14 häufige Beauty-Sünden

Seite: 2

Concealer falsch auftragen
Die meisten Frauen tragen ihren Concealer halbkreisförmig unterhalb der Augen auf. Dunkle Augenringe lassen sich damit aber leider nicht optimal abdecken. Einen wunderbaren Aufhellungseffekt, der viel natürlicher aussieht, erzielst du mit der Form eines auf dem Kopf stehenden Dreiecks, das du unterhalb deiner Augen (bis zur Höhe des Nasenflügels) aufträgst. Beachte, dass der Concealer immer einen Ton heller als deine Foundation bzw. dein natürlicher Hautton ist. Ein Hauch transparentes Puder sorgt übrigens nicht nur bei der Foundation für perfekten Halt, sondern auch beim Concealer. 
Bild: iStockphoto
Bei falschem Licht schminken
Am besten wäre es, wenn du dich immer bei Tageslicht irgendwo draussen oder am Fenster schminken könntest. Nur so sind Farbtöne unverfälscht sichtbar. Da dies aber meistens nicht machbar ist, solltest du für das Auftragen des Make-ups einen möglichst gut beleuchteten Raum wählen. Und denk daran: Im Zweifelsfall gilt immer das Motto „weniger ist mehr“.
Bild: iStockphoto
Bronzetöne auf Lippen
Wer nicht alt aussehen möchte, sollte auf Lippenfarben in Bronzetönen verzichten. Genauso verhält es sich auch mit Nagelfarben in diesem Ton. Bronze sieht nur bei Highlightern und Lidschatten cool aus.
Make-up zu lange behalten
Kannst du dich nur schlecht von deinen gesammelten Schmink-Schätzchen trennen? Das solltest du aber nach einer bestimmten Zeit. Nämlich dann, wenn Eyeshadow, Lipgloss & Co. das Haltbarkeitsdatum überschritten haben. Gewisse Produkte halten nur wenige Monate, einige ein bis zwei Jahre. Alles, was drüber ist, sollte in die Tonne.
Bild: iStockphoto