Saftige Orangenküchlein

Himmlisch fruchtig und saftig schmecken diese originellen Orangen-Joghurt-Küchlein, die gleich in der Orangenschale gebacken werden. Der luftige, grosszügig mit Orangensaft getränkte Kuchen zergeht beinahe im Mund – wahrlich zum Niederknien! Du kannst diese süsse Verführung selbstverständlich auch in einer Cakeform backen (adaptiertes Rezept aus "Fannys Patisserie" von Fanny Zanotti, ISBN 978-3-86873-740-0).
Bild: @ Stilpalast

Zutaten

8 Küchlein od. Cakeform ca. 28 cm
Zutaten: 
  • 8 Orangen (sollten ohne Umfallen auf einer Unterlage stehen können)
  • 200 g Mehl
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Joghurt
  • 3 Eier
  • 175 g feiner Kristallzucker
  • abgeriebene Schale von 2 unbehandelten Orangen
  • 60 g Butter, zerlassen
  • 4 EL Puderzucker
Zubereitung 
  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Orangen waschen und trocken tupfen. Die obere Kappe abschneiden. Mit einem Metalllöffel das Fruchtfleisch herauslösen und dieses in eine Schüssel geben.
  3. Die ausgehöhlten Orangen auf ein mit Backpapier belegtes Blech stellen.
  4. Für die Teigmasse alle Zutaten (ausser die 4 EL Puderzucker) in einer grossen Schüssel glatt rühren. Die Masse in den vorbereiteten Orangen verteilen, so dass sie etwa zu zwei Dritteln gefüllt sind.
  5. Ca. 30 bis 35 Minuten in der Ofenmitte backen. In einer Cakeform sollte der Kuchen jedoch ca. 40 bis 45 Minuten im Ofen bleiben. Zur Prüfung, ob das Backwerk schon fertig ist, die Stäbchenprobe machen. Dazu ein dünnes Spiesschen bzw. eine Stricknadel reinstechen. Es sollte kein Teig mehr kleben bleiben.
  6. Das aufbewahrte Fruchtfleisch durch ein feinmaschiges Sieb drücken und den Saft in einem Behälter auffangen. Davon 8 EL in eine kleine Schüssel geben und mit 4 EL Puderzucker mischen.
  7. Die Küchlein aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen. Mit einem dünnen Spiesschen ein paar Mal in die lauwarmen Küchlein stechen und mit dem gezuckerten Orangensaft tränken. Ganz auskühlen lassen.
  8. Mit Puderzucker bestreuen und sofort servieren.