Barilla präsentiert aktuell mit AL BRONZO eine exklusive Premium Linie, die eine neue Pasta-Ära einleiten soll. Wir wollten herausfinden, ob es sich bei der Neulancierung nur um eine clevere Marketingaktion handelt oder ob sie tatsächlich ein ganz neues und unvergessliches Genusserlebnis bietet. Eines sei hier schon mal verraten: Wir haben beim Testkochen eine neue Liebe und verboten leckere AL BRONZO Rezepte eines italienischen Starkochs entdeckt.

Bild: Stilpalast

Pasta darf für die meisten Italiener bei keiner Mahlzeit fehlen. Auch wir lieben Pastagerichte über alles, schliesslich schmecken sie köstlich und sind meist sehr schnell zubereitet. Selbst ein Pastaschmaus mit nur wenigen Zutaten wie «Spaghetti aglio e olio» 

 

Einzigartiges Herstellverfahren und Geschmackserlebnis

Bei AL BRONZO wurde gemäss Herstellerangaben die Produktionsmethode «Lavorazione Grezza» angewandt, die auf die alte Tradition des Bronze-Herstellungsverfahrens zurückgreift und den Pastateig durch Bronzeformen presst. Barilla verwendet dabei spezielle Bronze-Matrizen, die mit Mikrogravuren versehen sind, um den Widerstand des Pastateigs während des Vorgangs zu erhöhen. Dadurch wird die Oberfläche der AL BRONZO Pasta mit einem Netz von Unebenheiten veredelt. Diese intensive Rauheit sorgt – wie wir beim Testkochen feststellen durften – für eine optimale Verbindung von Pasta mit der Sauce und den Gewürzen. Statt mehrheitlich im Teller liegen zu bleiben, finden die Saucen ab sofort mit der Pasta den Weg in unseren Mund. Echt top!

Auch das Versprechen von Barilla, dass die neue Pasta über einen vollmundigeren Geschmack und eine aussergewöhnliche Bissfestigkeit verfügt, erwies sich in unserem Test nicht als leere Marketingfloskel, sondern als Fakt. AL BRONZO bietet tatsächlich ein ganz neues, wundervolles «al dente»-Geschmackserlebnis. Wir dürfen sogar ohne Übertreibung von «Liebe auf den ersten Bissen» sprechen. Zu verdanken ist dies gemäss Barilla einer hochwertigen Hartweizenmischung von bester Qualität, die der Pasta die goldgelbe Farbe und einen hohen Proteingehalt von über 14 % verleiht.

 

Ein Fest für alle Sinne

Ein Fest für die Sinne ist nicht nur die einzigartige Pasta, sondern auch die optisch sehr ansprechende Verpackung in einem intensiven Rot und dem vertrauten Barilla-Blau. Sehr cool finden wir die Tatsache, dass die Rohstoffe für die Kartonschachtel aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammen. Das kleine Sichtfenster auf der Vorderseite offenbart uns zudem auf den ersten Blick, welche Pastaform sich in der Verpackung verbirgt. Für die Premium Linie AL BRONZO wählte Barilla sechs der beliebten klassischen Sorten: Linguine, Spaghetti, Fusilli, Penne Rigate, Spaghettoni und Mezzi Rigatoni.


Bild: Stilpalast

 

AL BRONZO ist im Schweizer Detailhandel z.B. bei Coop, Volg, Spar, Migros Online und Manor für UVP CHF 2.95 erhältlich.  Mehr Infos zur neuen Premium Linie von Barilla findest du unter barilla.com.

 

Tolle Rezept-Inspirationen vom Starkoch

Hast auch du Lust bekommen, die neue Pasta zu testen? Zur Inspiration liefern wir dir nachfolgend drei Rezepte vom italienischen Starkoch Marcello Zaccaria, der sich als Chef der Academia Barilla bestens mit dem Pastakochen auskennt und als Förderer einer gesunden und schmackhaften Küche mit internationalem Renommée gilt. Alle drei Kreationen von Zaccaria bieten ein neues und himmlisches Geschmackserlebnis, das dich und deine Gäste garantiert begeistern wird. Und keine Angst, du brauchst für die Umsetzung über keine speziellen Kochkenntnisse zu verfügen. Die Pastagerichte sind allesamt einfach und völlig stressfrei zuzubereiten. Auch die Zutaten findest du in jedem grösseren Supermarkt. Viel Spass beim Nachkochen und «buon appetito»!


Bild: pd

 

Fusilli mit Lachs, Joghurt und Petersilienpesto

Pasta, Wodka, Lachs und Rahm: Das ist der Klassiker aus den 80er-Jahren. Marcello Zaccaria hat das Rezept in einer leichteren und frischeren Version neu interpretiert und einen Pastaschmaus kreiert, der ein wahres Gedicht ist. Das Grün der Pesto und das Rosa des geräucherten Lachs sorgen für den nostalgischen Touch, Joghurt für die zeitgemässe Leichtigkeit. Dank der rauen Oberfläche und des Spiraleffekts der neuen AL BRONZO Fusili finden die leckere Sauce, das Pesto und der Lachs immer gleichzeitig auf der Gabel Platz.


Bild: Stilpalast

 

Zutaten (für 4 Personen):

  • 400 g AL BRONZO Fusili
  • 100 g geräucherter Lachs
  • 150 g Joghurt, zimmerwarm
  • 50 g Butter
  • 30 ml natives Olivenöl extra
  • 1 Esslöffel geräucherter Paprika
  • 1 Dillzweig
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 25 g Petersilie
  • 1 EL Essig
  • 30 g altgebackenes Brot
  • 1/4 Knoblauchzehe
  • 50 bis 70 ml natives Olivenöl

Zubereitung:

  1. Das altgebackene Brot in kleine Würfel schneiden.
  2. Alles zusammen mit Petersilie, Essig, Knoblauch und Öl in den Mixer geben und ein grobes Pesto herstellen. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Mit einer Folie abdecken und auf die Seite stellen.
  3. Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen und anschliessend den Lachs und den Dill eine Minute darin schwenken. Das zimmerwarme Joghurt unterrühren.
  4. Die Pasta in reichlich Salzwasser ca. 90 Prozent der auf der Packungsanleitung angegebenen Zeit kochen, abgiessen und eine Minute lang in der soeben zubereitenden Sauce schwenken. Für eine Minute zurück auf den Herd stellen.
  5. Auf jeden Teller eine Schicht Pesto geben, die Pasta darauf verteilen und mit kleinen Stücken geräuchertem Lachs, etwas Paprikapulver und Dill anrichten.

 

Penne Rigate mit Creme aus karamellisierten Zwiebeln

Bei diesem köstlichen Rezept verschmelzen kulinarische Klassiker aus der italienischen und französischen Küche perfekt miteinander. Denn die neue Barilla Pasta wird hier mit einer starken Zutat kombiniert, die an den französischen Klassiker Soupe  à l’Oignon (Zwiebelsuppe) erinnert. Die Sauce mit der salzigen Komponente vom Käse, der frischen Würze von Thymian und den süssen Zwiebeln bietet ein neuartiges und wundervolles Umami-Erlebnis. Bei den neuen AL BRONZO Penne Rigate bleibt dank den speziellen Rillen und den Hohlräumen besonders viel von der köstlichen Sauce haften.


Bild: Stilpalast

 

Zutaten (für 4 Personen):

  • 400 g AL BRONZO Penne Rigate
  • 350 g rote Zwiebeln, in Scheiben geschnitten
  • 70 g brauner Zucker
  • 90 ml Apfelessig
  • 50 ml weisser Essig
  • 1 Lorbeerblatt
  • 120 g Butter
  • 80 ml frischer Rahm
  • 60 g geriebener Parmigiano Reggiano
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • frischer Thymian

Zubereitung:

  1. Für die Zwiebelsauce den braunen Zucker in 60 g Butter in einer Pfanne goldgelb erhitzen. Die in Scheiben geschnittenen Zwiebeln hinzufügen und 5 Minuten lang anschwitzen.
  2. Anschliessend den Essig (Apfel- und Weissweinessig) und das Lorbeerblatt hinzufügen und mit Pfeffer bestreuen. Fast vollständig einkochen lassen.
  3. Die restlichen 60 g Butter, den Rahm und den geriebenen Parmesan zu den Zwiebeln geben, erhitzen und danach mit einem Pürierstab pürieren.
  4. Die Pasta nach Packungsanleitung kochen, kurz in der Zwiebelcreme schwenken und in kleinen Portionen auf den Tellern anrichten.
  5. Mit Thymianblättern und einigen, ein paar Minuten im Essig gekochten Zwiebelstückchen garnieren.

 

Spaghetti mit dreierlei Tomaten und Basilikumöl

Dieses Gericht weckt das Ferienfeeling! Denn die wundervollen Düfte, die sich bei der Zubereitung dieses überaus köstlichen Pasta-Gerichtes in der Küche verbreiten, wecken sofort Erinnerungen an den letzten Italien-Urlaub. Noch etwas Italo-Sound dazu  – und das Kochen wird zu einer lustvollen, entspannten und fröhlichen Angelegenheit.

Die Hauptrolle bei diesem italienischen Klassiker spielen Tomaten, Basilikum und natürlich die neuen Spaghetti AL BRONZO, die mit ihrer rauhen Oberfläche dafür sorgen, dass die herrliche Sauce und das köstliche Dreierlei an Tomaten im Kollektiv ihren Weg in den Mund finden. Die Zubereitung dauert etwas länger, ist aber ganz easy und völlig stressfrei. Während die Cherrytomaten im Ofen bzw. Basilikumöl schmoren, kannst du relaxt in der Küche singen und tanzen oder schon mal den Tisch für die Gäste decken.


Bild: Stilpalast

 

Zutaten (für 4 Personen):

  • 400 g AL BRONZO Spaghetti
  • 1 Glas Barilla Vero Gusto Pomodori, Datterini con Basilico Genevose DOP
  • 1 Bund frischer Basilikum
  • 140 ml natives Olivenöl
  • 300 g halbierte Cherrytomaten
  • 12 ganze Cherrytomaten, gewaschen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Puderzucker
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Bund frischer Thymian

Zubereitung:

  1. Für die karamellisierten Cherrytomaten die kleinen, halbierten Tomaten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit dem Puderzucker, Salz, 40 ml Olivenöl und Thymian bestreuen und im Backofen in der Ofenmitte bei 120 °C ca. 60 Minuten backen.
  2. In einer kleinen Pfanne die Barilla Vero Gusto Sauce bei kleiner Hitze erwärmen.
  3. Anschliessend in einem kleinen Topf Wasser erhitzen. Bei den 12 Cherrytomaten die Haut einstechen und eine Minute lang im heissen Wasser blanchieren. Schnell abkühlen lassen und schälen. Die Tomaten in einer Schmorpfanne mit 100 ml Olivenöl bedecken und bei sehr niedriger Temperatur (ca. 80 °C) 30 Minuten lang garen. Das Öl mit frischem Thymian und einer Knoblauchzehe aromatisieren und dann sieben.
  4. Die Basilikumblätter mit dem warmen Öl mischen und beiseite stellen.
  5. Währenddessen die Spaghetti nach Packungsanleitung in grosszügig gesalzenem Wasser (7 g Salz pro Liter) kochen. 2 Minuten vor Kochende abgiessen und in der Pfanne mit der Pastasauce Vero Gusto fertig garen. Die Spaghetti auf den Tellern anrichten und mit den in Öl gekochten und karamellisierten Cherrytomaten garnieren. Mit Basilikumblättern und -öl anrichten.

Ähnliche Artikel

Die Pasta-Tricks eines italienischen Starkochs

Als echte Pasta-Liebhaber haben wir natürlich ganz genau hi...

Mehr

Genialer Trick: So nimmst du mit Pasta & Co. ab

Wir lieben Brötchen zum Frühstück und Pasta zum Dinner. L...

Mehr
Musik Gästedinner.jpg

Stilpalast-Dinner-Playlists

Du hast das Dinner bzw. die Party geplant, die Gäste eingel...

Mehr
IMG_9985 3(1).jpg

So gelingen Cloud Eggs

Zeit, sich von langweiligen Spiegeleiern zu verabschieden. J...

Mehr
CHE_Heintjes_TheWhiteCanvas_02 (1).jpg

Pasta-Hit «Barefoot in the garden»

Vor kurzem fand in Paris die 8. Barilla Pasta World Champion...

Mehr
GettyImages-504225296.jpg

Pastamaker zu gewinnen

Pasta-Genuss wie bei unserem Lieblings-Italiener ermöglicht...

Mehr
vegedeco-salad-charming-choices.jpeg

Food-Trend Salatkuchen

Als Kuchen verkleidete Salate sind in Japan gerade der absol...

Mehr
iStock_000047910510_Medium.jpg

So geht ein No-Stress-Risotto

Steht ein Dinner für Gäste an, wagen sich nur wenige an di...

Mehr
2016 STUDIO NOS_850008_850003_850009_500701_500751_500703_20201813_500756_123 (2).jpg

Der perfekte Valentinstag

Statt deinen Liebsten oder deine Liebste am Valentinstag mit...

Mehr
iStock_000051273968_Medium.jpg

Die ultimative Xmas-Playlist

Du bist noch nicht in Weihnachtsstimmung oder suchst noch na...

Mehr