Häschen und Eiernest

Hüpf Häschen, hüpf! Diese Osterhasen aus feinstem Zopfteig werden beim Oster-Frühstück nicht nur die Herzen der Kinder erfreuen. Wem das Herstellen der Häschen zu kompliziert ist, kann den Teig auch zu runden, geflochtenen Nestchen formen und in der Mitte mit einem bunten, gekochten Ei verzieren.
© Stilpalast

Zutaten

ca. 5 Häschen
Zutaten: 
  • 500 g Zopf- oder Weissmehl
  • 1 1/2 TL Salz
  • 4 EL Zucker
  • 20 g Hefe, zerbröckelt
  • 60 g zimmerwarme Butter
  • 2 1/2 dl lauwarme Milch
  • 1 Ei, zerklopft
  • 1 TL Halbrahm od. Milch
  • 2 EL Hagelzucker
Zubereitung 
  1. Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel mischen. In der Mitte eine Mulde formen.
  2. Butter schmelzen und in die Vertiefung geben. 
  3. Hefe in Milch auflösen und ebenfalls in die Mulde giessen.
  4. Die Hälfte des Eis und die restliche Milch dazugeben. Alles gut vermischen und zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten.
  5. Die andere Hälfte des Eigelbs mit 1 TL Rahm vermischen und abgedeckt im Kühlschrank stehen lassen. 
  6. Den Teig in einer Schüssel mit einem feuchten Küchentuch zudecken und an einem warmen Ort ca. 2 Stunden um das Doppelte aufgehen lassen.
  7. Den Backofen in der Zwischenzeit auf 200°C vorheizen.
  8. Den Teig zu Häschen (vgl. Foto unten) oder Eiernestchen formen (dazu zwei Teigschlangen ineinander verschlingen und die Enden zu einem Kreis verbinden). 
  9. Die Häschen bzw. Nestchen für 15 Minuten kühl stellen. Danach mit der Eigelb-Rahm-Mischung bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. 
  10. Die Backwerke in der Mitte des Ofens ca. 30 Minuten bei 200°C goldgelb backen.
  11. Herausnehmen und auskühlen lassen. Die Häschen mit je einem kleinen Smartie als Auge versehen (einfach unten mit Wasser befeuchten, dann bleiben die Smarties kleben).