Pasta bufala e pomodoro

Bei der Kreation dieses Pastagerichtes haben wir uns vom unwiderstehlichen Caprese di Bufala inspirieren lassen. Der sämige Büffelmozzarella und die aromatischen Tomaten harmonieren auch in dieser heissen Version wunderbar miteinander. Verfeinert bzw. angereichert wird der aussergewöhnliche Pasta-Schmaus mit Rotwein und vitaminreichen Auberginen, die den Stoffwechsel kräftig ankurbeln. 
Bild: © Stilpalast

Zutaten

2 Personen
Zutaten: 
  • 250 g Penne mit Quinoa (z.B. in der Migros erhältlich)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1/2 mittelgrosse Aubergine, in kleine Würfel geschnitten
  • 2 dl Rotwein
  • 400 g fertig passierte Tomaten
  • 2 Kugeln Mozzarella di Bufala (z.B. von Lidl)
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • evt. Basilikumblätter oder Radieschensprossen zur Deko
Zubereitung 
  1. Die Nudeln nach Anleitung in Salzwasser al dente kochen.
  2. In der Zwischenzeit in einer Pfanne die Zwiebeln, den Knoblauch und die Auberginenstücke im Olivenöl ca. 3 Minuten andünsten. Mit dem Rotwein ablöschen und bei mittlerer Hitze leicht einkochen lassen.
  3. Die passierten Tomaten hinzufügen und alles ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer (und evt. italienischen Gewürzen) sehr gut würzen.
  4. Die Hälfte des Büffelmozzarellas in die Sauce einrühren, bis er geschmolzen ist.
  5. Das Wasser in der Penne abseihen und die Nudeln gut mit der Tomaten-Mozzarella-Sauce mischen. Auf tiefen Tellern anrichten, die restlichen Mozzarellahälften darauflegen und evt. mit Basilikumblättern oder Sprossen dekorieren. Sofort heiss servieren.