15 SOS Fashion Hacks

Schnell ist’s passiert: Der Reissverschluss hakt, ein Shirt geht in der Wäsche ein, der neu gekaufte Hut ist viel zu gross oder die neue Ledertasche hat einen unschönen Wasserfleck. Stilpalast präsentiert 15 geniale Fashion Hacks, die dir das Leben einfacher machen.
Reissverschluss reparieren
Verhakte Reissverschlüsse lösen sich mit einem einfach Trick wie von Zauberhand: Einfach die betroffene Stelle mit etwas Bleistift beschmieren und schon löst das darin enthaltene Grafit die klemmende Stelle. Denselben Effekt hat übrigens Vaseline (am besten mit einem Wattestäbchen vorsichtig auftragen).
Bild: iStockphoto
Falten glätten
Du bist unterwegs und hast kein Bügeleisen dabei? Dann häng das betroffene Kleidungsstück während dem Duschen ins Bad, genauer gesagt in der heissen Wasserdampf. Dieser lässt die meisten Falten von alleine verschwinden. Starke Falten, die z.B. einen Hemdkragen verunstalten, kannst du übrigens auch prima mit deinem Haarglätteisen „bügeln“.
Bild: iStockphoto
Eingegangene Wäsche
Du hast ein Shirt aus Versehen zu warm gewaschen? Normalerweise wäre das Kleidungsstück nun ein Fall für die Tonne. Es gibt aber Hoffnung: Einfach das Shirt für etwa eine halbe Stunde in ein Becken mit lauwarmem Wasser und ein wenig Conditioner legen, anschliessend vorsichtig in die Ursprungsform ziehen und trocknen lassen.
Bild: iStockphoto
Fusseln den Garaus machen
Ob auf Shirts, Pullis oder Strickjacken: Je nach Stoff bilden sich schon nach kurzer Tragezeit unschöne Fusseln. Mit einem kleinen Trick kannst du Fusseln schnell wieder loswerden: Greif zu einem Einwegrasierer und fahre damit vorsichtig über den Stoff.
Bild: iStockphoto
Wasserflecken auf Leder
Mische in einer Schüssel ein paar Tropfen Essig mit lauwarmem Wasser. Reinige mit Hilfe einer Lederbürste (für Glattleder bzw. Wildleder) im Anschluss nun das Leder vorsichtig mit der Mixtur. Nach dem Trocknen sollte der Wasserfleck weg sein.
Bild: iStockphoto
Sonnenbrille fixieren
Nicht selten passiert es, dass die neue Sonnenbrille im Geschäft noch perfekt sitzt, nach ein paar Stunden aber leider „ausleiert“. Damit du die Scharniere nicht ständig wieder anziehen musst, kannst du sie auch einfach mit einem Tropfen klarem Nagellack fixieren.
Bild: iStockphoto
Knopf-Halter
Bestimmt kennst du das auch: Du kaufst ein neues Kleidungsstück und schon nach kurzer Zeit löst sich der erste Knopf. Um das zu verhindern oder frisch angenähte Knöpfe noch sicherer zu machen, pinselst du einfach ein Tröpfchen transparenten Nagellack auf das Fadenkreuz. So hält der Knopf zukünftig bombensicher.
Bild: iStockphoto
Jeans-Kontrolle
Du hast keine Zeit, eine Jeans anzuprobieren, bis aber nicht sicher, ob sie passt? Ein kleiner Trick verrät es dir: Wickle den Bund der Jeans von hinten um deinen Hans. Wenn die beiden Enden vorne zusammenpassen, wird die Jeans mit grosser Wahrscheinlichkeit passen. Eine zweite Variante: Den Unterarm quer in den Bund stecken. Wenn dieser darin Platz hat, sollte die Hose ebenfalls passen.
Bild: wikr.com
Unsichtbare BH-Träger
Bei ärmellosen Oberteilen oder Kleidchen sind oftmals die BH-Träger sichtbar. Um dies zu verhindern, kannst du die Träger auch einfach hinten am Rücken mit einer Büroklammer zusammenklammern.
Bild: youtube / BuzzFeedYellow
Modeschmuck versiegeln
Modeschmuck-Trägerinnen sollten öfter mal zu Nagellack greifen. Günstiger Modeschmuck hält mit einer Schicht Nagellack nämlich viel länger und läuft nicht unschön an (bei unechten Ringen auch die Innenseite nicht vergessen, die gerne mal abfärbt). Auch Schmuck mit eingesetzten Glitzersteinchen einfach mit einer Schicht Klarlack überziehen. Die Steine fallen so bedeutend weniger schnell heraus. Alte Schmuckstücke, die du so vielleicht nicht mehr tragen würdest, kannst du mit einer Nagellack-Trendfarbe übrigens auch prima aufpeppen, indem du ihnen einen neuen Anstrich verleihst.
Bild: iStockphoto