10 Fatburner-Lebensmittel

Du möchtest gerne etwas Gewicht verlieren ohne zu hungern und fleissig Sport treiben zu müssen? Wir zeigen dir, welche Lebensmittel die Fettverbrennung ankurbeln und bei regelmässigem Verzehr überflüssige Pfunde purzeln lassen. 
Magerquark
Nomen ist hier Omen: Mit dem calciumreichen Magerquark wird man ganz sicher nicht dick. Neue Studien haben gezeigt, dass schon 1000 mg pro Tag reichen, um Hormone zu stimulieren, die verhindern, dass der Körper Fett einlagert (www.active-and-food.de). Dies gilt jedoch nur für die magere Quarkvariante und nicht für Sahnequark.
Bild: iStockphoto
Äpfel und Birnen
Hier dürfen wir für einmal Äpfel mit Birnen vergleichen, denn beide liefern viele wertvolle Pektine, die die Sättigung fördern. Gemäss Experten bremsen die beiden Früchtchen unseren Appetit so stark, dass wir pro Mahlzeit gut und gerne 200 Kalorien weniger zu uns nehmen. Also regelmässig kräftig zubeissen!
Bild: iStockphoto
Zitrusfrüchte
Sauer macht nicht nur lustig, sondern auch schlank: Zitrusfrüchte wie Orangen, Grapefruits und Zitronen enthalten Nahrungsfasern, die hervorragend sättigen, und viel Vitamine C, das als natürlicher Fettverbrenner gilt. Laut einer US-Studie genügt zum Abnehmen vor einer Halbmahlzeit eine halbe Frucht bzw. ein Glas Grapefruitsaft. Die Studienteilnehmer nahmen in 12 Wochen durchschnittlich 1.5  Kilogramm mehr ab als die Probanden, die nur 1 Glas Wasser vor dem Hauptgang zu sich nahmen. Zitronenwasser ist übrigens auch im Model-Business ein beliebtes Mittel, um den Bauch flach zu halten. 
Bild: iStockphoto
Tomaten
Die Tomate ist dank vielen Ballaststoffen und entwässerndem Kalium ein probates Schlankheitsmittel. Zudem enthält eine Tomate nur 15 Kalorien. Bei den roten Dingern kannst du ruhig kräftig zuschlagen und regelmässig einen gepfefferten Tomatensaft trinken. 
Bild: iStockphoto
Chicoree
Dieses extrem kalorienarme Gemüse enthält den Bitterstoff Intybin, der die Verdauung kräftig ankurbelt. Chicoree soll übrigens auch Darmkrankheiten vorbeugen. Schmeckt auch sehr lecker in Kombi mit Äpfeln oder Orangen als Fatburner-Salat.
Bild: iStockphoto
Sellerie
Sellerie ist in Sachen Abnehmen ein echtes Wundermittel, denn der Körper benötigt mehr Kalorien, um das Gemüse zu verdauen, als dieses selbst an Kalorien enthält. 
Bild: iStockphoto
Spinat
Spinat macht nicht nur stark, sondern auch schlank: Das Blattgemüse enthält Thylakoide, die laut einer schwedischen Studie den Appetit schmälern und damit die Pfunde purzeln lassen.
Bild: iStockphoto
Chilischoten
Je schärfer, desto schlanker: Chilischoten heizen dank des Antioxidans Capsaicin und durch die Senkung des Insulinspiegels die Fettverbrennung an. 
Bild: iStockphoto
Senf
Schmiere statt Butter einfach Senf aufs Brot und du nimmst ab. Dies ist zumindest das Ergebnis einer dänischen Studie, die zum Ergebnis kam, dass zwei Teelöffel Senf pro Tag die körpereigene Wärmeproduktion erhöht und damit mehr Kalorien verbrannt werden. 
Bild: iStockphoto
Grüntee
Für eine Wärmebildung in den Zellen und damit eine höhere Kalorienverbrennung sorgen auch die Flavonoide und Catechine im Grüntee. Letztere verringern zudem auch die Fettspeicherung. In einer Studie senkte bereits eine grosse Tasse grüner Tee pro Tag das Körpergewicht der Probanden in 3 Monaten um durchschnittlich über 2 Kilogramm. 
Bild: iStockphoto