Apple Puff Pancake

Dieser verboten leckere Apfel-Pancake verströmt seinen himmlischen Duft schon, bevor er auf dem Tisch ist. Die fluffige Sünde wird nämlich zusammen mit karamellisierten Zimt-Apfelstückchen im Ofen gebacken. Ob pur mit etwas Puderzucker, klassisch mit Butter und Ahornsirup oder als Dessert-Bombe mit Vanille-Eis: Der Apple Puff Pancake schmeckt mit jeder Begleitung.  
Bild: iStockphoto

Zutaten

2 Personen
Zutaten: 
  • 2 Äpfel, geschält und in dünne Schnitze geschnitten
  • 50 g Butter
  • 2 EL brauner Zucker
  • etwas Zimt
  • 75 g Mehl
  • Prise Salz
  • 125 ml Milch
  • 2 Eier
  • Prise Vanillezucker
  • je 1/4 TL Backpulver und Natron
  • Puderzucker
Zubereitung 
  1. Den Ofen auf 250°C vorheizen.
  2. Die geschälten und geschnittenen Apfelstücke in einer Pfanne mit der Hälfte der Butter für etwa fünf Minuten weich dünsten. Anschliessend mit braunem Zucker und Zimt überstreuen und warten, bis der Zucker flüssig wird. Danach die Pfanne beiseite stellen.
  3. Nun eine schwere (feuerfeste) Metallpfanne oder eine passende Metall-Backform im Ofen etwa 5 Minuten vorheizen.
  4. In dieser Zeit die restliche Zutaten (ohne Butter) in einer Schüssel schaumig schlagen.
  5. Die Metallpfanne (bzw. Metall-Backform) nun aus dem Ofen nehmen und die restliche Butter darin schmelzen lassen. Die angedünsteten Apfelscheiben in die vorgeheizte Metallpfanne geben und den Teig darüber giessen. Den Pfannkuchen im Ofen für ca. 10 Minuten backen, danach die Hitze auf 180°C reduzieren und weitere 10 bis 15 Minuten backen.
  6. In Viertel schneiden, mit etwas Puderzucker bestreuen und mit Butter, Ahornsirup oder Vanille-Eis servieren.