10 smarte Strumpfhosen-Hacks

Bye, bye Laufmaschen! Mit unseren cleveren Tricks wird das Haltbarkeitsdatum von Nylon-Strumpfhosen deutlich verlängert. Und ist dieses doch einmal abgelaufen, kannst du das defekte Fashion-Piece einer neuen und nützlichen Bestimmung im Haushalt zuführen.
Ab ins Gefrierfach
Auch wenn es verrückt klingt: Wenn du die Strumpfhosen vor dem ersten Tragen ins Gefrierfach steckst, kannst du ihre Lebensdauer deutlich verlängern. Befeuchte einfach das neue Paar mit etwas Wasser und lege es in einem Plastikbeutel über Nacht ins Gefrierfach. Am nächsten Tag nimmst du die leicht feuchten Strumpfhosen wieder raus und lässt sie auftauen bzw. trocknen. Es genügt, wenn du diesen Vorgang nur einmal durchführst. 
Bilder: Getty Images
Handwäsche
Damit die Strumpfhosen dir lange Freude bereiten, ist es unabdingbar, dass du sie immer per Hand mit lauwarmem Wasser wäschst. Verwende dazu am besten Haarshampoo, da dieses das Material besonders gut in Form hält. Wichtig: Im Trockner hat die Strumpfhose nichts verloren. Dort würde das Elastan sofort kaputt gehen.
Imprägnieren
Mit etwas Haarspray kannst du die Strumpfhosen ebenfalls vor Laufmaschen schützen. Die angezogenen Nylonstrümpfe einfach leicht einsprühen.
Lieber zu gross als zu klein
Beim Kauf solltest du darauf achten, dass die Strumpfhosen gross genug ist. Denn sind sie zu klein, wird das Material stark ausgedehnt, was wiederum die Gefahr von Laufmaschen erhöht. 
Blitzreparatur
Ist die Laufmasche schon da? Kein Grund zur Panik! Mit klarem Nagellack kannst du diese ganz leicht reparieren. Trage einen kleinen Klecks Lack am Anfang und Ende der kaputten Masche auf. 
Perfekte Haushaltshilfe

Wenn das Haltbarkeitsdatum der Strumpfhose einmal abgelaufen sein sollte, wirf das Teil ja nicht in den Müll. Es kann dir im Haushalt wertvolle Dienste leisten:

  • Edelstahl- und Teflonbratpfannen müssen grundsätzlich sehr vorsichtig gereinigt werden. Anstatt die verschmutzten Pfannen mühsam mit einem weichen Lappen zu reinigen, greifst du lieber zu einem ausgedienten Nylonstrumpf. Das zusammengeknüllte Gewebe beseitigt mit lauwarmem Wasser und etwas Spülmittel selbst hartnäckige Verkrustungen ganz leicht.
     
  • Alte Strumpfhosen aus Nylon sind perfekte Staubtücher. Einfach den Strumpf über die Hand stülpen und über empfindliche Möbeloberflächen streichen. Du wirst sehen, dass du letztere mühelos staubfrei kriegst.
     
  • Wildleder- und Glattlederschuhen kann mit einem alten Nylonstrumpf ein wunderschöner Glanz verliehen werden. Achte darauf, dass die Schuhcreme wirklich trocken ist und poliere die Schuhe anschliessend sanft mit dem Strumpf auf Hochglanz. 
     
  • Auf Haarbürsten setzen sich nicht nur Haare, sondern auch Talgreste von Stylingprodukten und Staub fest. Mit einem alten Nylonstrumpf kannst du die Bürste ab sofort sauber halten. Drücke das Stück Nylon (in der Grösse der Bürste ausgeschnitten) einfach auf die Borsten, bis diese den Stoff vollständig durchstochen haben. Beim nächsten Reinigungsvorgang lässt sich der Nylonstoff samt Haare und Schmutz ganz easy abziehen.
Anti-Rutsch-Tipp
Kennst du das auch? Die Strumpfhosen rutschen dauernd runter und du musst sie – ziemlich unelegant – ständig hochziehen? Mit dem nachfolgenden Trick gehört dieses Ärgernis ab sofort der Vergangenheit an. Nimm eine alte Strumpfhose und schneide deren Beine ab. Die «Strumpfhosen-Shorts» kannst du nun über das neue, rutschende Paar anziehen. Die dünne Nylon-Unterhose zeichnet sich selbst unter engen Kleidchen und Jupes nicht ab.