Neuer Brunch-Trend: Nutella-Brot

Das allseits beliebte Bananenbrot bekommt jetzt kräftig Konkurrenz: Im Netz hat sich das Nutella-Brot-Rezept der amerikanischen Foodbloggerin Christy Wang zum viralen Hit gemausert . Wir haben den neuen Brunch-Hit für Schweizer Backstuben adaptiert und nachgebacken. Unser Fazit: Dieses Nutella-Brot ist noch lauwarm genossen tatsächlich sehr, sehr lecker! 
Bild: © Stilpalast

Zutaten

Cakeform von ca. 24 cm
Zutaten: 
  • 75 g geschmolzene Butter
  • 170 g feiner Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 245 g griechischer Joghurt
  • 240 g Weissmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 80 g Nutella
Zubereitung 
  1. Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Die Cakeform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.
  2. In einer grossen Rührschüssel mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer die Butter mit dem Zucker auf hoher Stufe verrühren. Die Eier nach und nach dazugeben und alles schaumig schlagen. Vanillezucker und Joghurt hinzufügen und alles auf mittlerer Stufe gut verrühren.
  3. In einer anderen Schüssel das gesiebte Mehl mit dem Backpulver und Salz mischen und den Mix nach und nach auf langsamer Stufe kurz unterrühren, bis alles vermischt ist.
  4. Eine Teighälfte rausnehmen. In die zweite Teighälfte das Nutella unterrühren.
  5. Nun wie bei einem Marmorkuchen mit einem Löffel abwechselnd weisse und braune Teigportionen in die Cakeform geben und mit einem Messer oder einer Gabel durchziehen, damit Marmorierungen entstehen.
  6. In der Ofenmitte während ca. 55 bis 60 Minuten backen. Am Schluss den Stäbchen-Test machen (es sollte keine flüssige Teigmasse mehr daran kleben bleiben).
  7. Den Cake 15 Minuten leicht abkühlen lassen und anschliessend noch lauwarm geniessen.