Fruchtiger Holunderblüten-Gelée

Im Frühsommer findest du an Weg- und Waldrändern die Zutat für unseren heissgeliebten Holunderblüten-Gelée. Der goldfarbene Brotaufstrich schmeckt dank Apfelsaft und den gesunden Blüten herrlich fruchtig und frisch. Die Zubereitung ist äusserst einfach und gelingt immer. Also unbedingt mal ausprobieren!
Bild: © Stilpalast

Zutaten

5 Konfitüregläser
Zutaten: 
  • 2 grosse Handvoll Holünderblüten (gereinigt)
  • 750 ml klarer Apfelsaft
  • 1 1/2 bis 2 Päckchen (12 bis 16 g) Geliermittel Agar Agar (in der Migros erhältlich)
  • 400 g Zucker
Zubereitung 
  1. Die gereinigten Holunderblüten in eine grosse Schüssel geben und mit dem Apfelsaft übergiessen. Die Schüssel mit einem Küchentuch bedecken und den Holunder-Apfel-Sud 24 Stunden lang ziehen lassen.
  2. Am nächsten Tag die Konfitüre- oder Weckgläser heiss ausspülen und bereitstellen.
  3.  Den Saft absieben und in eine Pfanne giessen. Das Geliermittel und zwei EL vom Zucker unterrühren und die Flüssigkeit mit einem Schwingbesen unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Den restlichen Zucker hinzufügen und unter Rühren 1 Minute lang kochen lassen. 
  4. Den noch flüssigen Gelée kochend heiss in die sauberen Gläser abfüllen, sofort verschliessen. Einige Stunden lang abkühlen lassen, bis der Gelée fest ist.

 

Falls du gleich mehrere Portionen zubereiten möchtest, solltest du darauf achten, dass du nicht mehr als die oben genannte Flüssigkeit auf einmal aufkochst.