Geniale Tricks mit Backpulver

Backpulver ist nicht nur eine unentbehrliche Zutat bei vielen Kuchen, sondern auch ein äusserst nützliches Wundermittel im Haushalt und bei der Pflege von Haut und Haaren. Du wirst erstaunt sein, welche kleinen Probleme sich mit Backpulver lösen lassen.
Haushalt-Hacks mit Backpulver

Toilettenreiniger

In der Toilette entstehen immer wieder hartnäckige Ränder, die sich nur schwer mit handelsüblichen Haushaltsreinigern entfernen lassen. Versuche es doch einmal mit Backpulver. Bestreue die Flecken grosszügig mit dem Pulver und lass dieses über Nacht einwirken. Die Ränder sollten sich nun kinderleicht entfernen lassen.

 

Entfernung von schlechten Gerüchen

Auch wenn du den Abfallkübel in der Küche regelmässig entleerst und reinigst, können sich üble Gerüche immer wieder festsetzen. Diese kannst du beseitigen, indem du auf den Boden des Eimers etwas Backpulver streust. Dieses bindet die schlechten Gerüche. Auch miese Gerüche im Kühlschrank lassen sich mit dem Pulver rasch beseitigen. Einfach etwas Backpulver auf einen kleinen Teller streuen und diesen in den Kühlschrank stellen.

 

Abflussreiniger

Der Abfluss ist wieder mal verstopft? Kein Problem! Mit vier EL Backpulver und einer halben Tasse Essig wird das Rohr im Nu gereinigt. Du wirst zuerst ein Sprudeln und Blubbern aus dem Abflussrohr hören (der Essig schäumt das Backpulver auf). Wenn diese Geräusche verstummt sind, gilt es heisses Wasser in den Abfluss zu kippen, so dass das ganze Rohr durchgespült wird.

 

Angebranntes entfernen

In einer Pfanne lässt sich Angebranntes ganz easy mit Backpulver entfernen. Hierfür einen Beutel Backpulver in heisses Wasser geben, in den Topf giessen und aufkochen lassen. Anschliessend die Pfanne mit einem normalen Spülmittel nachreinigen.

 

Saubere Kragen

Kragenschmutz an Hemden, Jacken und Mänteln lässt sich meist nur in der Reinigung vollständig entfernen. Versuch es doch einmal zuhause mit Backpulver: Streue ein Päckchen Backpulver auf den verschmutzten Kragen und lass es einige Stunden einwirken. Du wirst sehen: Der Schmutz lässt sich danach ganz leicht ausbürsten.

 

Fugenreiniger

Schmutzige Fugen? Mit Backpulver (in wenig Wasser angerührt) und einer kleinen Bürste verschwinden Verunreinigungen und Schimmel ohne grossen Reinigungsaufwand spurlos.

Mit Backpulver lassen sich übrigens auch verschmutzte Terrassen-Steinplatten perfekt aufhellen. Und so funktioniert es: Warmes Wasser auf die Steinplatten geben, Backpulver ausstreuen und die Steine mit dem Schrubber gut reinigen und abwaschen.

Beauty-Hacks mit Backpulver

Haaransatz entfetten

Keine Zeit zum Haare waschen? Mit etwas Backpulver lässt sich ein fettiger Haaransatz im Nu entfernen. Einfach etwas Pulver auf eine Bürste geben und in Zickzack-Bewegungen über den Scheitel kämmen. Der überschüssige Talg wird so regelrecht aufgesaugt.

 

Pickel-Killer

Backpulver kann auch Hautunreinheiten bekämpfen, weil es desinfizierend wirkt. Der schnellste Weg, um lästige Pickel loszuwerden, ist die Herstellung einer Paste aus zwei Esslöffeln Backpulver und zwei Esslöffeln Wasser. Trage die Paste direkt auf den Pickel auf und lass sie 15 Minuten einwirken. Anschliessend die Haut mit Wasser gut abspülen.

 

Bleaching

Mit Backpulver lassen sich Verfärbungen bei Zähnen und Fingernägeln aufhellen. Für das Zahnbleaching mit 1 TL Pulver und ½ TL Wasser die Zähne putzen. Aber aufgepasst: Dieses Bleaching-Prozedere solltest du nicht öfters als einmal pro Monat durchführen, denn das Pulver wirkt wie Schleifpapier und greift den Zahnschmelz an.

Um die Nägel zu bleachen gilt es 1 TL Pulver mit 1 TL kaltem Wasser zu mischen. Nun ein Wattestäbchen darin eintauchen und die Nägel damit betupfen. Eine Minute einwirken lassen und anschliessend abwaschen.

 

Weiche Haut

Backpulver ist ein perfektes Säure-Peeling, das auf sanfte Weise für weiche Haut sorgt. Mische dazu je 1 TL Zitronensaft, warmes Wasser und Backpulver und reibe damit den Körper ein. Anschliessend gründlich abduschen.