Auch wenn der Sommer noch nicht so richtig in die Gänge kommt: Die Meteorologen prophezeien uns noch heisse Tage in den kommenden Monaten. Damit du für diese gewappnet bist, präsentieren wir dir hier 20 coole und clevere Beauty-Blitztricks, die dich mit der Sonne um die Wette strahlen lassen.

Ab in den Pool

Am Ferienort angekommen und gleich in den Pool hüpfen? Selbstverständlich! Aber vorher solltest du deine Haare mit Leitungswasser spülen. So saugt deine Mähne nicht so viel chlor- oder salzhaltiges Poolwasser auf und lässt das Haar weniger austrocknen.

Biler: Getty Images

Wellness für die Haare

Am Strand kannst du deinen Haaren ganz nebenbei ein Verwöhn-Programm gönnen. Reibe hierfür eine Portion Conditioner ins feuchte Haar und bürste dieses vorsichtig durch. Danach kannst du deine Haare im Nacken zu einem lockeren Dutt im angesagten Beachhair-Look drehen. Durch die Sonnenwärme dringen die Wirkstoffe besonders gut ins Haar ein.

Spliss ade!

Im Sommer sind unsere Haare wegen Hitze, Wind und Salzwasser besonders anfällig für Spliss. Um diesem vorzubeugen, kannst du etwas Kokosnussöl mit den Fingern in die Haarspitzen einmassieren. Das beugt nicht nur Spliss vor, sondern sieht auch noch sehr gepflegt aus.

Nichts anbrennen lassen

Jeder von uns weiss: Um beim Sonnenbaden nichts anbrennen zu lassen, gilt es sich regelmässig und gut mit einer schützenden Sonnencreme einzuschmieren. Falls dich dennoch mal ein fieser Sonnenbrand plagen sollte, kannst du diese beiden Tricks anwenden (neben viel Flüssigkeit zu dir nehmen):

  • Gib 250 ml Apfelessig und 150 ml Kokosöl in lauwarmes Badewasser und bade darin ca. 15 Minuten. Das Öl spendet Feuchtigkeit und der Apfelessig wirkt schmerzlindernd und wundheilend.
  • Eine Wohltat bei Sonnenbrand ist auch eine Joghurt- oder Quark-Maske. Diese sorgt für eine wohltuende Kühlung der Haut und versorgt sie gleichzeitig mit jeder Menge Mineralstoffen, die die Hautregeneration beschleunigen. Zudem stärken die im Quark oder Joghurt enthaltenen Milchsäurebakterien die Haut. Am besten gibst du den Quark auf ein Tuch und legst den Umschlag für mehrerer Minuten auf die gerötete Stelle. Anschliessend die Haut mit einer feuchtigkeitsspendenden Lotion (ohne Duft- und Konservierungsstoffe) eincremen.

Glatte Beine

Ein Muss im Sommer: gepflegte, seidig-glatte Beine. Die Rasur stellt dabei die schnellste und schonendste Methode zur Haarentfernung dar. Wer keinen Rasiergel zur Hand hat, kann hochwertiges Olivenöl aus der Küche auf die nasse Haut auftragen und einmassieren. Anschliessend den Nassrasierer sanft über die Haut gleiten lassen. Du wirst sehen, dass es überhaupt nicht zwickt oder brennt. Olivenöl hilft übrigens auch, dass unsere Klingen, die im Sommer im Dauereinsatz sind, länger halten und geschmeidig bleiben.

Schöner Glow

Du hast keine Lust, unzählige Beauty-Produkte in die Ferien zu schleppen? Eine glitzernde Bodylotion, die unsere gebräunte Haut wundervoll schimmern lässt, kannst du am Ferienort ganz leicht selber mischen. Gib einfach etwas Glitzer-Eyeshadow in deine Bodylotion und trage diese auf dem Dekolleté und den Schultern auf.

Leichte Wahl

In der Meinung, ein Produkt zu verwenden, das weniger verläuft, greifen viele Frauen bei sommerlichen Temperaturen zu wasserfestem Make-up. Leider lassen solche Produkte die Haut nicht atmen. Die Hitze staut sich deshalb umso mehr, was wiederum die Haut stärker schwitzen lässt. Verwende deshalb möglichst leichtes Make-up und trage so wenige Schichten auf wie möglich. Tipp: Trage die leichte Foundation nicht mit den Fingern auf, sondern klopfe das Produkt mit einem Schwämmchen ein oder trage es mit einem Pinsel auf. Damit hält Make-up bedeutend länger als wenn du es mit den Fingern verstreichst.

Soll dein Make-up den ganzen Tag hindurch und auch noch abends gut halten, dann empfiehlt sich die Anwendung eines Primers. Der Vorteil: Als Grundierung unter der Foundation lässt der Primer leichte Fältchen verschwinden und korrigiert Unebenheiten wie von Zauberhand aus.

Blondinen aufgepasst

Viele Blondinen können im Sommer ein Lied davon singen. In der heissen Saison sehen blonde Haarenoft stumpf und sogar leicht grünlich aus. Es mag etwas verrückt klingen: Aber Tomatensaft ist in solchen Fällen ein bewährtes Hausmittel. Einfach die hellen Haaren 5 bis 10 Minuten im Tomatensaft tränken (gegen die Sauerei hilft ein Haartuch) und danach wie gewohnt waschen. Deine Haare werden wieder in neuem Glanz erstrahlen.

Kühlen Kopf bewahren

30 Grad und noch heisser: Die richtigen Klamotten sind bei Hitze im Büro schon mal ein guter Anfang. Doch mit einem smarten Massagetrick sagst du Schweissausbrüchen den Kampf an und behältst einen kühlen Kopf. Dieser macht sich die Tatsache zu Nutze, dass es hinter dem Ohr einen Akupressurpunkt gibt, der dir hilft, starkes Schwitzen zu verringern. Und so geht’s: Positioniere deine beiden Zeigefinger jeweils auf Höhe der Ohrläppchen ca. einen Finger breit hinter dem Ohr und massiere die beiden Punkte in kreisenden Bewegungen am Schädelknochen während ungefähr einer Minute.

Nicht nur heisse Luft

Apropos Schwitzen: Du magst deine Haare nicht an der Luft trocknen lassen, scheust aber gleichzeitig wegen der Hitze an heissen Tagen das Föhnen. Kein Problem! Halte vor dem Haaretrocknen während ca. zwei Minuten deine Handgelenke unter fliessend kaltes Wasser. Anschliessend gilt es den Nacken mit ein wenig Deodorant einzureiben. Dieser blockiert die Schweissdrüsen und die hitzige Föhnsession im Sommer ist nie mehr ein lästiges Übel.

Warmduscher

Klingt paradox, hilft aber: Vor dem Zubettgehen solltest du bei Hitze nochmals kurz duschen, und zwar lauwarm. Tupfe dich hinterher aber nur ab, damit die Feuchtigkeit noch etwas auf der Hautoberfläche bleibt. So kühlt die Haut anschliessend noch weiter ab. Auf heisse Duschen solltest du jedoch verzichten, Dies trocknet deine Haut aus und macht deiner Bräune schnell den Garaus.

Dufte Sache

Dein Lieblings-Sommerduft verfliegt viel zu schnell? Nimm etwas geruchslose Vaseline, massiere damit die Pulspunkte am Hals und den Handgelenken ein und besprühe anschliessend diese Stellen mit deinem Lieblingsduft. Die fettreiche Vaseline wirkt wie ein Primer beim Make-up und versiegelt den Duft langanhaltend, sodass du auch spät abends bei der Strand- oder Rooftop-Party noch umwerfend gut riechst.

Kaffeesatz

Damit die Hände im Sommer schön gepflegt aussehen, gilt es sie regelmässig von rauhen Hautschüppchen zu befreien. Ruckzuck geht dies beim Morgenkaffee: Nimm etwas abgekühlten Kaffeesatz aus der Maschine und reibe damit deine Hände kurz ein. Zum Schluss alles über dem Abwachbecken gut abwaschen und die Hände mit einer Feuchtigkeitscreme verwöhnen.

Nägel aufhellen

Sind deine Nägel durch das häufige Lackieren verfärbt? Dann solltest du eine Zitrone aufschneiden und damit über die Nagelplatten fahren. Verwöhne die Nägel anschliessend mit etwas Pflanzenöl. Du wirst sehen, deine Finger- und Fussnägel sehen wieder topgepflegt aus.

Top Coat

Auch unser letzter Beauty-Sommerhack widmet sich den Nägeln. Bevor wir ins Meer abtauchen, sollten diese mit einem Top Coat bestrichen werden. Dieser verhindert, dass sich die Nägel mit Wasser vollsaugen. Letzteres kann dazu führen, dass sie schneller brechen oder gar einreissen.

Ähnliche Artikel

Tipps & Tricks für softe Rasur (inkl. Gewinnspiel)

Gerade im Sommer und frisch nach der Rasur leiden viele Frau...

Mehr

Die 9 grössten Fehler beim Putzen

Einmal im Jahr ist es Zeit, die Wohnung oder das Haus bis in...

Mehr

Neue Studien: Diese Alltags-Tipps halten dich jung

Der Alterungsprozess kann zwar nicht gestoppt, aber zumindes...

Mehr

Smarte Pack- und Reisetricks

In vielen Schweizer Kantonen beginnen nächste Woche die Fr�...

Mehr

Neue Studien: Musik als Wunderwaffe

Zahlreiche aktuelle wissenschaftliche Studien haben sich in ...

Mehr

10 smarte Lifehacks mit Zitronen

Die Zitrone ist ein echtes Multitalent. Ob im Haushalt oder ...

Mehr

20 einfache und toptrendige IKEA-Hacks

Um stylische DIY-Projekte umzusetzen, braucht es nicht zwing...

Mehr

Das grosse Comeback von Grossmutters Wickeln

"Gut gewickelt ist halb geheilt": Unter diesem Motto habaen ...

Mehr

Schöne Aussichten: die Trend-Hotlist 2024

Ob in Sachen Essen, Fashion, Beauty, Wohnen, Sport, Kultur o...

Mehr

Im Test: Styling-Bestseller für salonfähige Haare

Sich selber die Haare stylen und dabei ohne grossen Aufwand ...

Mehr