booster

Viele Frauen und Männer wünschen sich einen jugendlichen Kick durch ihre Frisur. Mit der richtigen Farbe und dem passenden Schnitt kann das sogar gelingen. Blond wirkt nicht nur sommerlich frisch, sondern verjüngt auch. Gefragt sind hierbei jedoch kühle Blondtöne und keine Blondierungen mit Gelbstich. Ideal sind Karamell, Haselnussbraun oder Honigblond.

Lange Haare machen alt, hiess es früher. Das ist jedoch eine Mär. Julia Roberts oder Catherine Zeta-Jones zeigen beispielsweise, dass auch reifere Frauen mit langem Haar wunderschön aussehen können. Reifere Haare benötigen jedoch eine optimale Pflege und die richtige Farbe. Häufig verändert sich auch die Gesichtsstruktur im Alter. Die Wangen werden etwas breiter, das Kinn vielleicht voluminöser. Dies ist jedoch noch lange kein Grund, dass schöne Gesicht hinter einem zerzausten Look zu verstecken. Stattdessen heisst es: Die neue Gesichtsform annehmen und mit einem angepassten Hairstyle bestens in Szene setzen.

Mit einem frechen, schulterlangen Schnitt lassen sich beispielsweise unliebsame gewordene Fältchen am Hals und an der Kinnpartie optimal kaschieren. Unliebsame Falten auf der Stirn verschwinden gekonnt durch einen lässig ins Gesicht fallenden Pony.

Ein Kurzhaarlook ist auch im reiferen Alter ein tolles Statement. Sharon Stone hat es vorgemacht und zeigt, wie sexy und weiblich kurze Haare auch im reiferen Alter sein können. Die Ikone aus Hollywood war vor allem in Basic Instinct für ihre lange Traummähne bekannt. Seit Jahren wird ihre Frisur jedoch immer frecher und kürzer. Mit Erfolg, denn Stone gehört auch heute noch zu den brillantesten Filmstars und ist nach wie vor in zahlreichen Produktionen zu sehen.

 

Ähnliche Artikel

Pony-Trendfrisuren 2023: welche dir am besten steht

Ab 2023 geht nichts mehr ohne sie: Ponyfrisuren sind DER Fri...

Mehr

Die angesagtesten Trendfrisuren 2022

Wir laden dich ein, mit uns frisurentechnisch ins neue Jahr ...

Mehr

Graue Haare jetzt als Statement neu erleben

Vorbei sind die Zeiten, da uns die ersten graue Haare einen ...

Mehr

Schönheits-Boom dank Zoom & Co.

Das Geschäft mit der Schönheit boomt – in Corona-Zeiten ...

Mehr
scheitel.jpg

Am Scheitelpunkt

Trägst du den Scheitel immer genau gleich? Dann solltest du...

Mehr
Nase schmaler schminken.jpg

So wirkt deine Nase schmaler

Sie sitzt mitten im Gesicht und ist nur schwer zu übersehen...

Mehr