Peperonisuppe mit Jakobsmuscheln

Optisch und geschmacklich ein echtes Highlight: Die gelbe Peperonisuppe mit Jakobsmuscheln ist der perfekte Einstieg in ein gediegenes Dinner oder mit frischem Brot auch eine wunderbare kleine Hauptmahlzeit. Wer Jakobsmuscheln nicht mag, kann diese mit leckeren Speckscheiben (z.B. Pancetta) ersetzen.
Bild: © Stilpalast

Zutaten

Für 4 Portionen
Zutaten: 
  • 1 EL Olivenöl
  • 4 gelbe Peperoni (in D Paprika)
  • 1 Zwiebel, grob gehackt
  • 6 dl Gemüsebouillon
  • 8 Jakobsmuscheln oder 4 Speckscheiben (z.B. Pancetta)
  • 4 EL Sauerrahm
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
Zubereitung 
  1. Peperoni waschen, mit dem Sparschäler grob schälen, klein schneiden
  2. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die klein geschnittenen Peperoni (Paprika) und Zwiebeln darin andämpfen.
  3. Mit der Gemüsebouillon ablöschen und bei kleiner Mittelhitze zugedeckt ca. 10 bis 15 Minuten köcheln lassen. 
  4. Pfanne vom Herd nehmen, die Suppe pürieren. Anschliessend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Pfanne auf der ausgeschalteten Herdplatte zugedeckt stehen lassen.
  5. In einer Bratpfanne 1 EL Olivenöl heiss werden lassen. Darin 8 Jakobsmuscheln (alternativ 4 Speckscheiben) ca. 1,5 Minuten beidseitig anbraten. Jakobsmuscheln mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Die Suppe in die Schüsselchen giessen und mit je 1 EL Sauerrahm garnieren. Jakobsmuscheln (an einem Holzspiess) bzw. Speckscheiben beigeben und sofort servieren.