Die 6 besten Hacks bei Sonnenbrand

Jeder von uns weiss: Um beim Sonnenbaden nichts anbrennen zu lassen, gilt es sich regelmässig und gut mit einer schützenden Sonnencreme einzuschmieren. Falls dich dennoch mal ein fieser Sonnenbrand plagen sollte, kannst du die Rötungen und die Schmerzen mit diesen 6 Blitzhacks lindern.
Bilder: Getty Images

 

Vorbemerkung: Unsere Tipps eignen sich nur für einen milden oder mittleren Sonnenbrand. Bei einer starken Rötung und Bläschen auf der Haut empfiehlt sich ein Besuch beim Arzt.

 

Wasserzufuhr

Als Erstes gilt es bei Sonnenbrand immer viel Wasser zu trinken, um die Haut von innen mit Feuchtigkeit zu versorgen. Eine Wohltat ist auch eine kalte Dusche. Ein Coolpack aus dem Tiefkühler ist indes nicht zu empfehlen, da dieser die Haut zusätzlich schädigt.

 

Gib Saures!

Folgende natürliche Mixtur hilft die Haut schnell zu regenerieren und die Schmerzen zu mildern: Gib 250 ml Apfelessig und 150 ml Kokosöl in lauwarmes Badewasser und bade darin ca. 15 Minuten. Das Öl spendet Feuchtigkeit und der Apfelessig wirkt schmerzlindernd und wundheilend.

 

Coole Packung

Eine Wohltat bei Sonnenbrand ist auch eine Joghurt- oder Quark-Maske. Diese sorgt für eine wohltuende Kühlung der Haut und versorgt sie gleichzeitig mit jeder Menge Mineralstoffen, die die Hautregeneration beschleunigen. Zudem stärken die im Quark oder Joghurt enthaltenen Milchsäurebakterien die Haut. Am besten gibst du den Quark auf ein Tuch und legst den Umschlag für mehrerer Minuten auf die gerötete Stelle. Anschliessend die Haut mit einer feuchtigkeitsspendenden Lotion (ohne Duft- und Konservierungsstoffe) eincremen. 

 

Pflanzen-Power

Hast du eine Aloe Vera Pflanze zuhause? Dann kannst du ein Blatt abschneiden und das austretende Gel direkt auf die roten Hautpartien geben. Denn die grüne Wüstenpflanze spendet besonders viel Feuchtigkeit und wirkt wundheilend. Aloe Vera Gel kannst du natürlich auch in einem Tiegel in der Apotheke kaufen. Am besten bewahrst du diesen im Kühlschrank auf.

 

Natürliches Schmerzmittel

Um die Schmerzen zu lindern, kannst du auch frisch aufgeschnittene Kartoffelscheiben benützen. Lege diese direkt auf die geröteten Stellen. Sobald der angenehm kühlende Effekt nachlässt, die Scheiben entfernen und nach Belieben wieder frische Scheiben auflegen. Die in Kartoffeln enthaltene Stärke unterstützt gleichzeitig die Heilung der gereizten Haut. 

 

Öl-Kur auf Kopfhaut

Du hast dir die Kopfhaut leicht verbrannt? Eine Öl-Kur (mit Kokos- oder Mandelöl) verspricht Linderung und Heilung. Das Öl über Nacht auf der Kopfhaut einwirken lassen und morgens mit einem milden Shampoo waschen. Vermeide unbedingt Reizungen der Kopfhaut (z.B. durch Reibungen und Föhnen). Und das nächste Mal trägst du am besten bei Sonnenschein einen Sonnenhut. Damit schützt du nicht nur deinen Kopf, sondern beweist auch modisches Trendgespür :-)


Bild: Instagram @ sincerlyjules