Neuer Backhit: Fruitarte

Egal, ob mit Beeren, Feigen, Birnen, Zwetschgen, Pflaumen oder Äpfeln: Unsere "Fruitarte" mit einer sündig leckeren Creme und einem knusprigen Teigboden ist ein fruchtiger Genuss, der süchtig machen kann. Einfach himmlisch – und schnell zubereitet. 
Bilder: © Stilpalast

Zutaten

Für eine Tarte - oder Kuchenform von 26-28 cm Durchmesser
Zutaten: 

Für den Teig:

  • 100 g kalte Butterstücke
  • 70 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 200 g Mehl

 

Für die Tarte-Creme:

  • 150 g weisse Schokolade
  • 200 g Crème Fraîche
  • 2 kl. Eier

 

Für den Belag:

  • 500 g Früchte nach Wahl (z.B. Beeren, Feigen, Zwetschgen, Birnen, grob geraffelte Äpfel, etc.)
  • nach Belieben gehackte Pistazienkerne oder Mandelblättchen
  • Puderzucker
Zubereitung 
  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Kuchen- oder Tarteform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.
  2. Für den Boden einen Mürbeteig herstellen. Hierzu Mehl, Puderzucker und Salz in eine Schüssel geben und vermischen. Das Ei und die kalte Butter in kleinen Stücken hineingeben, alles miteinander verreiben und gut zu einem festen Teig kneten. Den Teig in die eingefettete und mit Mehl bestäubte Form geben (mit ca. 1 cm hohem Rand) und 15 Minuten kalt stellen.
  3. Währenddessen für die Füllung die weisse Schokolade zerbröckeln und zusammen mit der Crème Fraîche im Wasserbad schmelzen lassen. Die Schüssel herausnehmen und nach und nach die Eier unter ständigem Rühren dazugeben. Die Füllung vorsichtig auf den Tarteboden giessen, schön verteilen.
  4. Die Früchte nach Wahl grosszügig auf der Füllung verteilen und die Tarte in der Ofenmitte während ca. 30 bis 35 Minuten backen lassen (bis der Teigrand goldbraun und die Creme fest ist). Rausnehmen und auskühlen lassen. Teigrand mit Puderzucker bestreuen und die Tarte nach Belieben mit wenig Pistazienkernen oder Mandelblättchen dekorieren. Im Kühlschrank aufbewahren (die Fruitartes halten so bis zu 3 Tagen).

PS. Wir haben die Fruitartes in Barcelona mangels Kuchenform auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech gebacken und dafür den Teig einfach mit einem leicht erhöhten Rand auf das Blech gelegt. Der Teig verläuft so im Backofen ganz leicht, aber die Fruitarts sehen dafür am Ende hübsch "Handmade" aus.