Einmal im Jahr ist es Zeit, die Wohnung oder das Haus bis in die hinterletzte Ecke so richtig auf Vordermann zu bringen. Stilpalast präsentiert 15 smarte Tipps & Tricks für einen schnellen und erfolgreichen Frühlingsputz.

Musik hilft

Dass Musikhören eine Geheimwaffe beim Sport ist und die Leistung um bis zu 20% steigern kann, haben Wissenschaftler bewiesen. Warum also geeigneten Sound nicht auch zum Putzen hören? Schliesslich verbrennst du beim Frühlingsputz genauso Kalorien und bei all der mühsamen Arbeit kann etwas Motivation und Abwechslung schliesslich nie schaden. Nachfolgend findest du die besten Tracks zum Putzen:

Richtungsweisend

Das lästige Putzen kann dir zwar niemand abnehmen, dafür gibt es aber ein paar Grundsätze, die dir das Ganze zumindest etwas vereinfachen: Putze immer von hinten nach vorne und von oben nach unten (z.B. bei Bücherregalen). Ausserdem kommst du als Rechtshänder schneller vorwärts, wenn du von rechts nach links putzt bzw. als Linkshänder von links nach rechts. Staubwischen solltest du tunlichst immer vor dem Staubsaugen. Sonst droht doppelte Arbeit.

Bilder: Getty Images

Entstauben

Grosse Mengen an Staub unter Möbeln entfernst du am besten mit dem Staubsauger. Anschliessend mit einem leicht feuchten Tuch kurz nachwischen (Staub setzt so weniger schnell an) und trocknen.

Gegenstände, die entweder schwer zugänglich sind oder mit einem Staubwedel nur schlecht zu putzen sind, reinigst du am besten von Hand, und zwar mit einer alten (gewaschenen) Socke. Stülpe diese einfach leicht angefeuchtet über deine Hand und schon hast du einen perfekten Staubfänger, mit dem sich Jalousien & Co. im Nu putzen lassen.

Saubere Fenster ohne Streifen

Lästig, aber nach dem Winter leider bitter nötig: Fensterputzen! Mach dich am besten an einem eher trüben Tag an diese Arbeit (es sollte über 10 °C sein), denn bei direkter Sonneneinstrahlung entstehen beim Putzen sonst unschöne Streifen. Als Alternative zu einem speziellen Fensterreiniger eignet sich übrigens auch ein Gemisch aus 5 Litern Wasser, ein paar Tropfen Hand-Spülmittel und etwas Spiritus. Trage das Putzmittel mit einem Microfaser-Tuch von oben nach unten auf die Scheiben auf (bei grossen Fenstern am besten in Bahnen). Dann mit einem Abzieher die Scheibe waagerecht oder senkrecht Streifen für Streifen von oben nach unten trocknen.

Beim Fensterputzen nicht vergessen: Fensterrahmen, Fensterbank und natürlich die Läden. Die solltest du immer vor den Fensterscheiben reinigen.

Weisse Vorhänge

Zu blitzblank sauberen Fenstern und einem frischen Raumklima passen keine schmutzigen Vorhänge. Deshalb gilt es, zum Schluss auch noch die Gardinen zu waschen. Grauschleier bei weissen Vorhängen lassen sich mit folgendem Hausmittel entfernen: Gib zwei Geschirrspültabs in die Wäsche und lass dein Wunschprogramm laufen. Anschliessend gilt es die Vorhänge mit normalem Waschmittel zu waschen, damit mögliche Tabs-Reste gründlich entfernt werden. Belohnt wird der (kleine) Mehraufwand mit strahlend weissen Gardinen.

Abflussreinigung

Zu einem Frühlingsputz gehört auch das Reinigen der Abflüsse. Mit vier EL Backpulver und einer halben Tasse Essig wird das Rohr im Nu gereinigt. Du wirst zuerst ein Sprudeln und Blubbern aus dem Abflussrohr hören (der Essig schäumt das Backpulver auf). Wenn diese Geräusche verstummt sind, gilt es heisses Wasser in den Abfluss zu kippen, so dass das ganze Rohr durchgespült wird.

Saubere Fugen

Mit Backpulver (in wenig Wasser angerührt) und einer kleinen (Zahn)-Bürste verschwinden Verunreinigungen und Schimmel in Fugen ohne grossen Reinigungsaufwand spurlos.

Glänzendes Silber

Wenn dein Silberbesteck unschön angelaufen ist, kannst du es mit Hilfe von Alufolie ganz leicht wieder auf Hochglanz bringen: Gib einfach etwas Alufolie mit Natron (bei den Backzutaten im Supermarkt zu finden) und Salz in eine Glasschale und übergiesse das Ganze mit heissem Wasser. Anschliessend das Silber darin einlegen. Schon nach kurzer Zeit wird es wieder wunderbar glänzen.

Bye, bye Rost!

Mit Alufolie lassen sich auch kleine Rostflecken entfernen. Einfach die Folie anfeuchten und mehrmals über die Flecken reiben. Bei vielen Rostflecken kannst du das betroffene Utensil über Nacht in Bier einlegen. Du wirst staunen, welcher Glanz dich am Morgen danach erwartet…

Eingebranntes entfernen

Kennst du das auch? Trotz fleissigem Schrubben bleiben verbrannte Reste in der Pfanne, dem Topf oder der Auflaufform haften. Probier doch auch mal den Geschirrspül-Tabs-Trick aus: Gib ein wenig warmes Wasser und einen Geschirrspültab in den Topf bzw. die Pfanne oder Auflaufform und lass das Ganze auf niedriger Temperaturstufe ca. eine Minute lang köcheln. Mit einem Schwamm oder einer Bürste lassen sich die eingebrannten Krusten anschliessend ohne Probleme entfernen.

Dieser Trick funktioniert übrigens auch für Angebranntes auf dem Backofen-Boden. Löse zwei Tabs in heissem Wasser auf, gib die Mischung auf den Boden und lass das Ganze ein paar Stunden einwirken. Am Ende kannst du die Verschmutzungen ganz leicht mit Gummihandschuhen und einem Schwamm sowie sauberem Wasser entfernen.

Bei Eingebranntem auf dem Backblech probierst du am besten den Salz-Trick aus: Bestreue das Blech grosszügig mit Salz und gib es für ca. eine halbe Stunde bei 50 °C in den Ofen, bis das Salz leicht bräunt. Schütte dieses anschliessend vorsichtig ab und gib etwas warmes Wasser auf das Backblech. Mit einem Schwamm lassen sich die eingebrannten Krusten nun ohne Probleme entfernen.

Wasserhähne entkalken

Beim Frühlingsputz gilt es auch die verkalkten Wasserhähne und Duschköpfe zu entkalken. Dies gelingt am einfachsten mit dem Beuteltrick:  Etwas Essig in einen wasserdichten Beutel geben, diesen an den zu entkalkenden Stellen mit einer Schnur oder Klebband befestigen und über Nacht einwirken lassen. Et voilà: Am nächsten Morgen fliesst das Wasser wieder problemlos durch alle Öffnungen.

Bild: © Stilpalast

WC-Intensivreinigung

Diesen Putztrick zur gründlichen Reinigung der Toilette solltest du öfters im Jahr anwenden: Gib einen Geschirrspültab ins WC, lass das Ganze über Nacht oder einige Stunden einwirken und reinige die WC-Schüssel anschliessend mit der Bürste und betätige die WC-Spülung. Am besten stellst du bei diesem Reinigungsvorgang die Bürste gleich auch rein, sodass diese ebenfalls keimfrei wird.

Glänzende Abzugshaube

Auf der Abzugshaube setzt sich regelmässig eine klebrige Mischung aus Fett und Staub fest, die sich nur schwer entfernen lässt. Unser Trick: Gib etwas Sonnenblumenöl (oder ein anderes neutrales Öl) auf ein Küchentuch. Damit lässt sich die Abzugshaube ganz einfach reinigen. Allfällige Ölreste kannst du mit einer simplen Seifenlauge entfernen.

Ähnliche Artikel

Starke Hygiene-Sets zu gewinnen

Gute Nachrichten für alle, die grossen Wert auf Hygiene in ...

Mehr

Smarte Tricks zum Entfernen von Aufklebern

Ob das Preisetikett am neuen Geschirr, stark haftenden Aufkl...

Mehr

8 geniale Tricks mit Geschirrspültabs

Geschirrspültabs sind ein echtes Wundermittel im Haushalt, ...

Mehr

Jetzt Kühlschrank reinigen und richtig einräumen

Der Kühlschrank und das Gefrierfach sollten regelmässig au...

Mehr

So macht Bügeln (endlich) Spass

Ab sofort zeitsparend und mit Spass bügeln! Klingt zu schö...

Mehr

Eine saubere Sache

Dein Lieblings-Outfit müffelt nach der Wäsche immer noch n...

Mehr
GettyImages-956642098.jpg

Haushalts-Tricks mit UV-Strahlen

Zur Sommerzeit dient die Sonne nicht nur als Gute-Laune-Boos...

Mehr
GettyImages-642914580.jpg

Eier ganz natürlich färben

Bunte Ostereier gehören zu Ostern einfach dazu. Wer nicht a...

Mehr
GettyImages-838909356.jpg

Warum du beim Joggen lächeln solltest

Eine wissenschaftliche Studie ging der Frage nach, wie die L...

Mehr
iStock-143917312.jpg

Detox für dein Zuhause

Die Übergangszeit zwischen Winter und Frühling eignet sich...

Mehr