Kürbisrisotto mit Mascarpone

Wenn die Tage kürzer werden und die Abende etwas kühler sind, zählt diese würzige Leckerei bei einem Gäste-Dinner zu unseren Lieblingen. Der Risotto mit pikantem, gebratenem Kürbis, zartem Thymian und einem Klecks Mascarpone ist geschmacklich eine Wucht – und ganz easy zuzubereiten. Viel Spass beim Nachkochen!
Bild: © Stilpalast

Zutaten

Für 4 Personen
Zutaten: 

Für das Risotto-Grundrezept:

  • ca. 1 l Gemüsebrühe
  • 400 g Risotto-Reis
  • 1 Zwiebel, geschält und fein gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 dl Weisswein
  • 1 Handvoll frisch geriebener Parmesan

 

Für die Risotto-Zugabe:

  • 1 mittelgrosser Butternusskürbis (1 bis 1,5 kg)
  • ca. 2 EL Olivenöl
  • Meersalz aus der Mühle und Knoblauchpfeffer (od. normaler Pfeffer)
  • 2 EL frische Thymianblätter plus einige Zweige für die Deko
  • 100 g Mascarpone
  •  3 EL geriebener Parmesan
Zubereitung 
  1. Den Backofen auf 190 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Den Butternuss-Kürbis gut waschen, halbieren und mit einem Löffel alle Kerne aus dem Inneren holen. Den entkernten Kürbis mit einem scharfen Messer in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und auf das Backblech legen. Die Kürbisscheiben auf beiden Seiten mit Olivenöl bestreichen und mit Knoblauchpfeffer (od. frisch gemahlenem Pfeffer) und Salz bestreuen. Den Kürbis ca. 30 Minuten in der Ofenmitte backen. 
  3. Währenddessen den Risotto zubereiten. Hierfür in einer grossen Pfanne die gehackte Zwiebel in einem Esslöffel Olivenöl auf kleiner Stufe glasig dünsten. Den Risotto-Reis und die Thymianblätter hinzugeben, die Hitze höher stellen und rühren, bis er glasig geworden ist. Mit dem Weisswein ablöschen und unter Rühren einkochen lassen (es darf nur leicht köcheln). Die Gemüsebrühe hinzugiessen, bis der Reis bedeckt ist, und die Flüssigkeit erneut auf mittlerer Stufe unter Rühren einkochen lassen. Den Vorgang wiederholen, bis der Reis al dente ist.
  4. Das Blech herausnehmen. Die eine Hälfte des Kürbis fein hacken, die andere Hälfte grob hacken. Unter den garen Risotto heben.
  5. Die Pfanne vom Herd nehmen und 2 gehäufte EL Mascarpone und den Parmesan unterrühren. Vorsichtig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Risotto auf vorgewärmten Tellern verteilen und mit einem Klecks Mascarpone und Thymianblättern dekorieren. Sofort servieren.