Lidas Nuss- und Brün-Törtchen

Als Lida in den 70er Jahren mit ihrem Mann (ein ehemaliger Eishockeystar) und ihrem kleinen Sohn aus der damaligen Tschechoslowakei in die Schweiz und später in die USA flüchtete, hatte sie nicht viel Gepäck dabei. Aber zu unserem Glück hat sie damals ihre Rezeptsammlung mitgenommen. Denn ihre Weihnachtsguetzli sind einfach unschlagbar gut. Das Rezept ihrer herrlichen Nusstörtchen hat uns Lida verraten. In einer kleinen Abwandlung werden daraus auch die superfeinen Brün-Schokotörtchen. Unbedingt beides ausprobieren!
© Stilpalast

Zutaten

ca. 20 Stück
Zutaten: 

Nusstörtchen:

  • 140 g Butter (zimmerwarm)
  • 1 Eigelb
  • 70 g Puderzucker
  • 70 g gemahlene Mandeln
  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone
  • 160 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker

Für die Füllung:

  • 70 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 50 g Butter (zimmerwarm)
  • 50 g gemahlene Mandeln

Schokotörtchen:

  • 270 g Mehl
  • 180 g Butter (zimmerwarm)
  • 30 g Zucker
  • 100 g hochwertiger Kakao
  • 250 g gemahlene Mandeln

Für die Füllung:

  • 70 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 50 g Butter zimmerwarm
  • 70 g dunkle Schokolade
  • grüner Marzipan
Zubereitung 

Nusstörtchen:

  1. Die zimmerwarme Butter mit dem Puderzucker und dem Eigelb schaumig rühren. Mandeln, Zitronenschale, Vanillezucker und Mehl nach und nach vorsichtig daruntermischen, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
  2. Teig über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Am nächsten Tag den Teig ca. 5 mm dick auf Backpapier auswallen. Auf einem Blech im vorgeheizten Ofen in der Mitte bei 150°C ca. 20 bis 25 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.
  4. Für die Füllung Zucker und Eigelb in einer Schale über sehr heissem Wasser schaumig rühren. Danach in kaltem Wasser weiter schäumen, bis die Masse fast kalt ist.
  5. Anschliessend mit dem Handmixer Butter und Mandeln unterrühren. 
  6. Teigplatte in ca. 2 cm grosse Quadrate ausschneiden. Jeweils zwischen zwei Quadrate Buttercreme streichen. Am Schluss alle Törtchen mit Puderzucker bestreuen. 

Schokotörtchen:

  1. Mehl, Zucker, Mandeln und Kakao vermischen. Kalte Butterstückchen hinzufügen, alles zerreiben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Teig über Nacht kühlstellen. 
  2. Am nächsten Tag Teig auf einem Backblech ca. 5 mm dick auswallen. In der Mitte des vorgeheizten Ofens bei 150°C ca. 20 bis 25 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  3. Die Füllung wird gleich hergestellt wie bei den Nusstörtchen. Einfach anstelle der Mandeln die geschmolzene Schokolade hinzufügen. 
  4. Teigplatte in ca. 2 cm grosse Quadrate schneiden und dazwischen Buttercreme streichen.  Zum Schluss Törtchen mit dunkler Schoko-Kuvertüre übergiessen. Leicht antrocknen lassen. Aus Marzipan kleine Deko formen und auf die Törtchen legen. In einer Guetzlidose an einem kühlen Ort (z.B. Kühlschrank oder Balkon) aufbewahren. So sind sie mindestens drei Wochen haltbar.