Katalanischer Sandwich-Trick

Ein Aufenthalt in Barcelona hat uns diverse kulinarische Hochgenüsse und eine äusserst nutzbringende Erkenntnisse bezüglich der Sandwich-Zubereitung beschert. Statt kalorienreicher Butter verwenden die Katalanen eine Tomate als Unterlage für Schinken und Käse. Wir zeigen dir, wie der Trick funktioniert und verraten dir gleichzeitig das Rezept für die spanische Traditions-Vorspeise "Pan Con Tomate". 
Bilder: © Stilpalast

 

Bislang waren wir der Überzeugung, dass ein Schinken- bzw. Käse-Sandwich ohne Butter oder Frischkäse nicht hervorragend schmecken kann – bis wir diesen Sommer einige Tage in Barcelona verbracht haben. Beim Genuss eines leckeren Sandwiches einer katalanischen Bäckerei im Stadtteil Poblenou mit Schinken und Käse waren wir über dessen Frische und Leichtigkeit erstaunt. Auf Nachfrage beim Bäckermeister erfuhren wir, dass die Katalanen bei der Sandwich-Zubereitung keine Butter, sondern meist die gesunde Variante mit Tomaten und Olivenöl verwenden.

 

Und so geht's

Die Zubereitung ist denkbar simpel. Einfach ein knuspriges Baguette-Brot (Weissmehl oder Vollkorn) längs in zwei Hälften schneiden. Nun die beiden Innenflächen mit einer halbierten, reifen Tomate (mit viel Fruchtfleisch und horizontal geschnitten!) bestreichen. Hier darfst du ruhig fest drücken, damit der Saft und das Fruchtfleisch der Tomate das Brot schön befeuchtet. Anschliessend wenig Olivenöl darüber träufeln und die Brothälften nach Belieben mit Schinken und/oder Käsescheiben belegen.

 

Pan con Tomate

Nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert auch die bekannte Tapas-Variante "Pan con Tomate". Das einstige “Arme Leute” Essen zählt heute in Katalonien und Mallorca zu den beliebtesten Appetizern. Kein Wunder, denn auch wir finden, dass diese einfachen Häppchen ein Hochgenuss für die Geschmacksnerven sind. Hier geht's zum Rezept.