Hotcakes mit Ricotta

Diese kleinen, heissen und extrem fluffigen Küchlein aus einem Teig mit Ricotta und einem geschmeidigen Butter-Honig-Topping schmecken verboten gut und sorgen insbesondere an einem verregneten Wochenende im Nu für gute Laune.

Bild: © Stilpalast

Zutaten

Für 6 bis 8 Küchlein
Zutaten: 

Für die Honigbutter:

  • 125 g zimmerwarme Butter
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Vanillezucker

Für die Hotcakes:

  • 250 g Ricotta
  • 1,2 dl Milch
  • 4 Eier
  • 2 TL Vanillezucker
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Butter zum Anbraten
  • Puderzucker zum Bestäuben
Zubereitung 
  1. Für die Honigbutter alle Zutaten in einer Schüssel miteinander mixen, bis eine cremige Masse entstanden ist.
  2. Für die Cakes den Ricotta mit der Milch, dem Vanillezucker und den 4 Eigelb (Eiweiss aufbewahren!) in einer hohen Schüssel mit dem Schwingbesen des Handrührgerätes oder der Küchenmaschine crèmig rühren. 
  3. In einer anderen Schüssel das Mehl sieben, Salz und Backpulver untermischen und alles zusammen unter die Ricotta-Masse mischen.
  4. Das Eiweiss steif schlagen und eine Hälfte nach der anderen vorsichtig unter die Hotcakes-Teigmasse heben.
  5. Bei tiefer, mittlerer Temperatur in einer beschichteten Pfanne etwas Butter schmelzen lassen und gut verteilen. Nun jeweils 2 EL der Hotcake-Mischung  in die Pfanne geben und zwei Küchlein miteinander goldgelb backen (jca. 3 Minuten auf jeder Seite).
  6. Die heissen Küchlein auf einen Teller geben und noch heiss mit der geschlagenen Honigbutter und etwas Puderzucker servieren.