Chocolate Chip Cookies

In einer Stadt, wo sehr oft die Nacht zum Tag gemacht wird, kann dich vor Mitternacht schon mal ein kleines Hüngerchen plagen. Die New Yorker greifen in diesem Falle sehr gerne zu den kleinen, feinen Chocolate Chip Cookies, die schnell und einfach zubereitet sind. Natürlich schmecken sie auch köstlich zum Nachmittagstee. Wir präsentieren hier ein Original-Rezept aus den USA (New York – die Kultrezepte von Marc Grossman, ISBN 978-3-86244-382-6).
Bild: © Stilpalast

Zutaten

ca. 40 Stück
Zutaten: 
  • 250 g zimmerwarme Butter
  • 125 g feiner Zucker
  • 125 g feiner Rohzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Eier
  • 400 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 250 g Schokolade, in kl. Stücke gehackt
Zubereitung 
  1. Die Butter mit den beiden Zuckersorten schaumig schlagen. Vanillezucker, Salz und Eier unterrühren.
  2. Mehl und Backpulver mit der gehackten Schokolade mischen und mit der Buttermischung verrühren, bis ein homogener Teig entstanden ist. Zu einer Kugel formen und für mindestens 1 Stunde in einer Frischhaltefolie in den Kühlschrank legen.
  3. Den Backofen auf 230°C (Umluft 210°C) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  4. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Ca. 40 Kugeln daraus formen auf das mit Backpapier ausgelegte Blech legen. 5 bis 6 Minuten backen (die Cookies sollten nach dem Backen noch etwas weich sein). Vor dem Servieren mindestens 10 Minuten auskühlen lassen.
  5. Wer mag, kann die Cookies noch mit einen Hauch Fleur de Sel bestreuen.