Die coolsten Make-up-Trends 2019

Maskenhafte Perfektion und viel Farbe gehören der Vergangenheit an. In diesem Frühjahr setzt Frau auf Natürlichkeit, was aber nicht heisst, dass sie ganz auf einen tollen Glow und etwas Glitter verzichten muss. Wir zeigen dir hier, wie du beide Trends wunderbar kombinieren kannst.
No Make-up – natürlich ist schön

Raus aus dem Bett und ab in die City? So leicht ist der No-Make-up-Look dann aber auch wieder nicht. Denn auf einen ebenmässigen Teint sollte Frau nicht verzichten. Den zaubert eine getönte Feuchtigkeitscreme oder eine leichte Foundation. Gegen kleine Unreinheiten und Schatten unter den Augen hilft ein Concealer. Die Lippen betonen wir mit etwas farblosem Gloss, fertig! Wer müde Augen hat, kann noch etwas wenig Mascara auftragen. So wirkt der Blick gleich wacher. 

Für einen natürlich schönen Look braucht es übrigens nicht immer Make-up. Stilpalast zeigt dir hier einfache Tricks, mit denen dein Teint z.B. rosiger erscheint oder deine Lippen voller werden. Und dies alles ganz ohne Schminke im Gesicht. 

Bild: Instagram @ emilydidonato1
Frische durch rosige Wangen
Rosa ist DIE Wangen-Farbe des Jahres. Der Grund ist ganz einfach: Ein Hauch rosa wirkt nicht so überladen wie satte Rottöne, der Teint sieht stattdessen gesünder und frischer aus.
Bild: Instagram @ Kate Holland / Magnolia Rouge
Augenbrauen mögen's wild
Augenbrauen werden im Frühling nicht mehr gestylt. Sogar die Pinzette lassen wir stecken. In ist, wer seine Härchen spriessen lässt. Die Brauen bleiben in ihrer natürlichen Form und passen so perfekt zum ungeschminkten Look. Wer möchte, kann Lücken zwischen den Härchen mit gleichfarbigem Kajal ausfüllen.
Bild: Instagram @ meredithmickelson
Verlockende Beeren-Lippen
Bei all der Natürlichkeit kommen vor allem die Lippen wieder mehr zur Geltung. Beeren liefern nicht nur viele Vitamine, ihr intensives Rot macht sich auch auf unserem Kussmund gut. Himbeer- oder Erdbeer-Rot passen sowohl gut zum leichten Kleidchen tagsüber, als auch zum dunklen Party-Outfit beim Ausgehen.
Bild: Instagram @ kaamna_singh
Es darf auch funkeln
No-Make-up heisst nicht, dass wir langweilig aussehen müssen. Im Gegenteil, jetzt ist die perfekte Zeit, um zwischendurch Highlights zu setzen. Wir tragen den samtigen Glow ab sofort nicht mehr nur auf dem höchsten Punkt der Wangenknochen, dem Lippenherz und dem Brauenbogen auf, sondern auch im inneren Augenwinkel. Gold und Silber lassen die Augen funkeln und passen ideal zu No-Make-up-Looks, aber auch zu extravaganterem Lippen- und Augen-Style.  
Bild: Instagram @ firartistry
Sommerliche Knallerfarben
Wer experimentierfreudiger ist, greift zu Goldgelb, Kobaltblau, Koralle oder Pink. Die Farbe auf das bewegliche Lid geben und bis über den Augenrand hinaus zart verblenden. Die Partie unter den Brauen aussparen und dort mit einem hellen Lidschatten den unteren Brauenbogen betonen. Die Wimpern bleiben ungeschminkt, auf die Lippen kommt dezentes Pfirsich.
Bild: Instagram @ firartistry
Cremige Texturen
Puder-Lidschatten und Blushes sind out. Jetzt wird es cremig. Die neuen Texturen sind perfekt, um natürliche Ergebnisse zu erzielen und die Haut zu pflegen. Am besten mit den Fingern einarbeiten, Pinsel sind bei Creme-Formulierungen nicht nötig.
Bild: Getty Images
Welcome back, 80ies-Kajal
Beim Lidstrich wird es Retro: Frau trägt nämlich wieder Kajal auf der Wasserlinie. Alles, was wir dazu brauchen, ist ein schwarzer Kajalstift, den wir in der Faust anwärmen, damit er weicher wird und sich besser auftragen lässt. Dann das Unterlied sanft nach unten ziehen und mit dem Stift vorsichtig über die Wasserlinie fahren. Variationen sind erlaubt: Zum Beispiel mit weisser Farbe auf dem Lidrand und flüssigem Eyeliner am Rand. Cool ist der Look, wenn auf getuschte Wimpern verzichtet wird. Der Eyeliner-Strich unter dem Auge wirkt dafür umso auffälliger.
Bild: Instagram @ ashleybrokaw