Apéro-Gebäck: die besten Rezepte

Mit den nachfolgenden Köstlichkeiten aus Blätter- oder Pizzateig wirst du deine Gäste begeistern und perfekt auf jedes Dinner und jede Party einstimmen. Und keine Angst: Alle Häppchen sind blitzschnell zubereitet.
Bilder: © Stilpalast

 

Käse-Prussiens

(ca. 24 Stück)

Zutaten:

  • ein ausgewallter, rechteckiger Blätterteig
  • 200 g Gruyère- oder Appenzeller-Käse, gerieben
  • Knoblauchpfeffer (z.B. im Coop oder Spar erhältlich) 
  • Salz aus der Mühle

 

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Den Teig entrollen und grosszügig mit dem geriebenen Käse und Knoblauchpfeffer bestreuen. Ganz leicht andrücken.
  3. Den Blätterteig von beiden Längsseiten bis zur Mitte hin aufrollen. Die Rolle ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  4. Die Rolle anschliessend in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit genügend Abstand auf das mit Backpapier belegte Blech legen. Mit der Faust leicht auf beide "Schneckenrollen" drücken, sodass diese flach werden. Nochmals mit wenig Knoblauchpfeffer bestreuen.
  5. In der Mitte des Ofens ca. 12 Minuten backen. Herausnehmen und nach Belieben mit wenig Salz bestreuen. Noch warm oder ausgekühlt servieren.

 

Du kannst die Teigrolle auch schon Stunden vorher vorbereiten, im Kühlschrank abgedeckt aufbewahren und kurz vor dem Eintreffen der Gäste schneiden und backen. 

 

 

Schinken-Frischkäse-Rondellen

(ca. 24 Stück)

Zutaten:

  • ein rechteckiger Fertig-Blätterteig
  • 150 g Kräuterfrischkäse (z.B. Philadelphia)
  • 8 bis 10 Tranchen Rohschinken
  • 1 Ei

 

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 220 °C mit Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Blech mit Backpapier belegen.
  2. Den Fertigteig entrollen und mit dem Frischkäse bestreichen (jeweils am Rand 1 cm freilassen). Die Rohschinken-Tranchen darauf verteilen. Den belegten Teig von der Längsseite her satt aufrollen. Die Rolle für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

  3. Die Rolle anschliessend in ca. 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und mit genügend Abstand auf das mit einem Backpapier belegte Backblech legen. Ganz leicht mit der Faust andrücken und mit einem verquirlten Ei bestreichen. 

  4. In der Mitte des Ofens ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen und lauwarm servieren. Zusammen mit einem Salat ergeben die Rondellen eine leckere Vorspeise.

 

 

Appenzeller Flûtes

(ca. 20 Stück)

Zutaten:

  • 1 Blätterteig, ausgewallt, rechteckig
  • 1 Eigelb
  • 50 g Appenzeller Käse, fein gerieben

 

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 170 °C Unter- und Oberhitze vorheizen. Umluft ist für Blätterteig nicht empfehlenswert, denn durch die ständige Luftzirkulation wird der Blätterteig im Kern trocken und aussen nicht ganz knusprig.
  2. Den Blätterteig behutsam ausrollen und mit dem Teigrädchen ca. 1.5 cm breite Streifen schneiden. Wie lange die Flûtes werden sollen, entscheidest du am besten selber. Wir haben eine passende Länge zu unseren Gläsern gewählt, in der wir die Flûtes später auf dem Buffet servieren.
  3. Nun die Blätterteigstreifen mit Eigelb einpinseln. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Nimm nun einen Blätterteigstreifen, halte ihn an beiden Enden mit je zwei Fingern senkrecht in der Luft fest und drehe den Streifen leicht ineinander, sodass eine spiralenartige Form entsteht.
  4. Die gedrehten Streifen auf das Backblech legen. Achte darauf, genügend Abstand zwischen den einzelnen Streifen zu lassen, sonst kleben sie später im Ofen aneinander fest. Zum Schluss die Streifen mit dem geriebenen Appenzellerkäse bestreuen und die Flûtes für ca. 10 Minuten im Ofen backen, bis sie goldbraun sind.

 

 

 

Pesto-Quadrini

(ca. 32 Stück)

Zutaten:

  • 1 ausgewallter, rechteckiger Pizza-Fertigteig 
  • etwas Olivenöl
  • 4 EL Pesto
  • 1 EL Pinienkerne, geröstet
  • 16 Kirschtomaten, gewaschen und oben im Kreuz eingeschnitten oder in kleine Scheiben geschnitten
  • 1 EL Parmesan, gerieben
  • Knoblauchpfeffer

 

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 240 °C mit Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Den Teig entrollen und mit dem Teigroller (oder einem scharfen Messer) in 32 gleich grosse Rechtecke schneiden. Mit etwas Olivenöl bestreichen und mit Knoblauchpfeffer bestreuen. Anschliessend mit dem Backpapier auf das Backblech ziehen.
  3. Pesto auf die Mitte der Teigstücke streichen. Die Hälfte mit Pinienkernen bestreuen, die andere Hälfte mit einer Kirschtomate belegen. 
  4. Alle Quadrini mit etwas Parmesan bestreuen.
  5. In der unteren Backofenhälfte bei 240 °C  ca. 10 bis 12 Minuten backen. Herausnehmen und sofort servieren.

 

Die Quadrini schmecken übrigens auch köstlich, wenn du sie nur mit Olivenöl bestreichst, mit Knoblauch und Salz würzst und etwas Parmesan bestreust.

 

 

Flammkuchen-Dreiecke

(ca. 16 Stück)

Zutaten:

  • ein ausgewallter, rechteckiger Flammkuchenteig
  • 150 g Crème fraîche
  • 1 rote Zwiebel, fein gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 50 g Bratspeck in Tranchen
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 220 °C mit Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Den Teig ausrollen und mit einem Teigrand oder scharfen Messer in 16 Dreiecke schneiden. Zusammen mit dem Backpapier auf ein Backblech schieben.
  3. Die Zwiebeln in wenig Olivenöl in einer Pfanne ca. 3 Minuten lang anschwitzen. Auf die Seite stellen.
  4. Die Teigböden mit Crème Fraîche bestreichen (kleinen Rand freilassen). Mit wenig Pfeffer und Salz würzen. Eine halbe Specktranche und die Zwiebeln darauflegen. 
  5. Die Dreiecke in der Ofenmitte ca. 12 bis 15 Minuten backen und sofort servieren. Zusammen mit einem Salat ergeben die Flammküchlein eine köstliche Vorspeise.

 

 

Parmesan Shortbreads

(ca. 30 Stück)

Zutaten:

  • 130 g Mehl
  • 75 g geriebener Parmesan
  • Knoblauchpfeffer
  • 100 g weiche Butter
  • 1 Eigelb

 

Zubereitung:

  1. In einer grossen Schüssel das Mehl mit dem Parmesan und etwas Knoblauchpfeffer (1 bis 2 TL, je nach Geschmack) mischen. Die Butter und das Eigelb hinzufügen und alles mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine gut verrühren, bis ein Klumpen entsteht. 
  2. Auf der Arbeitsfläche den Teig nochmals 30 Sekunden kneten, bis er glatt ist. Je eine Hälfte zu einer Rolle formen (ca. 3 cm Durchmesser). Die Rollen in Frischhaltefolie einwickeln und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  3. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Rollen aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit etwas Abstand auf das Backblech legen. 
  4. In der Ofenmitte ca. 15 Minuten backen bis die Ränder golden sind.
  5. Aus dem Ofen nehmen und die Shortbreads abkühlen lassen. In einer Blechdose aufbewahren.

 

Du kannst die Teigrollen auch schon am Vorabend zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren.

 

 

Partywürstchen im Teig

(12 Stück)

Zutaten:

  • 1/2 ausgewallter, rechteckiger Teig
  • 12 kleine Würstchen (z.B. Knackerli)
  • 1 Ei, verquirlt
  • Knoblauchpfeffer
  • Senf und Currypulver

 

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 220 °C mit Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Den Teig ausrollen und mit dem Teigrad ca. 2 cm breite Streifen schneiden, die ca. 4 cm länger sind als die Würstchen. Mit den Teigstreifen die Würstchen einrollen (s. Foto unten).
  3. Teig mit dem Ei bepinseln und mit etwas Knoblauchpfeffer bestreuen.
  4. In der Backofenmitte ca. 12 bis 15 Minuten backen, bis die Teigstreifen goldbraun sind. Sofort mit etwas Currysenf (einfach Senf mit etwas Currypulver mischen) servieren.