Appenzeller Flûtes

Die köstlichen Blätterteigstangen dürfen auf keinem Buffet fehlen. Das Apéro-Gebäck ist ganz einfach herzustellen und mit dem rezenten Appenzeller Käse ein wahrhaft urchiges Geschmackserlebnis. 

Bild: © Stilpalast

Zutaten

Ca. 20 Flûtes
Zutaten: 
  • 1 Blätterteig, ausgewallt, rechteckig
  • 1 Eigelb
  • 50 g Appenzeller Käse
  • Teigrädchen 
Zubereitung 
  1. Backofen auf 170 Grad Unter- und Oberhitze vorheizen. Umluft ist für Blätterteig nicht empfehlenswert, denn durch die ständige Luftzirkulation wird der Blätterteig im Kern trocken und aussen nicht ganz knusprig.
  2. Den Blätterteig behutsam ausrollen und mit dem Teigrädchen ca. 1.5 cm breite Streifen schneiden. Wie lange die Flûtes werden sollen, entscheidest du am besten selber. Wir haben eine passende Länge zu unseren Gläsern gewählt, in der wir die Flûtes später auf dem Buffet servieren.
  3. Den Käse fein reiben und bereitstellen.
  4. Nun die Blätterteigstreifen mit Eigelb einpinseln. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Nimm nun einen Blätterteigstreifen, halte ihn an beiden Enden mit je zwei Fingern senkrecht in der Luft fest und drehe den Streifen leicht ineinander, sodass eine spiralenartige Form entsteht.
  5. Die gedrehten Streifen auf das Backblech legen. Achte darauf, genügend Abstand zwischen den einzelnen Streifen zu lassen, sonst kleben sie später im Ofen aneinander fest . Zum Schluss die Streifen mit dem geriebenen Appenzellerkäse bestreuen und die Flutes für ca. 10 Minuten im Ofen backen, bis sie goldbraun sind.

Du kannst alternativ auch einen anderen Käse verwenden oder die Flûtes zusätzlich noch mit ein paar Mohn-Samen bestreuen.