Marokkanisches Tajine nach einem Originalrezept

REZEPT DRUCKEN Einkaufs-liste

Diese weltberühmte Mahlzeit ist ein Fest für die Sinne: Marokkos Nationalgericht Tajine. Traditionell wird der köstliche und würzige Eintopf aus Fleisch und Gemüse in einem spitz zulaufenden Tontopf vorbereitet und über längere Zeit geschmort. Doch du kannst ihn auch sehr gut in einer grossen Bratpfanne zubereiten. Das nachfolgende Rezept ist übrigens von Fadwa, die uns in unseren Marrakesch-Ferien in einem kleinen Riad kulinarisch verwöhnt hat.

Zutaten

Für 4 Personen

    Für das Fleisch:

    • 4 Knoblauchzehen, geschält und klein gehackt
    • 1 TL süsses Paprikapulver
    • 1 TL Kreuzkümmel
    • 0.5 TL Ingwerpulver
    • 2 Tütchen Safran (ca. 0.5 TL)
    • 0.5 TL Kurkumapulver
    • Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
    • 6 Hähnchenschenkel

    Für das Tajine

    • 3 EL Olivenöl
    • 2 grosse Zwiebeln, geschält und in dünne Streifen geschnitten
    • 2 Prisen Zimt
    • 12 grüne Oliven, entsteint
    • in Streifen geschnittene Schale von einer grossen Bio-Zitrone
    • 3 dl Gemüsebouillon
    • 2 EL frisch gepresster Zitronensaft
    • 2 grosse Kartoffeln in Würfel geschnitten
    • etwas frischen Thymian zum Bestreuen

    Kaufe hier die Zutaten

    Siehe CHF Preise und Angebote für 2 Zutaten

    Zubereitung

    1. In einer kleinen Schale Knoblauch, Paprikapulver, Safran, Kreuzkümmel, Kurkuma- und Ingwerpulver mit je einem halben TL Salz und schwarzen Pfeffer vermischen und damit die Hühnchenschenkel einreiben. In eine Form legen, mit Folie abdecken und im Kühlschrank drei bis vier Stunden marinieren.
    2. In einer grossen Bratpfanne 2 EL Olivenöl erhitzen. Die Hühnchenschenkel darin auf allen Seiten goldbraun anbraten. Aus der Pfanne nehmen und auf einen Teller legen.
    3. Die Zwiebelstreifen mit etwas Olivenöl in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze ca. 12 Minuten weich kochen. Zimtpulver hinzufügen und alles gut vermischen.
    4. Das Fleisch zu den Zwiebeln geben und die Oliven, Zitronenschalen und Kartoffeln unterheben. Die Gemüsebrühe mit dem Zitronensaft mischen und darübergiessen.
    5. Die Bratpfanne abdecken und das Ganze bei tiefer mittlerer Hitze ca. 30 Minuten kochen, bis das Fleisch durch und die Kartoffeln weich sind. Mit etwas Thymian bestreuen und sofort servieren (evt. mit etwas knusprigem Brot).

    Neueste Rezepte

    Erfrischender Sommerhit – Spaghetti alla Crudaiola

    Endlich nimmt der Sommer Fahrt auf und beschert uns nächste...

    Mehr

    Köstlicher Kartoffelsalat-Kranz aus Schweden

    Unsere Freundin Ava aus Schweden hat uns kürzlich ein Foto ...

    Mehr

    Himmlische Turbo-Glacetorte mit Himbeeren

    Diese Leckerei für heisse Sommertage sieht nicht nur sehr v...

    Mehr

    Neuer No-Bake-Hit mit viel Frucht und leichtem Genuss

    Der Sommer nimmt volle Fahrt auf und knackt in diesen Tagen ...

    Mehr

    Neuer Rezepte-Favorit: supersaftiger Apfelkuchen

    Es gibt Kuchen, von denen können wir gar nicht genug kriege...

    Mehr

    Cremige und erfrischende Johannisbeeren-Tarte

    Die Saison für Johannisbeeren ist lanciert und damit auch d...

    Mehr
    Alle Rezepte anzeigen

    Erfrischender Sommerhit – Spaghetti alla Crudaiola

    Endlich nimmt der Sommer Fahrt auf und beschert uns nächste...

    Mehr

    Köstlicher Kartoffelsalat-Kranz aus Schweden

    Unsere Freundin Ava aus Schweden hat uns kürzlich ein Foto ...

    Mehr

    Himmlische Turbo-Glacetorte mit Himbeeren

    Diese Leckerei für heisse Sommertage sieht nicht nur sehr v...

    Mehr

    Neuer No-Bake-Hit mit viel Frucht und leichtem Genuss

    Der Sommer nimmt volle Fahrt auf und knackt in diesen Tagen ...

    Mehr

    Neuer Rezepte-Favorit: supersaftiger Apfelkuchen

    Es gibt Kuchen, von denen können wir gar nicht genug kriege...

    Mehr

    Cremige und erfrischende Johannisbeeren-Tarte

    Die Saison für Johannisbeeren ist lanciert und damit auch d...

    Mehr

    Exotisches Thai-Curry-Ananas

    Mit diesen fruchtigen Ananas-Hälften, die mit einem leckere...

    Mehr

    Saftiger Schokokuchen (ohne Mehl) mit Kirschen

    Sie sind ein wahres Traumpaar: Schokolade und Kirschen. In d...

    Mehr

    Aus der Toskana: cremiger Rüebli-Risotto

    Im Frühjahr ist es im Stilpalast bereits Tradition, dass wi...

    Mehr

    Neues Trend-Blitzrezept: umwerfende Crookies

    Wir haben uns lange überlegt, ob wir dieses neue Trendrezep...

    Mehr

    Wähle einen Supermarkt

    Hier geht’s zum Shop deiner Wahl