Unser neuer Brunch-Hit

Bei diesen kalten Temperaturen sehnen wir uns vermehrt nach süssen Mahlzeiten. Wir haben uns deshalb in den vergangenen Wochen auf die Suche nach dem weltbesten Rezept für den österreichischen Klassiker Kaiserschmarrn gemacht. Und wir sind fündig geworden: Diese fluffige und raffinierte Version der Omelette verfügt in Kombi mit einem feinen Apfelmus definitiv über grosses Suchtpotential – egal, ob bei einem kleinen Dinner oder einem Sonntagsbrunch. 
Bilder: @ Stilpalast

Zutaten

Für 4 Personen
Zutaten: 
  • 4 Bio-Eier
  • 40 g Zucker
  • 1/2 TL Vanillezucker
  • 80 g Mehl
  • 40 g Speisestärke (Maizena)
  • 1 dl Halbrahm
  • 1 Prise Salz
  • 50 g getrocknete Cranberries
  • 3 EL weiche Butter
  • ca. 3 EL Puderzucker
Zubereitung 
  1. Den Backofen auf 200 °C Oberhitze vorheizen.
  2. Die Eier trennen. Das Eigelb zusammen mit der Hälfte des Zuckers und Vanillezucker in einer Rührschüssel auf hoher Stufe schaumig schlagen. Mehl und Maizena in eine kleine Schüssel sieben und gut vermischen. Abwechselnd das Mehl mit dem Halbrahm bei tieferer Stufe unter die Eigelb-Zucker-Mischung rühren. Die Eiweisse mit Salz steif schlagen, den restlichen Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis eine glänzende, feste Masse entstanden ist.
  3. Den festen Eiweissschnee zusammen mit den Cranberries vorsichtig unter den Teig heben.
  4. In einer ofenfesten Bratpfanne 1 EL Butter erhitzen und den Teig hineingeben. Diesen bei geringer Hitze 3 Minuten lang stocken lassen (nicht länger, da der Teig fluffig bleiben soll).
  5. Den Teig in der Pfanne im Backofen auf der mittleren Schiene mit Oberhitze 6 Minuten lang goldbraun backen lassen. Die Pfanne mit Topflappen bzw. Ofenhandschuhen herausnehmen (Achtung: der Stiel ist heiss!!) und den Kaiserschmarrn mit der Bratschaufel in kleine Stücke teilen. Die restliche Butter darauf verteilen und mit 1 EL Puderzucker bestreuen. Sofort noch heiss auf den Tellern verteilen und nochmals mit etwas Puderzucker bestreuen. Zusammen mit gekauftem oder selbstgemachtem Apfelmus (hier geht's zum Rezept) oder Früchtekompott nach Wahl servieren.

Dieser Kaiserschmarrn eignet sich bestens als leichtes Abendessen oder als Hauptgang bei einem Brunch.